Übersicht der Ausbildungsberufe

Arbeiten im Öffentlichen Dienst bedeutet, dass dein Arbeitgeber der deutsche Staat, ein Bundesland, eine Kommune oder eine Einrichtung des öffentlichen Rechts ist. Viele Berufsbilder sind deshalb besonders systemrelevant.
Es wird zwischen Angestellten, Beamtinnen und Beamten sowie Arbeiterinnen und Arbeitern im Öffentlichen Dienst und in der Verwaltung unterschieden. Das heißt also: Nicht jede Person, die im Öffentlichen Dienst arbeitet, ist automatisch verbeamtet! Nur rund ein Viertel der Berufsbilder bringen eine Verbeamtung mit sich. Etwa 30 Ausbildungsgänge bietet der Öffentliche Dienst für die unterschiedlichen Beamtenlaufbahnen an. Insgesamt warten aber mehr als 130 abwechslungsreiche Ausbildungsberufe bei den Bundesbehörden auf Mädels und Jungs, die sich dem Staatsdienst widmen möchten.

Unterschiede zwischen Beamten und Angestellten im Öffentlichen Dienst

Unter anderem finden sich folgende Unterschiede zwischen dem Beamtentun und dem Anstellungsverhältnis beim Öffentlichen Dienst:
  • Beamte erhalten eine Besoldung, Angestellte ein Entgelt nach Tarifvertrag.
  • Die Beamtenlaufbahn wird durch einen offiziellen Akt mit der Überreichung einer Ernennungsurkunde begonnen: Zunächst ist man Beamtenanwärter, das heißt man leistet einen Vorbereitungsdienst bzw. absolviert eine Ausbildung. Im Anschluss folgt der Status „Beamter auf Probe“ für bis zu fünf Jahre. Hat man diesen Status erfolgreich abgeschlossen, geht der Status in „Beamter auf Lebenszeit“ über. Das bedeutet, solange sich die Beamtin bzw. der Beamte nicht eines Vergehens schuldig macht oder die Dienstpflicht maßgeblich verletzt, ist sie oder er unkündbar.
  • Angestellte im Öffentlichen Dienst unterliegen den tarifvertraglich bestimmten Kündigungsfristen. Dies entspricht einer regulären Anstellung in der freien Wirtschaft.
Falls dich vor allem die Vor- und Nachteile des Staatsdienstes interessieren, schau mal in unseren Blogbeitrag Beamter werden: Pros und Cons! Hier hast du alle Infos auf einen Blick!

Voraussetzungen für den Öffentlichen Dienst und die Verwaltung

Die Berufsbilder im Öffentlichen Dienst und in der Verwaltung sind vielfältig und genauso unterschiedlich sind auch die jeweiligen Voraussetzungen! Du solltest aber vor allem folgende Eigenschaften mitbringen:
  • Interesse am Staatsdienst
  • kommunikatives und freundliches Auftreten
  • gewissenhaftes und vertrauenswürdiges Arbeiten
  • Verschwiegenheit und Diskretion
Und wie sieht es schulisch mit den Voraussetzungen aus? Genauso! Manche Ausbildungen im Öffentlichen Dienst und der Verwaltung erfordern die mittlere Reife, manche die Fachhochschulreife oder das Abitur. Wiederum andere Berufe setzen ein abgeschlossenes Studium voraus. Solltest du die Beamtenlaufbahn im einfachen Dienst einschlagen wollen, reicht aber auch ein Hauptschulabschluss für den Öffentlichen Dienst.

