AUBI-plus GmbH Freitag, 27. Juli 2018 3 Minuten Lesezeit

Der Studiengang IT-Management - eine Kombination aus BWL und Technik

Am 27. Juli ist Tag des Systemadministrators. Dieser Tag soll dazu dienen, den ITlern, die ihre Arbeit hauptsächlich im Hintergrund absolvieren, zu danken. Wir möchten den Tag nutzen, um euch heute den Ablauf des Studiengangs IT-Management sowie die anschließenden Karrieremöglichkeiten näher vorzustellen.

Als IT-Manager kümmerst du dich mit deinem Team darum, dass die Datenübertragung funktioniert.
Als IT-Manager kümmerst du dich mit deinem Team darum, dass die Datenübertragung funktioniert.© StockSnap | Pixabay Public Domain

Inhalte:

Das Studium IT-Management vermittelt fachübergreifendes Wissen aus dem technischen und dem betriebswirtschaftlichen Bereich. Je nach Unternehmen, in dem du nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs arbeitest, hast du verschiedene Schwerpunkte in deiner täglichen Arbeit. Schwerpunkte können zum Beispiel sein: IT-Sicherheit, Erforschung neuer Informationstechniken, Optimierung von Online-Auftritten oder die Entwicklung neuer Informatik-Dienstleistungen. Die IT-Abteilung garantiert den reibungslosen Ablauf des Arbeitsalltages in den Unternehmen. So bist du beispielsweise dafür verantwortlich, dass alle Mitarbeiter ohne Einschränkungen ihre PC´s und die Telefonanlage nutzen können. Durch dein Organisationstalent trägst du einen großen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens bei. Du kannst Leiter von verschiedenen IT-Projekten werden und versorgst die Mitarbeiter mit Informationen zum Thema IT-Recht und anderen IT-gestützten Themen.

Im Studiengang werden unter anderem folgende Themen behandelt:

  • IT-Projektmanagement
  • E-Business
  • Systeme und Systemarchitekturen
  • IT-Sicherheit und Recht
  • Wissens- und Informationsmanagement
  • Software-Engineering
  • Business Intelligence
  • Unternehmensführung und Personalmanagement
  • Marketing und Unternehmenskommunikation
  • Wirtschaftsenglisch

Je nach Hochschule wird mal der IT- und mal der BWL-Bereich vertieft. Du solltest dir also genau überlegen, was dir wichtig ist, bevor du dich für eine Hochschule entscheidest.

Angesehene Hochschulen in diesem Bereich sind z. B. die IUBH oder die FOM.

 

Ablauf:

Das Bachelor-Studium dauert in der Regel 6 bis 8 Semester. Anschließend hast du die Möglichkeit, dein Wissen in einem 4 bis 6 Semester dauernden Masterstudiengang aus dem IT-Bereich zu vertiefen. Du kannst dein Studium in verschiedenen Modellen wie bspw. in Vollzeit, Teilzeit, als duales Studium, berufsbegleitendes Studium oder als Studium im Ausland absolvieren.

Im Laufe des Studiums hast du durch Wahlpflichtmodule die Möglichkeit, dich auf einen Bereich, wie zum Beispiel IT-Entwicklung, IT-Systeme oder Softwaregestaltung, zu spezialisieren. Um den Alltag eines IT-Managers kennenzulernen, ist ein Praktikum oder eine längere praktische Projektarbeit meistens wichtiger Bestandteil des Studiums. Diese praktischen Erfahrungen sammelst du allerdings erst gegen Ende vom Studium, meist nach dem 4. Semester.

Mit der Anfertigung einer Bachelor- oder Masterarbeit schließt du das IT-Management Studium ab. Nun kannst du dich Bachelor of Science oder Master of Science nennen. Teilweise vergeben Hochschulen auch den Titel Bachelor of Arts bzw. Master of Arts.

 

Voraussetzung:

Um IT-Management studieren zu können, brauchst du eine Hochschulzugangsberechtigung, sprich dein Abitur oder die Fachhochschulreife. Weiterhin solltest du mathematische Kenntnisse sowie Interesse an IT, Technik und BWL mitbringen. Auch der Spaß an organisatorischen und verantwortungsvollen Aufgaben, wie die Führung eines Teams, sollte dir nicht fehlen.

 

Gehalt und Karrieremöglichkeiten:

 Das Einstiegsgehalt nach erfolgreichem Abschluss deines Studiums ist abhängig von der Branche, deiner Berufserfahrung sowie der Unternehmensgröße bzw. dem Unternehmensstandort. Durchschnittlich verdienen Bachelorabsolventen zwischen 40.000 und 50.000 € brutto pro Jahr. Nach einiger Zeit Berufserfahrung kann das Jahresgehalt aber schnell auf 60.000 bis 80.000 € ansteigen. In Führungspositionen werden auch  6-stellige Jahresgehälter gezahlt.

Nach deinem Studium kannst du als Leiter des IT-Bereichs in großen Unternehmen tätig werden. Mit deinem Bachelor- oder Masterabschluss ist es auch kein Problem,  branchenübergreifend eine Anstellung zu finden, denn IT-Manager werden überall gebraucht. Einsatzmöglichkeiten bieten sich dir zum Beispiel in der Industrie, bei Finanzdienstleistern, in Logistikunternehmen, in der Gesundheitsbranche und in der Wissenschaft. Ein weiterer Karriereweg ist natürlich auch die Selbstständigkeit. Allerdings solltest du erst ein paar Jahre Berufserfahrung sammeln, bevor du dich selbstständig machst.

 

Wie du siehst, bietet dir der Studiengang nicht nur interessante und abwechslungsreiche Inhalte, sondern auch zahlreiche Karrieremöglichkeiten!

Interessiert? Dann informier dich am besten gleich jetzt über die freien Studienplätze oder über weitere Berufe in der IT-Branche!

Quellen:

  1. www.management-studium.net (abgerufen am 13.4.2018)
  2. www.studycheck.de (abgerufen am 13.4.2018)
  3. www.wirtschaftsinformatik-studieren.net (abgerufen am 13.4.2018)