Übersicht der Ausbildungsberufe

Wenn du an Berufe denkst, die mit Sprachen zu tun haben, drängt sich dir sicherlich als erstes der Gedanke auf, dass du dafür möglichst viele Fremdsprachen besonders gut beherrschen oder sogar zweisprachig aufgewachsen sein musst. Wir können dich jedoch beruhigen, dies sind keine Voraussetzungen! Es gibt nämlich große Unterschiede in den Berufen, die sich mit anderen Sprachen beschäftigen. Generell unterscheidet man zwischen:

  • Berufen mit Fremdsprachen
  • Fremdsprachenberufen

Bei den Berufen mit Fremdsprachen steht viel mehr die Fachkompetenz aus dem eigentlichen Beruf im Vordergrund und die Fremdsprache wird als Hilfsmittel genutzt. Bei den Fremdsprachenberufen ist es jedoch genau umgekehrt, da ist die Sprachkompetenz gefragt und diese ist unmittelbarer Gegenstand deiner alltäglichen Arbeit. Es gibt allerdings auch Berufe, in denen man nicht unbedingt mit Fremdsprachen arbeitet, sondern sich viel mehr mit dem richtigen Gebrauch der deutschen Sprache beschäftigt. Du musst also kein Fremdsprachengenie sein, um einen Beruf mit einer oder mehreren Sprachen zu ergreifen. Viel wichtiger ist dein Interesse an der jeweiligen Sprache!

 

Beliebte Berufe mit Sprachen

Europasekretär / Europasekretärin

Europasekretär / Europasekretärin

Europasekretäre sind Bürofachkräfte, die neben organisatorischen und kommunikativen Fähigkeiten auch über Grundkenntnisse des deutschen und europäischen Rechts verfügen und über die englische Sprache hinaus noch zwei weitere Sprachen sprechen können.

Schulische Ausbildung
Kaufmännische/-r Assistent / Assistentin Fremdsprachen

Kaufmännische/-r Assistent / Assistentin Fremdsprachen

32 freie Ausbildungsplätze

Kaufmännische Assistenten des Fachbereiches Fremdsprachen übernehmen im Unternehmen eine übersetzende Funktion indem sie Unterlagen in eine andere Sprache übertragen, dolmetschen oder fremdsprachliche Korrespondenzen bearbeiten.

Schulische Ausbildung
Logopäde / Logopädin

Logopäde / Logopädin

359 freie Ausbildungsplätze

Logopädinnen und Logopäden arbeiten in der Sprach-, Sprech- und Stimmtherapie. Sie arbeiten mit Menschen aller Altersklassen, die nicht richtig sprechen oder sich nicht richtig artikulieren können. Durch ihre Behandlung verbessern sie die Lebensqualität ihrer Patientinnen und Patienten.

Schulische Ausbildung

Fremdsprachenberufe

Als Europasekretärin bzw. Europasekretär absolvierst du eine zweijährige schulische Ausbildung. Danach wirst du in der Lage sein, mindestens drei Sprachen fließend zu sprechen, in der Regel sind das Englisch, Französisch und Spanisch. Es gibt allerdings auch Schulen, die ein breiteres Angebot an Fremdsprachen anbieten. Aufgrund der relativ kurzen Ausbildungsdauer wird ein Grundwissen in diesen Sprachen ebenso vorausgesetzt wie die Freude am Erlernen. Im Anschluss an deine Ausbildung übernimmst du nicht nur Dolmetscher-Tätigkeiten, sondern bist auch auf den üblichen Büroalltag und allgemeine Sekretariatsaufgaben bestens vorbereitet.

Entscheidest du dich für eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin bzw. zum Fremdsprachenkorrespondent, sprichst du danach zwei Fremdsprachen fließend. Während der Ausbildung bekommst du aber auch kaufmännisches Wissen vermittelt, welches du im Nachhinein in deiner Sachbearbeiter-Funktion anwenden wirst. Zu deinem beruflichen Alltag gehören schließlich auch die Durchführung von Handelskorrespondenzen und kleinere Dolmetscher- oder Übersetzeraufgaben. Auch diese Ausbildung ist eine rein schulische Ausbildung und dauert ebenfalls zwei Jahre.