Angestellte im Öffentlichen Dienst

Angestellte im Öffentlichen Dienst: Gehalt

Angestellte im Öffentlichen Dienst werden auch Tarifbeschäftigte genannt und werden in der Regel gut bezahlt. Der Name Tarifbeschäftigte rührt daher, dass sie nach dem Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst, kurz TVöD, bezahlt werden. Speziell gibt es hier den Tarifvertrag für die Beschäftigten von Bund und Kommunen sowie den Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder, genannt TV-L. Das Bundesland Hessen hat darüber hinaus einen eigenen Tarifvertrag, den TV-H. Die Verträge sind in 15 Entgeltgruppen mit jeweils mehreren Entgeltstufen unterteilt. Neben diesen Tarifverträgen gibt es zudem besondere Bestimmungen für einzelne Beschäftigungsgruppen, zum Beispiel den TVöD-P für Angestellte in öffentlichen Pflege- und Betreuungseinrichtungen.
Die Eingruppierung in die Entgeltgruppe erfolgt nach Ausbildung, Qualifikation, Berufsbild und Berufserfahrung. So werden junge Frauen und Männer mit einer Weiterbildung (beispielsweise zum Techniker) in der Regel höher eingestuft als eine Person mit einer Berufsausbildung. Weitere Infos zur Bezahlung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im Öffentlichen Dienst gibt es beim dbb Beamtenbund und Tarifunion.
Folgend findest du einen Überblick über das Gehalt zum Einstieg für Angestellte im Öffentlichen Dienst. Dabei handelt es sich um Richtwerte:
Bauzeichner 
2.400 Euro
Chemielaborant 
2.950 Euro
Erzieher 
2.850 Euro
Fachangestellter für Arbeitsmarktdienstleistungen 
3.300 Euro
Forstwirt 
2.500 Euro
Justizfachangestellter 
2.800 Euro
Kaufmann für Büromanagement 
2.800 Euro
Sozialpädagoge 
3.300 Euro
Sozialversicherungsfachangestellter 
2.500 Euro
Steuerfachangestellter 
2.800 Euro
Tierpfleger 
2.500 Euro
Verwaltungsfachangestellter 
2.500 Euro
Wirtschaftsinformatiker 
3.300 Euro

Angestellter im Öffentlichen Dienst: Die Arbeitsbereiche im Überblick

  • Bildung und Erziehung
  • Allgemeine Verwaltung
  • Gesundheitswesen
  • Justizverwaltung
  • Natur und Umwelt
  • Sozialverwaltung
  • Technik, Wissenschaft und Forschung
  • Versorgung, Entsorgung und öffentliche Einrichtungen
  • Verkehr und Infrastruktur


Bildung und Erziehung

Tarifbeschäftigte im Bereich Bildung und Erziehung mit einer abgeschlossenen Ausbildung sind zum Beispiel Erzieher. Sie kümmern sich um die Kleinsten in unserer Gesellschaft und fördern ihre persönliche Entwicklung. Bringst du die Fachhochschulreife mit, kannst du nach einem dualen Studium der Sozialen Arbeit eine Anstellung im Öffentlichen Dienst beim Jugendamt oder im Kinderpflegedienst finden.

Allgemeine Verwaltung

Eine Ausbildung in der allgemeinen Verwaltung umfasst für Mädels und Jungs vor allem kaufmännische Berufe. Dazu gehören zum Beispiel der Industriekaufmann oder der Kaufmann für Büromanagement. Wenn du gern kreativ arbeitest, kannst du aber auch als Mediengestalter – Digital und Print im Öffentlichen Dienst arbeiten.

Gesundheitswesen

Soziale Ader, Helfersyndrom und Interesse an Medizin? Der Öffentliche Dienst hat einige Perspektiven im Gesundheitswesen parat! Als Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann kannst du in Seniorenheimen, Pflegeeinrichtungen oder Krankenhäusern tätig werden. Mit einem abgeschlossen Studium der Pharmazie kannst du zudem als Apotheker im Öffentlichen Dienst stehen und beispielsweise im Krankenhaus die interne Apotheke leiten.

Justizverwaltung

In der Justizverwaltung sind neben Richtern und Staatsanwälten auch Justizfachangestellte beschäftigt. Diese Fachkräfte sorgen für einen reibungslosen Ablauf bei Gericht und Staatsanwaltschaft, zum Beispiel kümmern sie sich um den Schriftverkehr und die Protokollführung bei Verhandlungen. Auch Gerichtsvollzieher stehen im Öffentlichen Dienst, sind aber im mittleren Dienst verbeamtet. Weitere Infos zu den Beamtenlaufbahnen findest du unten.

Natur und Umwelt

Natur und Umwelt fallen ebenfalls in den Bereich des Öffentlichen Diensts. So beschäftigen sich zum Beispiel Forstwirtinnen und Forstwirte mit der Erhaltung des Waldes und übernehmen die Pflege des Waldbestands. Tierpflegerinnen und -pfleger arbeiten im Öffentlichen Dienst beispielsweise in Zoos, Hochschulen mit Forschungslaboratorien oder Naturparks. Für beide Berufe benötigst du in der Regel die mittlere Reife.

