Landschaftsarchitektur und Umweltplanung

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Umwelt, Landwirtschaft und Tiere
Bauwesen und Immobilien
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

In der Landschaftsarchitektur in Verbindung mit der Umweltplanung geht es darum, kreative Aspekte mit ökonomischen und ökologischen Aspekten in Einklang zu bringen. Dies kann viele verschiedene Bereiche betreffen, die von der Gestaltung öffentlicher und privater Grünräume über städtebauliche Planungen bis hin zur Entwicklung umweltgerechter Raumkonzepte reichen. Der Schwerpunkt im Bachelorstudiengang Landschaftsarchitektur und Umweltplanung liegt auf zukunftsfähiger Gestaltung.

Inhalte:

  • Landschaftsarchitektur: Entwerfen und Geschichte 
  • Graphische Datenverarbeitung
  • Visuelle Kommunikation
  • Gestaltung und Darstellung
  • Angewandte Pflanzenökologie
  • Naturschutz und Landschaftsplanung
  • Freiraum
  • Planung
  • Vegetationstechnik
  • Bodenkunde
  • Raumplanung und Planungsrecht
  • Pflanzenverwendung
  • Freiraumpolitik

Perspektiven

Die Entwicklung von Städten und des ländlichen Raumes verändert sich stark. Die Bewältigung dieser Veränderungen ist ein wichtiges Aufgabenfeld. Die dafür benötigten Fachkräfte müssen sich durch ein breites Spektrum an fächerübergreifendem Wissen auszeichnen, um die anfallenden Aufgaben effizient bearbeiten zu können. Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs können ökonomische mit ökologischen Aspekten verbinden und so umweltfreundlich und nachhaltig gestalten.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Planungsbüros
  • Planungsverbände
  • interdisziplinäre Entwicklungsgesellschaften
  • Großschutzgebietsverwaltungen
  • Fremdenverkehrsverbände
  • kommunale /staatliche Verwaltung

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben