Du liebst es, nach getaner Arbeit deinen Abend ganz entspannt mit deinen Lieblingsfilmen oder -serien ausklingen zu lassen? Vielleicht hast du sogar schon mit deinen Besten den nächsten Serienmarathon geplant? Dann ist unsere Blogserie genau das Richtige für dich: Am ersten Montag im Monat stellen wir dir nicht nur einen Film oder eine Serie vor, du bekommst einzigartige Einblicke aus einer völlig neuen Perspektive! Wir zeigen dir nämlich, was du aus der Serie für deine Ausbildung, Bewerbung oder sogar Karriere mitnehmen kannst! In unserem siebten Teil nehmen wir einen Sitcom-Klassiker von Chuck Lorre unter die Lupe: The Big Bang Theory!

Spoiler-Warnung: Wenn du The Big Bang Theory gar nicht oder noch nicht zu Ende geschaut hast, solltest du jetzt besser aufhören zu lesen!

Was passiert in der Serie?

In der US-amerikanischen Sitcom dreht sich alles um eine vierköpfige Physikerclique, die aus den Mitbewohnern Leonard und Sheldon sowie Howard und Rajesh (Raj) besteht. Neben der Forschungsarbeit, in der alle vier täglich in zahlreiche Fettnäpfchen treten, stehen im Alltag vor allem Computerspiele, Besuche des Comicbuchladens von Kumpel Stuart und Serienmarathons, meist von ihrer Lieblingsserie Star Wars, im Vordergrund. Nach dem Einzug ihrer Nachbarin Penny, die schon ewig verzweifelt den Wunsch hegt, Schauspielerin zu werden, jedoch nur in der Cheese Cake Factory arbeitet, welche zufälligerweise auch das Stammrestaurant der vier Nerds ist, dreht sich deren Leben schwunghaft um 180 Grad. Einer der Hauptgründe wie so oft: Die Liebe! Nachdem Leonard sich schon zu Beginn unsterblich in Penny verliebt hat, treten kurze Zeit später zwei Freundinnen, Bernadette und Amy, in das Leben der vier. Nur Raj wird auf verzweifelter Suche auf Dauer nicht fündig, da er ohne Alkoholeinfluss nicht mit Frauen sprechen kann. Besonders Sheldon, der an Autismus leidet und infolge sehr extravertiert ist, eckt bei seinen Mitmenschen tagtäglich an und sorgt für eine Menge Lacher und gerät dabei oft in kuriose Situationen! So, genug gespoilert – jetzt kommen die Learnings für deine Karriere, du wirst dich wundern!

1.    Jeder hat seine Ecken und Kanten

Fakt ist: Jeder Mensch ist anders und verfügt dementsprechend über eine Menge individueller Eigenschaften. Dabei gibt es sicherlich einige gute, aber auch weniger positive Seiten, die von Kollegen oder Freunden vielleicht etwas kritisch gesehen werden. So auch in der Sitcom, wo vor allem Sheldon und Howard regelmäßig mit ihren teils sehr kuriosen Eigenschaften auffallen. Howards Selbstüberschätzung macht ihm oft einen Strich durch die Rechnung und Sheldon eckt in jeder Folge mit seinem Zwang an, dass alles immer einen identischen, geregelten Ablauf haben muss, so auch sein Sitzplatz auf dem Sofa, auf dem ausschließlich er sitzen darf. Trotz dieser für andere schwierigen Eigenschaften hält die Viererclique immer zusammen und jeder steht für jeden ein! Genau so ist es auch im Berufsleben: Du wirst nicht mit jedem Kollegen bestens klarkommen, dieser Wunsch wäre viel zu blauäugig betrachtet. Das ist überhaupt nicht nötig, da die Hauptsache ist, in Projekten an einem Strang zu ziehen und bei Problemen oder in schwierigen Situationen über diese zu sprechen und so gemeinsam an einer Lösung zu arbeiten.

2.    Halt an deinen Träumen fest

Es kommt ganz sicher mal vor, dass deine Freunde oder Familie deine Wünsche oder Ziele skeptisch ansehen und als unrealistisch bezeichnen, genau von solchen Äußerungen darfst du dich nicht unterkriegen lassen! Wenn du einen Traum hast, sei es in beruflicher oder privater Hinsicht, halt an diesem fest und arbeite daran. So wahrst du die Chance, dass sich dieser irgendwann erfüllt und du wirst merken: Träume können eine hohe Motivation und Leidenschaft entfachen! Pennys Streben nach einer erfolgreichen Schauspielkarriere sorgt auch bei ihr immer wieder für eine Aufbruchstimmung. Trotz des ein oder anderen Misserfolgs lässt sie sich nicht unterkriegen und behält ihren Traum im Blick! Genau das musst du dir auch für deine Ausbildung oder die Karriere im Allgemeinen merken: Es werden dir, gerade im Berufsleben, Steine in den Weg gelegt, die auf den ersten Blick oft wie eine zu große Herausforderung wirken. Du wirst aber merken, dass sich Fleiß und Einsatz lohnen und so auch die größte Hürde überwunden werden kann!