Sozialverwaltung

In Deutschland besteht die Sozialversicherungspflicht. Es ist also jede Person in Deutschland dazu verpflichtet, sich sozial zu versichern. Sozialversicherungsfachangestellte spezialisieren sich in einer der Fachrichtungen der Sozialversicherung, zum Beispiel allgemeine Krankenversicherung oder gesetzliche Rentenversicherung. Du hilfst deinen Kunden durch den Versicherungsdschungel und sorgst dafür, dass sie rundum abgesichert sind. Kaufleute im Gesundheitswesen organisieren und bieten Dienstleistungen an, beraten Kunden und wissen jederzeit über sämtliche rechtlichen Vorschriften Bescheid.

Technik, Wissenschaft und Forschung

Technische Berufe im Öffentlichen Dienst gefällig? Kein Problem! Hier stehen jungen Frauen und Männern wie dir spannende Berufsbilder zur Auswahl! Der Bauzeichner beispielsweise konstruiert die Baupläne für Kanalsysteme oder Straßen und unterstützt so Architekten oder Bauingenieure. Mit einer Ausbildung als Chemielaborant kannst du beispielsweise bei Umweltämtern arbeiten und untersuchst die Chemikalienzusammensetzung in regionalen Gewässern. Willst du deine Leidenschaft für IT mit dem Bereich Betriebswirtschaft verbinden, kannst du auch ein duales Studium der Wirtschaftsinformatik absolvieren und bei Bundes- oder Landesbehörden die Weiterentwicklung von Datenbanken sowie die Programmierung neuer Software übernehmen.

Versorgung, Entsorgung und öffentliche Einrichtungen

Du liebst Schwimm- und Freibäder und bist ein echtes Allround-Talent? Dann mach doch eine Ausbildung als Fachangestellter für Bäderbetriebe. Zu deinen Aufgaben gehören unter anderem das Unterrichten von Schwimmkursen und das Überwachen des Badebetriebs. Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen sind bei der Agentur für Arbeit und in Jobcentern beschäftigt. Sie bearbeiten Anträge für Sozialleistungen und helfen Kundinnen und Kunden bei der Arbeitssuche. In Büros für Stadtmarketing oder Kulturämtern sind Veranstaltungskaufleute dafür zuständig, Veranstaltungen für die Stadt zu organisieren, Räumlichkeiten zu buchen oder auch die Kosten für den Cateringservice zu kalkulieren.

Verkehr und Infrastruktur

Jede Region besteht aus hunderten von Straßen. Die Infrastruktur einer Stadt hält sich nicht von allein aufrecht! Straßenwärterinnen und Straßenwärter beseitigen Schlaglöcher in der Straße oder bessern die Fahrbahnmarkierung aus. Sie sorgen dafür, dass Autobahnen und Brücken im Top-Zustand bleiben und tragen ihren Teil zur allgemeinen Verkehrssicherheit bei. Deutschland verfügt zudem über ein gut ausgebautes Wasserwegenetz. Damit Flüsse, Kanäle und Seen stets schiffbar bleiben, sind ausgebildete Binnenschifferinnen und -schiffer in Wasser- und Schifffahrtsämtern im Einsatz.

Beliebte Berufe: Öffentlicher Dienst und Verwaltung

Sozialversicherungsfachangestellter / Sozialversicherungsfachangestellte

Sozialversicherungsfachangestellter / Sozialversicherungsfachangestellte

2284 freie Ausbildungsplätze

Dieser Beruf ist längst nicht so trocken, wie er klingt: Sozialversicherungsfachangestellte, kurz SoFas genannt, helfen ihren Kundinnen und Kunden bei allen Angelegenheiten rund um die Themen Krankenversicherung, Rentenversicherung oder Unfallversicherung.

Duale Ausbildung
Polizeikommissar / Polizeikommissarin

Polizeikommissar / Polizeikommissarin

2739 freie Ausbildungsplätze

Polizeikommissarinnen und Polizeikommissare sorgen für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, indem sie Ordnungswidrigkeiten verfolgen und Straftaten verhindern.

Duales Studium
Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

2155 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in Wirtschaftsunternehmen der Bereiche Industrie und Handel, im Öffentlichen Dienst und zum Teil auch im Handwerk. Ihre Tätigkeiten im Ausbildungsberuf sind vielfältig: Neben Bürokommunikation und organisatorischen Aufgaben gehören auch Rechnungswesen, Buchführung, Personalverwaltung und Kundenbetreuung zu ihrem Aufgabenfeld.

Duale Ausbildung
Notfallsanitäter bei der Arbeit. © Candy Box Images | Canva

Beamter werden

Als zukünftiger Beamtenanwärter kannst du eine Laufbahn im einfachen, mittleren, gehobenen oder höheren Dienst einschlagen, die von deinem Schul- beziehungsweise Studienabschluss abhängig ist. Zudem findest du im Öffentlichen Dienst eine Unterscheidung zwischen dem nichttechnischen und dem technischen Dienst. Unter dem nichttechnischen Dienst werden alle Berufe zusammengefasst, die sich mit Verwaltungsaufgaben und der Einhaltung von Gesetzen befassen. Der technische Dienst bezieht sich auf Berufe, die technisch, handwerklich und naturwissenschaftlich ausgerichtet sind. In den folgenden vier Laufbahngruppen sind Infos und Bildungsvoraussetzungen, die du für eine Ausbildung oder ein Studium benötigst, übersichtlich dargestellt:


Beamter werden: Die Laufbahnen im Überblick

  • Einfacher Dienst
  • Mittlerer Dienst
  • Gehobener Dienst
  • Höherer Dienst
Beamten-Anwärter ? Beamter auf Probe ? Beamter auf Lebenszeit

Gut zu wissen: Es gibt auch Beamte auf Zeit. Dabei handelt es sich um Personen, die nur für eine bestimmte Zeit ein bestimmtes Amt bekleiden, zum Beispiel der Bürgermeister.

Beamter im Öffentlichen Dienst: Besoldung

Wie bereits erwähnt erhältst du als Beamtin oder Beamter eine Besoldung. Auch hier wirst du je nach Ausbildung, Berufserfahrung, Qualifikation und Berufsbild eingeordnet. Ebenso findest du in den 16 Besoldungsgruppen diverse Stufen, die du nach Ablauf einer festgelegten Zeit automatisch erklimmst. Als einfachen Überblick haben wir dir ungefähre Richtwerte der Besoldung für die einzelnen Laufbahnen aufgelistet. Dabei handelt es sich pro Laufbahn um den minimalen Betrag in der niedrigsten Besoldungsstufe sowie den maximalen Betrag in der höchsten Stufe. Durch Zuschläge wird diese Besoldung in der Regel noch aufgestockt.


Einfacher Dienst (Gruppe A3 – A6) 
2.300 – 2.900 Euro
Mittlerer Dienst (Gruppe A6 – A9) 
2.400 – 3.700 Euro
Gehobener Dienst (Gruppe A9 – A13) 
2.900 – 5.700 Euro
Höherer Dienst (Gruppe A13 – A16) 
4.450 – 7.800 Euro

Einfacher Dienst 

Der einfache nichttechnische Dienst setzt einen erfolgreichen Hauptschulabschluss voraus, mit dem du zum Beispiel in den unterschiedlichen Ämtern und Abteilungen der Kommunalverwaltung eine Ausbildung findest. Der Vorbereitungsdienst für deine zukünftigen Aufgaben dauert in der Regel 6 Monate. Zu den Berufen im einfachen Dienst gehört unter anderem der Justizwachtmeister.

Mittlerer Dienst

Um eine Laufbahn im mittleren Dienst anzustreben, benötigst du für den nichttechnischen und technischen Dienst einen Realschulabschluss oder einen Hauptschulabschluss plus eine abgeschlossene Berufsausbildung. Im mittleren nichttechnischen Dienst übernimmst du zum Beispiel als Sachbearbeiter prüfende, beratende oder kontrollierende Aufgaben, die sich auf ein bestimmtes Sachgebiet beziehen. Darüber hinaus kannst du auch als Polizeivollzugsbeamter bei einer Stadt oder bei der Bundespolizei für Recht und Ordnung sorgen.
Für den mittleren technischen Dienst benötigst du neben der allgemeinen Vorbildung ganz bestimmte und allgemein vorgeschriebene fachliche Kenntnisse sowie Fertigkeiten. Ausbildungsplätze im mittleren technischen Dienst findest du zum Beispiel bei der Kommunalverwaltung oder bei der Feuerwehr. Darüber hinaus kannst du zum Beispiel die mittlere Beamtenlaufbahn bei der Bundesbank oder im Zolldienst einschlagen. Die Ausbildungsdauer im mittleren Dienst beträgt in der Regel zwischen ein und drei Jahren.

Gehobener Dienst

Als Beamten-Anwärter im gehobenen nichttechnischen Dienst benötigst du die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife, um ein Studium an einer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung zu absolvieren. Das Studium dauert 3 Jahre, das du mit der Laufbahnprüfung und der Verleihung eines Diplom-Grades (zum Beispiel Diplom-Verwaltungswirt) abschließt. Für den gehobenen technischen Dienst musst du einen technischen Studiengang an einer Fachhochschule belegen.
Nach deinem Studium kannst du als Beamter bei der Bundesbank, im Justizdienst, beim Zoll, im Kriminaldienst, bei der Wehrverwaltung oder in den Verwaltungen bei Behörden des Bundes und der Länder einen Dienstposten finden.

