Lebensmitteltechnologie (M. Eng.)

Hochschule Bremerhaven

27568 Bremerhaven
2024
Studienangebot
Studiengangsdetails:
  • Studienrichtung:
    Lebensmittelwissenschaften Lebensmittelwissenschaften
  • Studiengebühren:
    Semesterbeitrag 344 €
  • Voraussetzung:
    Abgeschlossenes Studium
  • Studienbeginn:
    Sommer- & Wintersemester
  • Studiumstyp:
    Am Standort
  • Regelstudienzeit:
    3 Semester
  • Studienabschluss:
    Master of Engineering
  • Immatrikulationsfrist:
    offen
  • Referenz-Nr (in der Bewerbung bitte angeben):
    AUBI-13075
Hochschule Bremerhaven
Hochschule Bremerhaven © Hochschule Bremerhaven

Lebensmitteltechnologie (Master of Engineering)

Expert:innen für Lebensmittel
Die Lebensmittelbranche ist einer der größten Arbeitgeber Deutschlands. Dabei ist zu beobachten, dass hier die Nachfrage nach höher qualifizierten Absolventinnen und -absolventen stetig steigt, insbesondere für die Entwicklung neuartiger Produkte und Verfahren. Die Lebensmittelwirtschaft unterliegt vielen Trends, die eine ständige Neu- und Weiterentwicklung des Angebots an Lebensmitteln erfordern. Nachhaltigkeit, Regionalität, Superfood und Gesundheit sind dabei nur einige Schlagworte, die in den letzten Jahren hohe Bedeutung erlangten. Auch deshalb steht die Thematik "Produktinnovation" im Fokus des Masterstudiengangs Lebensmitteltechnologie. Die Masterstudierenden entwickeln hier praxisnah völlig neue Lebensmittel, die neuartige technofunktionelle Eigenschaften aufweisen. Die vertiefte Ingenieursausbildung in Kombination mit den notwendigen Führungskompetenzen versetzt die Absolventinnen und Absolventen in die Lage, mittelständisch geprägte Unternehmen oder auch die vielen bekannten global player erfolgreich in die Zukunft zu führen. Darüber hinaus kommt der herausragende Wirtschaftsfaktor, den die Lebensmittelbranche in der Region Bremen und am Standort Bremerhaven einnimmt – gerade auch als Zentrum der Fischverarbeitung – den Masterstudierenden zu Gute.
Studieninhalte
Aufbau und Zielsetzung
Ziel des Studiums ist es, durch die Vermittlung von detaillierten Kenntnissen der Be- und Verarbeitung von Lebensmitteln und von Führungskompetenzen den Studierenden die Übernahme von Leitungspositionen in der Lebensmittelwirtschaft zu ermöglichen. Neben dem bestehenden Bedarf in der Wirtschaft nach höher qualifizierten Fachkräften bildet das Masterstudium auch für den Bereich Forschung und Entwicklung aus.

