Wie werde ich Beamter - Bundesbank (mittl. Dienst)?

Für die Ausbildung zum Beamten im mittleren Bankdienst in der Deutschen Bundesbank müssen unter anderem folgende Voraussetzungen gegeben sein:

  • Sorgfalt (z.B. genaues und gewissenhaftes Zählen und Sortieren von Geldscheinen und Münzen)
  • Verantwortungsbewusstsein und -bereitschaft (z.B. Entgegennehmen der Einzahlungen von Banken und Werttransporten)
  • Verschwiegenheit (z.B. Stillschweigen über persönliche Daten von Bankkunden wahren)
  • Logisch-mathematisches Denken und Handeln
  • Organisationstalent
Zudem solltest du mindestens einen Realschulabschluss mitbringen. Teste doch mal in unserem Berufstest, ob der Beruf der richtige für dich ist!

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

1,8 Jahr(e)

Was macht ein Beamter - Bundesbank (mittl. Dienst)?

Jeden Tag gehen tausende Menschen zur Bank, heben Geld ab oder zahlen Geld ein, um damit alles mögliche zu kaufen. Dabei geht das Geld durch Millionen von Händen, bevor es wieder bei der Bank ankommt. Die Frage ist: Wer ist für das ganze Geld zuständig?

Maschinelle Bearbeitung

Als Beamter im mittleren Bankdienst in der Deutschen Bundesbank bist du der Spezialist für das Thema Geldbearbeitung. Du bist dafür zuständig, dass das Geld eine ausreichende Qualität hat, somit weder abgenutzt, noch verschmutzt oder kaputt ist und in ausreichender Menge vorhanden ist. Um dies festzustellen, bedienst du Noten- und Münzzähler sowie Sortiermaschinen, die die Qualität des Geldes feststellen und qualitativ minderwertige Scheine und Münzen aussortieren. Ebenso muss das Geld auf seine Echtheit überprüft werden. Auch dazu musst du in der Ausbildung zum Beamten im mittleren Bankdienst Maschinen und Automaten bedienen können. Falschgeld entwertest du und sorgst dafür, dass dieses nicht wieder in Umlauf gerät. Ist das Geld in Ordnung, wird es für den Umlauf auf- und vorbereitet. Dafür muss der Transport präzise vorbereitet werden. Du solltest in jedem Fall sorgfältig arbeiten können, da beim Transport alle Schritte genau nach Plan verlaufen und dokumentiert werden müssen. Die Noten und Münzen, die noch nicht wieder direkt in den Umlauf gehen, werden vorerst in Tresoren verwahrt.

Vermittlung zwischen den Filialen

Natürlich arbeitest du als Beamter im mittleren Bankdienst in der Deutschen Bundesbank nicht nur an Maschinen. Du bist zusätzlich für die Kasse zuständig, das heißt, für die Bearbeitung von Ein- und Auszahlungen sowie für die Prüfung von Belegen, welche außerdem in den Kassenbüchern aufgeführt werden müssen. Auch die Durchführung von Überweisungen und Lastschriften, ebenso wie alles, was unter Zahlungsverkehr zwischen Filialen fällt, gehört in deinen Aufgabenbereich. Um alles nachvollziehen zu können, werden sämtliche Dokumente in Akten abgelegt. Zusätzlich bist du für das Material zuständig. Dieses muss bestellt, zusammengestellt und verbucht werden. 

Inhalte der Ausbildung

Die duale Ausbildung zum Beamten im mittleren Bankdienst in der Deutschen Bundesbank ist aufgeteilt. Du lernst in der Schule die theoretischen Grundlagen und bekommst im Ausbildungsbetrieb die praktischen Kenntnisse erlernt.

Schulische Ausbildungsinhalte

In der Schule liegt der Schwerpunkt vor allem auf dem Rechnungswesen. Dazu gehören auch Bankbetriebslehre und Finanzmathematik. Du siehst also, dass die Ausbildung sehr mathematisch ausgerichtet ist.

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Im Betrieb erlernst du dann, wie du die Ein- und Auszahlungen behandeln musst, worauf du bei der Arbeit mit Falschgeld achten musst und wie du Geldbestände versendest. Dazu kommen dann wichtige Themen wie Bonitätsanalysen und Bankenaufsicht. Du wirst in sämtliche Arbeitsprozesse in der Bank eingearbeitet und bekommst ein ausgeprägtes Wissen in der Geldbearbeitung vermittelt.

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung zum Beamten im mittleren Bankdienst bei der Deutschen Bundesbank ist ein sogenannter Vorbereitungsdienst, welcher dich auf deine zukünftige Beamtenlaufbahn vorbereiten soll. Die Ausbildung dauert 21 Monate und wird mit einer Prüfung abgeschlossen.

Wie gut passt der Beruf Beamter - Bundesbank (mittl. Dienst) zu dir?

Wenn du dich in deinem Beruf gerne schick anziehen möchtest, ist der Beruf Beamter - Bundesbank (mittl. Dienst) genau der richtige für dich.
Wenn du nicht überwiegend im Büro sitzen möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Analytisches Denken

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Bankkaufmann

3761 freie Ausbildungsplätze

Bankkaufleute sind dafür zuständig Kunden zu akquirieren, zu beraten und zu betreuen sowie Bankleistungen zu verkaufen.

Duale Ausbildung

Kaufmann für Versicherungen und Finanzen Fachrichtung Versicherung

2852 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen der Fachrichtung Versicherung beraten private Kunden und Unternehmen in Versicherungsfragen. Sie empfehlen passende Versicherungsprodukte, erstellen Angebote und arbeiten Verträge aus. Des Weiteren bearbeiten sie Schadens- und Leistungsfälle.

Duale Ausbildung

Steuerfachangestellter

336 freie Ausbildungsplätze

Steuerfachangestellte unterstützen Steuerberater bei der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung von Privatpersonen und Unternehmen. Sie erstellen Steuererklärungen, prüfen Steuerbescheide und stehen dabei in ständigem Kontakt mit dem Finanzamt.

Nach oben