Höherer Dienst

Für die Beamtenlaufbahn im höheren Dienst benötigst du ein abgeschlossenes Studium an einer Universität oder an einer Hochschule mit vergleichbaren Aufgabenstellungen. Der Abschluss muss durch eine Staatsprüfung oder mit einer Hochschulprüfung erfolgen.
Als Beamter des höheren Dienstes übernimmst du zum Beispiel Aufgaben in der Verwaltung, beim Bundeskriminalamt, bei der Bundespolizei und bei der Feuerwehr.


Du merkst: Egal ob Ausbildung, Studium, Hauptschulabschluss oder Abitur – du hast unzählige Möglichkeiten sowohl als Beamter als auch als Tarifbeschäftigter im Öffentlichen Dienst mit deiner Karriere so richtig durchzustarten!

Ø Azubi-Gehalt

1. Lehrjahr

1.141 EUR

2. Lehrjahr

1.205 EUR

3. Lehrjahr

1.311 EUR

Freie Ausbildungsplätze

401
  • Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV)
  • Kassel, Deutschland

Beginn

01.09.2022

Anzeigen
  • Attraktive Vergütung
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Öffentlicher Dienst
  • Stadt Celle
  • Celle, Deutschland

Beginn

01.08.2022

Anzeigen
  • Hochschule Mainz - University of Applied Science
  • Mainz, Deutschland

Beginn

01.08.2022

Anzeigen
  • Stadt Soltau
  • Soltau, Deutschland

Beginn

01.08.2022

Anzeigen

Lust auf neue Herausforderungen?

  • Region Hannover
  • Hannover, Deutschland

Beginn

01.08.2022

Anzeigen
  • Landesbetrieb für Straßenbau
  • Neunkirchen/Saar, Deutschland

Beginn

01.08.2022

Anzeigen
  • Markt Weissendorf
  • Weißendorf, Deutschland

Beginn

01.09.2022

Anzeigen
  • Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg GmbH
  • Magdeburg, Deutschland

Beginn

01.08.2022

Anzeigen
  • Fahrtkostenzuschuss
  • Gute Azubi-Gemeinschaft
  • Öffentlicher Dienst
  • Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
  • Wiesbaden, Deutschland

Beginn

01.09.2022

Anzeigen
Fakten über Berufe: Öffentlicher Dienst und Verwaltung
  • Dienstherrnfähigkeit benennt das Recht, Beamte zu haben.
  • Die Kirche ist zwar dem Status nach eine öffentlich-rechtliche Körperschaft, gehört aber nicht zum Öffentlichen Dienst.
  • Beamte erhalten im Alter keine Rente, sondern eine Pension.

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten

Folgendes könnte dich auch interessieren


Dein Start in die Karriere bei den Wieland-Werken

Dein Start in die Karriere bei den Wieland-Werken

Du suchst nach einer zukunftssicheren Tätigkeit, bei der spannende und abwechslungsreiche Aufgaben auf dich warten? Dann solltest du dich definitiv über eine Ausbildung oder ein duales Studium bei der Wieland-Werke AG informieren! Welche Möglichkeiten du hast und was das Unternehmen auszeichnet, präsentieren wir dir heute.

Nebenjob in der Ausbildung – das musst du beachten

Nebenjob in der Ausbildung – das musst du beachten

Du möchtest neben deiner Ausbildung noch etwas Geld dazuverdienen? Ein Minijob ist eine wunderbare Chance, dein Ausbildungsgehalt aufzustocken und deine finanziellen Möglichkeiten zu verbessern. Aber darf man während der Ausbildung einen Nebenjob haben? Wir beantworten dir, welche rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen du einhalten musst.

Berufe der Politiker im Bundestag

Berufe der Politiker im Bundestag

Aktuell gibt es in den Medien kaum ein anderes Thema: Die Bundestagswahl 2021 steht vor der Tür. Die drei Kanzlerkandidaten Annalena Baerbock, Armin Laschet und Olaf Scholz befinden sich mitten im Wahlkampf. Aber was haben sie eigentlich ursprünglich für einen Beruf gelernt? Wir haben für dich die drei und einige weitere bekannte Abgeordnete im Bundestag genauer unter die Lupe genommen!