Ägyptologie
Die Erforschung der frühen Zivilisation am Nil, die Kultur, Sprache und Geschichte zu Zeiten der Pharaonen sind die Kernpunkte der Ägyptologie.
Dadurch, dass das Feld der Ägyptologie noch nicht komplett erschlossen ist – neue Entdeckungen werden gemacht und Erkenntnisse gewonnen – ist das Studium sehr forschungsintensiv. Das bedeutet, dass z. B. Exkursionen und Mitwirkung an Ausgrabungen bereits während des Studiums stattfinden können.

Inhalte
Inhaltlich werden in dem Studiengang Ägyptologie fundierte Kenntnisse über die ägyptische Kultur, Architektur, Sprache, Geschichte, Religion und das Gesellschaftsgefüge von über beinahe vier Jahrtausenden vermittelt. Wichtig dabei ist die alte Schrift und Sprache. Die Erforschung und Analyse der Hieroglyphen und alter Dokumente ist ein wichtiger Bestandteil, um die alte ägyptische Hochkultur studieren zu können: Alt-, Mittel-, Neuägyptisch und Koptisch werden unter anderem wichtige Bausteine des Studiums darstellen.
Als Voraussetzung zum Studium dienen das Latinum, das Graecum oder das Hebraicum.

Perspektiven
Als Absolvent der Ägyptologie kannst du mehrere Tätigkeiten ergreifen. So gibt es Aufgaben im Bereich der Journalistik, des Verlagswesens oder im Kulturmanagement, aber auch in Bibliotheken und Museen oder bei archäologischen Ausgrabungen können Absolventen tätig sein. Für Führungsaufgaben wird empfohlen, nach dem Bachelorabschluss einen weiterführenden Master, bspw. in Ägyptologie, Archäologie oder Altertumswissenschaften, anzuhängen.

Archäologie
Das Gebiet der Archäologie befasst sich mit der Kultur, dem Leben und der Entwicklung von Menschen und Gesellschaften der antiken Zeit. Die komplette kulturelle Entwicklung der Menschheit und die hinterlassenen Gegenstände sind Teil dieser weit umfassenden wissenschaftlichen Disziplin. Alle Zeiträume in einem Fach zu überblicken ist kaum machbar, deswegen wird die Archäologie in viele Unterdisziplinen und Fachrichtungen unterteilt. So existieren z. B. die klassische Archäologie, christliche Archäologie, Ur- und Frühgeschichte, Archäometrie, vorderasiatische, byzantinische, ägyptische, mittelalterliche oder ostasiatische Archäologie.

Klassische Archäologie
Das Studium der klassischen Archäologie beleuchtet die antiken Kulturen der alten Griechen und Römer, also den Mittelmeerraum. Neben damaligen Kunstgegenständen aus verschiedenen Materialien und architektonischen Hinterlassenschaften gehören ebenso Schriften von Zeitzeugen der damaligen Zeit zum Forschungsinhalt des Studiums.

Perspektiven
Berufliche Perspektiven hast du als Archäologie in der Forschung und Lehre an Hochschulen und Instituten, in Museen, bei Denkmalschutzeinrichtungen, bei Verlagen und Medien oder in der Touristikbranche. Allerdings gibt es nicht viele Stellenangebote für Archäologen, wobei einige davon auf Absolventen mit Masterabschluss oder Promotion abzielen. Aus diesem Grund wird generell empfohlen, nach dem Bachelorabschluss ein weiterführendes Studium abzulegen oder sogar die Promotion in dem Bereich anzustreben.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung im Baugewerbe: Das musst du wissen

Du hast bald deinen Schulabschluss in der Tasche? Du bist handwerklich veranlagt und der Bau von Gebäuden, Straßen, Brücken und Co. hat dich seit jeher fasziniert? Dann solltest du dir unbedingt anschauen, welche Möglichkeiten du im Baugewerbe hast. Die wichtigsten Fakten rund um die Ausbildung auf dem Bau haben wir für dich zusammengetragen.

Triales Studium – Alle Informationen

Duale Ausbildung, duales Studium, Studium … - Das hast du bestimmt alles schon einmal gehört. Doch was hat es mit dem trialen Studium auf sich? Absolviert man drei Ausbildungen gleichzeitig oder neben dem dualen Studium noch ein zusätzliches Praktikum? Wir verraten dir, was es mit der neuen Form auf sich hat!

Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Nach oben