Voraussetzungen

Um das Studium an Fachhochschulen aufnehmen zu können benötigst du die Fachhochschulreife, für die Aufnahme des Studiums an Universitäten die allgemeine Hochschulreife. In den meisten Fällen musst du ein Vorpraktikum vorweisen. Grundlegend solltest du dich für den Bereich der Ernährungs- sowie Hauswissenschaften interessieren.

Ablauf und Inhalte des Studiums

Während des Studiums erwirbst du Wissen über die physiologischen Grundlagen der menschlichen Ernährung und du lernst, Analysen zur Verarbeitung sowie zur Vermarktung von Lebensmitteln zu erstellen. Darüber hinaus werden dir wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Kenntnisse vermittelt und du beschäftigst dich mit u.a. folgenden Fragen: Was genau versteht man unter einer gesunden Ernährung? Wie lässt sich die Qualität von Lebensmitteln kontrollieren und sicherstellen? Außerdem setzt du dich mit naturwissenschaftlichen, medizinischen und technischen Inhalten auseinander. Je nach Hochschule ist das Studium der Oecotrophologie anders strukturiert.

In den meisten Fällen aber gliedert sich der Studienverlauf wie folgt:
  • Ernährungswissenschaften
  • Ernährungsphysiologie
  • Lebensmittelwissenschaften
  • Lebensmitteltechnologie
  • Lebensmittelverarbeitung
  • Lebensmittelchemie
  • Anatomie
  • Optik
  • Genetik
  • Mikrobiologie
  • Physik
  • Prozessmanagement
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Marketing
  • Sozioökonomie
  • Soziologie

Perspektiven

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums stehen dir vielfältige berufliche Perspektiven offen. Du arbeitest beispielsweise in folgenden Bereichen, Einrichtungen und Institutionen:

  • Ernährungsberatung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Marktforschung
  • Lebensmittelherstellung
  • Qualitätssicherung
  • Rezeptentwicklung
  • Produktentwicklung
Weiterführende Informationen zu Studienmöglichkeiten im Bereich Ernährungswissenschaften findest du bei AUBI-plus.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Steuererklärung als Azubi

Steuererklärung als Azubi

Eine Steuererklärung lohnt sich nicht? Weit gefehlt! Auch für Azubis kann sich das Ausfüllen der Formulare lohnen. Du bist in der Regel nicht dazu verpflichtet, deine Steuererklärung abzugeben – sie erfolgt freiwillig. Wir haben dir Gründe zusammengestellt, warum sich eine Steuererklärung aber auf jeden Fall lohnt!

Was du aus HAUS DES GELDES für deine Ausbildung mitnehmen kannst

Was du aus HAUS DES GELDES für deine Ausbildung mitnehmen kannst

Vor wenigen Wochen sind die finalen Folgen der spanischen Erfolgsserie „Haus des Geldes“ erschienen. Sie gehört zu den meistgeschauten internationalen Serien auf Netflix, aus der du auch einiges für deine Ausbildung mitnehmen kannst. Wir stellen dir jeden ersten Montag im Monat eine Serie vor und fassen die wichtigsten Lehren und Schlüsse zusammen.

10 gute Vorsätze für das Jahr 2022

10 gute Vorsätze für das Jahr 2022

Das Jahr 2021 geht zu Ende. Du hattest besinnliche und ruhige Festtage und konntest dich zwischen den Feiertagen gut erholen. Jetzt steht das Jahr 2022 vor der Tür - hast du deine Vorsätze schon alle zusammen oder überlegst du noch? Wir haben dir einige zusammengestellt, die eine Herausforderung, aber lohnenswert sind!