Linguistik

Abschluss
Bachelor
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Sprachen
 
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Im Bachelorstudiengang Linguistik setzen sich die Studierenden beispielsweise mit den Fragen auseinander, wie die Sprache im menschlichen Gehirn gespeichert wird, wie Sprache zum Informationsaustausch verwendet wird oder warum Kinder Sprachen so schnell erlernen und Erwachsene weniger schnell. Außerdem werden die Ursachen von Sprachstörungen behandelt. Einerseits geht es um die Sprache an sich, andererseits auch um den kommunizierenden Menschen und um verschiedene Sprachvarianten.

Inhalte:

  • Spracherwerb und Spracherarbeitung
  • Kommunikation und Information
  • Sprachvarietät
  • Analyse
  • Allgemeine Fähigkeiten

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Linguistik haben nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. Überall dort, wo es um Sprache geht, wo sie analysiert oder untersucht wird, wo man sich mit der Sprache an sich auseinandersetzt, finden sie ihre Beschäftigungsmöglichkeiten. Zudem können sie auch einen weiterführenden Masterstudiengang anhängen und so ihre Kenntnisse und Fähigkeiten vertiefen und erweitern.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • IT-Branche
  • Unterricht 
  • Forschung
  • Beratung
  • Gesundheitspflege
  • Kriminalpolizei 
  • Sicherungsdienst

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben