Interessierst du dich für Berufe mit Pflanzen, so gibt es eine Vielzahl an möglichen Ausbildungsberufen, die du erlernen kannst, angefangen beim Floristen über den Gärtner bis hin zum Pflanzentechnologen. Wusstest du aber, dass du auch Studiengänge rund um die Themen Garten und Landschaft belegen kannst?


Gartenbau & Co.

Gartenbau oder auch Gartenbauwissenschaften bieten dir einen allumfassenden und sehr abwechslungsreichen Blick auf naturwissenschaftliche, aber auch auf wirtschaftswissenschaftliche und ingenieurswissenschaftliche Aspekte. Es ist ein Studium, dass einen hohen Praxisanteil besitzt und sich generell in Produktionsgartenbau und den Dienstleistungsgartenbau unterteilen lässt. Abgeschlossen wird es mit dem Bachelor of Science.

Einige Hochschulen bieten auch entsprechende Masterstudiengänge an, so unter anderem: Produkt- und Qualitätsmanagement in Landwirtschaft und Gartenbau oder Produktionsmanagement in Agrarwirtschaft und Gartenbau.

Als Absolvent findest du eine Stelle in Gärtnereien, bist beratend tätig oder arbeitest für offizielle Kammern, Verbände oder Genossenschaften. Weitere Perspektiven sind:

  • Tätigkeit in der Lehre und der Forschung,
  • Pflanzenzucht,
  • internationale Organisationen,
  • Lebensmittelindustrie,
  • Qualitätssicherung oder leitende Positionen
  • usw.



Landschaftsgestaltung

Während sich der Gartenbau auf Pflanzen als Erzeugnisse konzentriert, die es zu produzieren und zu züchten gilt, beschäftigt sich die Landschaftsarchitektur vornehmlich mit freien natürlichen Flächen. Diese zu gestalten und zu planen ist die Hauptaufgabe der Landschaftsarchitekten.

Im Studiengang Landschaftsarchitektur entwirfst du Gärten, Sportplätze oder Parks, planst die entsprechenden Anlagen und setzt diese schlussendlich auch baulich um. In der Landschaftsgestaltung wirst du mit sehr viel ingenieurswissenschaftlichen Tätigkeiten umgehen. Neben der Entwicklung neuer Grünanlagen ist der Naturschutz und somit der Schutz von Flora und Fauna in den entsprechenden Flächen ein ebenso wichtiger Punkt in deinem Studium und in deiner späteren Tätigkeit.

Je nach deinem gewählten Studiengang hast du neben naturwissenschaftlich/ökologischen Fächer auch Mathematik, Statistik, Informatik, aber ebenso wirtschaftswissenschaftliche, rechtliche oder technische und ingenieurswissenschaftliche Module auf deinem Stundenplan.

Perspektiven hast du

  • in Verwaltungen,
  • in Planungs- und Ingenieurbüros,
  • in der Forschung und Entwicklung,
  • in der Projektarbeit,
  • im öffentlicher Dienst,
  • in der Städteplanung,
  • in leitenden Positionen
  • usw.


Mögliche Bachelorstudiengänge:

Landschaftsarchitektur (B. Sc.)
Landschaftsarchitektur (B. Eng.)
Ingenieurwesen im Landschaftsbau
Landschafts- und Freiraumentwicklung
Landschaftsarchitektur und Umweltplanung
Landschaftsarchitektur und Raumplanung

Mögliche Masterstudiengänge:

Landscape Architecture and Planning/Landschaftsarchitektur und -planung
Landschaftsarchitektur (M. Sc.)
Landschaftsarchitektur (M. Eng.)
Landschaftsarchitektur und Regionalentwicklung
Landschaftsarchitektur und Umweltplanung


Interessierst du dich eher für einen Ausbildungsberuf rund um Pflanzen? Auch hierzu bieten wir dir einige Informationen und Ausbildungsplätze.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung im Baugewerbe: Das musst du wissen

Du hast bald deinen Schulabschluss in der Tasche? Du bist handwerklich veranlagt und der Bau von Gebäuden, Straßen, Brücken und Co. hat dich seit jeher fasziniert? Dann solltest du dir unbedingt anschauen, welche Möglichkeiten du im Baugewerbe hast. Die wichtigsten Fakten rund um die Ausbildung auf dem Bau haben wir für dich zusammengetragen.

Triales Studium – Alle Informationen

Duale Ausbildung, duales Studium, Studium … - Das hast du bestimmt alles schon einmal gehört. Doch was hat es mit dem trialen Studium auf sich? Absolviert man drei Ausbildungen gleichzeitig oder neben dem dualen Studium noch ein zusätzliches Praktikum? Wir verraten dir, was es mit der neuen Form auf sich hat!

Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Nach oben