Als Übersetzerin bzw. Übersetzer überträgst du Sachtexte von der einen Sprache in eine andere. Anders als der Dolmetscher, der das gesprochene Wort übersetzt, befasst du dich ausschließlich mit dem geschriebenen Wort. Mit beiden Berufszweigen bist du nach deiner schulischen Ausbildung in einem Unternehmen beschäftigt und übernimmst dort häufig jene Aufgaben, die mit der Fremdsprachenkorrespondenz einhergehen. Englisch und Französisch sind auf jeden Fall fester Bestandteil deiner Ausbildung, du kannst aber auch noch weitere Sprachen hinzuwählen. Deine Ausbildung findet an einer speziellen Fachakademie statt und nimmt insgesamt ca. drei Jahre in Anspruch. Für diese Berufe musst du die Fach- oder Allgemeine Hochschulreife mitbringen, da diese in der Regel vorausgesetzt wird.

Berufe mit Fremdsprachen

In einer Berufsausbildung als Internationale Managementassistentin bzw. Managementassistent hast du die Möglichkeit, dich in zwei bis fünf Fremdsprachen ausbilden zu lassen. Neben einem breiten Wissensschatz zu den zwei Fremdsprachen, die du für diesen Beruf mindestens erlernen musst, werden dir während deiner Ausbildung auch umfangreiche Kenntnisse aus den Bereichen BWL und IT vermittelt. Im Anschluss kannst du dann mit den Entscheidungsträgern aus der Management-Ebene zusammenarbeiten und sie qualifiziert und sachgerecht bei ihren Entscheidungen unterstützen. Für diesen Job musst du auf jeden Fall ein absoluter Teamplayer sein und immer für einen reibungslosen, betrieblichen Ablauf sorgen.

Kaufmännische Assistentinnen und Assistenten im Bereich Fremdsprachen arbeiten in den unterschiedlichsten Bereichen eines Unternehmens. Du wirst als Sachbearbeiter, Korrespondent oder Sekretär eingesetzt und übernimmst die typischen Aufgaben aus diesen Tätigkeitsfeldern. Eine gute Kommunikationsfähigkeit und die entsprechenden Fremdsprachenkenntnisse sind hierfür sehr wichtig.

Mit einer Ausbildung als Tourismuskauffrau bzw. Tourismuskaufmann arbeitest du im „Fernweh-Geschäft“ und verkaufst den Menschen die schönste Zeit im Jahr – ihren Urlaub! Neben dem Organisieren von Reisen und den Beratungen zu außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten musst du auch über kaufmännisches Wissen verfügen. Nicht selten ist es deine Aufgabe, Reisende über Versicherungen sowie eventuelle Pass- und Zollvorschriften aufzuklären. Dein täglicher Arbeitsplatz befindet sich zum Beispiel in Reisebüros, bei Reiseveranstaltern oder auch bei Bus- und Fluggesellschaften. Sehr gute Fremdsprachenkenntnisse sind hier besonders wichtig!

Entscheidest du dich zu einer Ausbildung als Fremdsprachenindustriekaufmann, machst du neben der klassischen Ausbildung zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann eine Weiterbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten. Das absolute Highlight deiner Ausbildung ist jedoch der damit verbundene Auslandsaufenthalt, der dich für vier Wochen nach England verschlägt. Die ersten zwei Wochen besuchst du eine Sprachschule in London, um im Anschluss daran ein betriebliches Praktikum zu absolvieren. Mit dieser Ausbildung hebst du dich nicht nur von der breiten Masse der Industriekaufleute ab, sondern bekommst auch die Möglichkeit geboten, ganz besondere Erfahrungen zu sammeln.