3.    Vertraue auf deine Entwicklung

Jeder fängt einmal klein an – so auch Leonard! In der ersten Staffel noch der schüchterne Experimentalphysiker und Nerd, wie er im Buche steht, entwickelt er sich im Laufe der Zeit, auch durch die Beziehung zu Penny, zu einer wesentlich selbstbewussteren und vor allem durchsetzungsstarken Person. Wenn also bei dir schon bald dein Ausbildungsstart bevorsteht, solltest du dir nicht allzu große Sorgen machen, dass du keinen Anschluss findest oder nicht zurechtkommst. Eine anfängliche Nervosität ist völlig menschlich, vor allem, wenn du vor dem ersten Schritt deiner beruflichen Karriere stehst. Mit der Zeit wirst du dich jedoch schnell einarbeiten und eine gewisse Arbeitsroutine entwickeln. Geht deine Entwicklung in eine positive Richtung, profitiert natürlich auch dein Selbstbewusstsein davon. Wir raten dir deshalb: Vertraue deinen Stärken und somit auch deiner Entwicklung!

4.    Gemeinsam ist man stärker

In einer Menge Szenen geraten die vier Jungs durch ihr teils sehr kurioses Verhalten in lustige Konflikte, am meisten natürlich Sheldon, der oft mit seinem Erzfeind und Physikerkollegen Barry Kripke aneinandergerät. Wobei er sich dennoch, so unglücklich die Situationen auch sein mögen, immer auf seine Freundinnen und Freunde verlassen kann. Egal was passiert, am Ende ist man gemeinsam stärker! Und genau diese Ansicht kannst du auch auf dein eigenes Berufsleben ableiten! Gerade wenn größere Projekte bevorstehen, sind Einzelkämpfer fehl am Platz! Aufgrund vieler oft vielseitiger Aufgaben und Themen werden auch verschiedene Fähigkeiten und Charaktere benötigt, die die einzelnen Herausforderungen angehen. Am Ende zeigt sich mit einem Blick auf die Ergebnisse immer, welches Team am besten und effektivsten auf die gemeinsamen Ziele hingearbeitet hat!

5.    Auf jeden Topf passt ein Deckel

Auf den ersten Blick unerwartet - wie man die Beziehung von Leonard und Penny sicherlich im ersten Moment wahrnimmt, besonders natürlich aufgrund der vielen unterschiedlichen Eigenschaften - ist auch oft die Suche und anschließende Wahl des richtigen Berufs! Wenn du also gerade noch nicht so recht weißt, welche Tätigkeiten zu dir passen, lass dich auf keinen Fall von alten stereotypischen Aussagen wie „Frauen im Handwerk, das passt doch nicht“ einschüchtern. Die Auswahl des passenden Berufes wird leider noch viel zu oft durch ein veraltetes Schubladendenken beeinträchtigt, sodass viele in der Folge gar nicht erst die Chance wahrnehmen können, ihren potenziellen Traumjob kennenzulernen. Auf unserem Portal findest du den Berufs-Check, in dem dir 12 Fragen zu deinen Stärken, Interessen aber auch Eigenschaften gestellt werden. In weniger als zehn Minuten bist du am Ende angelangt und bekommst eine Liste mit Berufen, die sehr gut zu dir passen könnten. Du wirst dich wundern, über einige Berufe hast du ganz sicher noch nie nachgedacht, viel Spaß beim Ausprobieren!

Weitere Beiträge aus dieser Reihe:

Folgendes könnte dich auch interessieren


Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als eine Zeit der Besinnlichkeit, Freude und des Zusammenhalts. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde zieht es nach langen Monaten zurück in die Heimat und Familien finden an den weihnachtlichen Feiertagen wieder zusammen. Wenn du in dich hineinhorchst, ist es ganz sicher schon fast selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang vom leckersten Essen verwöhnt zu werden, oder?

Tipps gegen Angst vorm Telefonieren

Tipps gegen Angst vorm Telefonieren

Du möchtest gerne eine Ausbildung absolvieren, aber hast jetzt schon Angst, dass du viel telefonieren musst? Deine Hände fangen an zu schwitzen und du bekommst Herzklopfen, wenn du nur daran denkst, den Hörer in die Hand zu nehmen? Wir haben dir Tipps zusammengestellt, wie du deine Angst vorm Telefonieren überwinden kannst!

5 Dinge, die du aus GILMORE GIRLS für deine Ausbildung lernen kannst

5 Dinge, die du aus GILMORE GIRLS für deine Ausbildung lernen kannst

Gilmore Girls begeistert bereits seit stolzen 22 Jahren die Zuschauerinnen und Zuschauer, die nach Entspannung und Unterhaltung suchen. Eine alleinerziehende, verrückte Mutter und ihre gegensätzlich vernünftige Tochter nehmen die Zuschauer mit in die Abenteuer ihres Lebens. Doch wusstest du, dass du beim Serienmarathon der Gilmore Girls viele Learnings für deine Ausbildung mitnehmen kannst? – Bleib gespannt, wir zeigen sie dir.