Aufbau: Der Modulblock Innovation (1. und 2. Sem.) umfasst sowohl das Innovationsmanagement als auch die Produkt-, Prozess- und Verpackungsentwicklung. Im Modulblock Verfahrenstechnik (1. Sem.) entwickeln die Studierenden für wichtige Problemstellungen aus den entsprechenden verfahrenstechnischen Teilgebieten zielgerichtete Lösungen. Der Modulblock Leadership (1. und 2. Sem.) vermittelt die notwendigen fachlichen Kenntnisse und sozialen Fähigkeiten für die Übernahme von Führungsaufgaben in der Lebensmittelwirtschaft. Im Modulblock Spezielle Technologien (2. Sem.) beschäftigen sich die Masterstudierenden mit den ausgewählten Aspekten aus den Bereichen der pflanzlichen und tierischen Lebensmittel sowie Fisch. Durchgängig gilt, dass das kritische Hinterfragen aktueller Entwicklungen das Grundgerüst aller Module bildet. Das Studium schließt mit der Masterarbeit (3. Sem.) ab, die vorzugsweise mit externen Partnerinnen und Partnern aus der Lebensmittelwirtschaft und -forschung absolviert wird.
Schwerpunkte und Besonderheiten
Bei dem Studiengang Lebensmitteltechnologie handelt es sich um ein wissenschaftliches Ingenieurstudium, das sowohl vertieftes theoretisches Wissen als auch praxisorientierte Fähigkeiten auf der Basis der bisher erworbenen Kenntnisse über lebensmitteltechnologische Fragestellungen vermittelt. Das Studium wird durch einen hohen Anteil an Praktika charakterisiert, die auch in Form von Projektarbeiten in der Industrie oder Forschung realisiert werden können. Das Masterstudium bietet zudem die Möglichkeit, durch die Wahl geeigneter Module seine eigenen persönlichen Interessen und Fähigkeiten zu berücksichtigen bzw. auszubauen. Der Modulblock der Verfahrenstechnik kann auf Antrag beim Prüfungsausschuss durch Modulblöcke anderer Masterstudiengänge ausgetauscht werden.
Praxisphase und Auslandsaufenthalt
Bei der Beantwortung logistischer Fragestellungen spielen internationale Aspekte eine große Rolle. Daher werden Studierende im Studium zum internationalen Austausch angeregt, zum Beispiel im Rahmen eines Auslandssemesters, die durch das Kooperationsnetz der Hochschule ermöglicht werden. Der Studiengang LEM hat spezielle Partnerhochschulen in ganz Europa. Eine Auflistung finden Sie auf den Seiten des International Office. Zudem gibt es ein starkes Netz von Kontakten und nationalen Kooperationen mit über 30 Unternehmen, Institutionen und wissenschaftlichen Organisationen. Durch diese Verknüpfungen besteht die Möglichkeit, die Entwicklung in der Praxis zu verfolgen und sie in die Lehre zu transferieren. 
Deine Zukunft in der Lebensmittelwirtschaft
Tätigkeiten, Forschung und Berufsbild
Der Studiengang ist auf die Ausbildung von Lebensmitteltechnolog: innen für Führungspositionen in der seit langer Zeit stabilen und zukunftsweisenden Lebensmittelwirtschaft ausgerichtet. Die angebotenen Spezialisierungen bereiten dich adäquat auf die Tätigkeiten in der Lebensmittelbranche vor. Die Aufgaben liegen u. a. im Bereich der Produkt- und Verfahrensentwicklung, in der Projekt- und Abteilungsleitung, in der Entwicklung neuer Technologien, im Einsatz neuer Rohstoffe, in der Planung, Projektierung und Logistik sowie bei der Zulieferung und Herstellung von Inhaltsstoffen. Als Absolvent:in wirst du mit der Qualifikation als Fach- und Führungskraft umfassende Aufgaben auf mittlerem und höherem Managementniveau wahrnehmen können. Darüber hinaus kannst du deine Kenntnisse in anderen Industriebereichen, wie der Futtermittel- oder Biotechnologie, Kosmetik- und Pharmabranche und der Mess- und Regelungstechnik einsetzen. Ein Bedarf besteht auch in Verbänden und Prüfinstitutionen. Zudem ist es möglich, im Bereich der angewandten Forschung und Entwicklung tätig zu werden.


Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.
Duale Studiengänge BWL und LTW
Duale Studiengänge BWL und LTW
Willkommen bei Gründung, Innovation, Führung (kurz GIF)
Willkommen bei Gründung, Innovation, Führung (kurz GIF)
Imagefilm der Hochschule Bremerhaven (Kurzversion)
Imagefilm der Hochschule Bremerhaven (Kurzversion)
Studiengang Ingenieurwesen (ING)
Studiengang Ingenieurwesen (ING)
Kurzvorstellung Studiengang Soziale Artbeit (SoA)
Kurzvorstellung Studiengang Soziale Artbeit (SoA)
Kurzvorstellung Studiengang Physician Assistant (PA) - Medizinische Assistenz
Kurzvorstellung Studiengang Physician Assistant (PA) - Medizinische Assistenz
Studiengangsdetails:
  • Studienrichtung:
    Lebensmittelwissenschaften Lebensmittelwissenschaften
  • Studiengebühren:
    Semesterbeitrag 344 €
  • Voraussetzung:
    Abgeschlossenes Studium
  • Studienbeginn:
    Sommer- & Wintersemester
  • Studiumstyp:
    Am Standort
  • Regelstudienzeit:
    3 Semester
  • Studienabschluss:
    Master of Engineering
  • Immatrikulationsfrist:
    offen
  • Referenz-Nr (in der Bewerbung bitte angeben):
    AUBI-13075
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
27568 Bremerhaven
Allgemeine Studienberatung
0471/4823-556
E-Mail anzeigen
Chatte mit uns

Du benötigst Hilfe? Registriere dich im Servicebereich oder melde dich an und chatte mit unseren Experten!

Jetzt registrieren