Berufe mit der deutschen Sprache

Als Logopädin bzw. Logopäde therapierst du Störungen der Sprachentwicklung, wie zum Beispiel Stimm-, Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen. Dein Arbeitsplatz befindet sich in speziellen Kliniken, Behindertentagesstätten oder in eigenen Praxis- oder Unterrichtsräumen. Aber nicht jeder kann Logopäde werden, denn für diesen Beruf musst du bereits zu Beginn grundlegende Voraussetzungen erfüllen: Neben guten Deutschkenntnissen und einer dialektneutralen Aussprache musst du auch ein HNO-ärztliches/Phoniatrisches Gutachten vorweisen. Für die Ausbildung hast du zwei Möglichkeiten: Du kannst eine schulische Ausbildung, aber auch den Bachelor of Science in Logopädie absolvieren.

Du bist von Natur aus neugierig und liebst es, Aufsätze und Berichte zu schreiben? Dann könnte der Journalismus genau das Richtige für dich sein. Langeweile ist in diesem Beruf ein absolutes Fremdwort und deine Aufgaben sind ebenso umfangreich wie abwechslungsreich. Neben dem Schreiben von Texten musst du natürlich auch für die Inhalte deiner Berichte recherchieren, Interviews führen und ggf. Presserechte einholen. Du hast Abitur und möchtest eigentlich lieber studieren? Der Bachelor of Arts Journalistik bietet dir noch umfangreichere Themengebiete und beinhaltet in den sieben Semestern ein 20-wöchiges Praktikum in der realen Praxis. Nach dem Studium bist du direkt bereit, selbstständig als Journalist durchzustarten und arbeitest beispielsweise als PR-Fachkraft, Moderator oder Freiberufler. Ein weiterer Beruf, der mit der deutschen Sprache zu tun hat, ist der der Lektorin bzw. des Lektors. In diesem Job prüfst du Manuskripte von Autorinnen und Autoren - nicht nur auf Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung, sondern auch dahingehend, ob die Handlung plausibel ist und das Buch Potenzial hat, veröffentlicht zu werden.

Dein Fokus liegt weniger darauf, Berichte zu schreiben, sondern viel mehr auf der kommunikativen Ebene? Wenn du Spaß am Kommunizieren hast und zudem über gute Kenntnisse über die deutsche Rechtschreibung sowie Grammatik verfügst, dann solltest du eine Ausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Dialogmarketing absolvieren. Hier arbeitest du in Service- und Callcentern sowie in anderen dialogorientierten Unternehmen. Du korrespondierst und kommunizierst mit Kunden und planst, organisierst und kontrollierst Kampagnen und Projekte. Neben diversen kaufmännischen Ausbildungsinhalten, wie zum Beispiel Aufgaben aus dem Vertrieb, dem Marketing und dem Controlling, werden dir während deiner Ausbildung auch Kenntnisse über Informations- und Kommunikationssysteme vermittelt.

Studium mit Sprachen

Du hast nicht nur die Möglichkeit aktiv mit Sprache zu arbeiten: Diverse Studiengänge beschäftigen sich mit der Frage, welche Rolle Sprache in unserer Gesellschaft spielt. Im Studienbereich Sprachwissenschaften steht die menschliche Kommunikation der verschiedenen Kulturen im Mittelpunkt. Interessierst du dich mehr für das menschliche Gehirn und wie Sprache zum Informationsaustausch verwendet wird, solltest du einen Studiengang aus dem Bereich Linguistik wählen.

Die Kommunikationswissenschaften hingegen beobachten und analysieren die Wirkung von Sprache in Massenmedien. Mit einem Studium Bachelor of Arts Europäische Betriebswirtschaft bekommst du neben der klassischen Betriebswirtschaftslehre auch internationales Know-how vermittelt. Dies betrifft insbesondere die Lebens- und Arbeitsbedingungen im Ausland sowie weitere internationale Aspekte der BWL. Ein Fokus liegt auch auf den erweiterten Sprachkenntnissen, die dich von der Masse der klassischen BWL-Studierenden abhebt.

Der Studiengang Bachelor of Arts International Management wurde geschaffen, um Fach- und Führungskräfte besser auf die weltweite Ausrichtung vorzubereiten. Auch hier werden selbstverständlich gute Englischkenntnisse vorausgesetzt. Das Studium Bachelor of Arts BWL - Internationaler Handel legt den Schwerpunkt auf die Grundlagen des internationalen Handels. Da dieser immer wichtiger für deutsche Unternehmen wird, spielt zudem auch der Aspekt Welthandelspolitik eine entscheidende Rolle in deinem Studium. Im Anschluss eröffnet sich dir ein breites Tätigkeitsfeld im Bereich des Import-/Exportgeschäfts.

Ø Azubi-Gehalt

1. Lehrjahr

985 EUR

2. Lehrjahr

1.081 EUR

3. Lehrjahr

1.197 EUR

4. Lehrjahr

1.218 EUR

Freie Ausbildungsplätze

294

Beginn

01.09.2023

Anzeigen
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Attraktive Vergütung
  • Hohe Übernahmequote
  • Bombardier Transportation GmbH
  • Hennigsdorf, Deutschland

Beginn

01.10.2022

Anzeigen
  • Rehazentrum Offenburg | ISBA-Studienort Freiburg
  • Offenburg, Deutschland

Beginn

Ab sofort

Anzeigen

Beginn

01.09.2022

Anzeigen

Mit Sicherheit ein guter Start in Ihre Karriere.

  • MZV Moderner Zeitschriften Vertrieb GmbH & Co. KG
  • Unterschleißheim, Deutschland

Beginn

01.09.2022

Anzeigen
  • ReiseMission GmbH
  • Leipzig, Deutschland

Beginn

Ab sofort

Anzeigen

Beginn

01.09.2022

Anzeigen
  • Weiterbildungen
  • Attraktive Vergütung
  • Snacks & Obst

Beginn

01.09.2022

Anzeigen
  • Weiterbildungen
  • Attraktive Vergütung
  • Snacks & Obst
Fakten über Berufe mit Sprachen
  • Weltweit gibt es mehr als 6.500 Sprachen. Allein in Papua-Neuguinea werden 800 verschiedene gesprochen.
  • Die weltweit fünf meistgesprochenen Sprachen sind Englisch, Chinesisch, Hindi, Spanisch und Französisch.
  • Aramäisch gilt als die älteste noch gesprochene Sprache: Sie ist mehr als 3.000 Jahre alt.

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten

Folgendes könnte dich auch interessieren


Praktikum in den Sommerferien: Darauf musst du achten

Praktikum in den Sommerferien: Darauf musst du achten

Das ganze Schuljahr freust du dich schon drauf: Sommerferien! Die sechs Wochen sind aber nicht nur eine gute Möglichkeit, um zu entspannen, sondern auch, um in das Berufsleben hineinzuschnuppern. So merkst du schon bevor du dich für einen bestimmten Ausbildungsberuf entscheidest, ob der Arbeitsalltag überhaupt so abläuft, wie du es dir vorstellst. Worauf du während deines Praktikums achten solltest, erfährst du im folgenden Beitrag.

Ausbildung im Gastgewerbe: Neue und überarbeitete Berufe

Ausbildung im Gastgewerbe: Neue und überarbeitete Berufe

Wenn du dich für eine Ausbildung im Hotel oder in der Gastronomie interessierst, kommen ab dem 1. August 2022 einige Änderungen auf dich zu. Wir fassen in unserem Blogbeitrag für dich zusammen, welche sieben Ausbildungsberufe es jetzt gibt, welche umfassend verändert wurden und welche neu dazugekommen sind!

5 Kriterien: Darauf solltest du bei Ausbildungsbetrieben achten

5 Kriterien: Darauf solltest du bei Ausbildungsbetrieben achten

Du hast deinen Traumberuf gefunden und suchst jetzt nur noch nach dem passenden Ausbildungsbetrieb? Die Wahl des richtigen Betriebes ist gar nicht mal so einfach, es gibt schließlich eine Menge Kriterien, die dir beim Vergleich der Unternehmen als Maßstab dienen. Findest du die Ausbildungsinhalte interessant? Gibt es Zusatzleistungen für Azubis? Diese und weitere wichtige Kriterien haben wir dir in unseren Top 5 zusammengefasst.