Berufe mit Metall


Wusstest du, dass der Erdkern zum größten Teil aus Eisen besteht? Das hat damit zu tun, dass Eisen kernphysikalisch das stabilste Element ist und eine sehr hohe Dichte aufweist. Doch auch in anderen Bereichen finden wir eine Vielzahl an Metallen wieder. Ohne Metalle können wir in unserer modernen Welt nicht mehr auskommen, wenn man bedenkt, dass unsere Autos und unser Geld aus Metallen bestehen. Somit bietet die Metallbranche für dich eine ausgezeichnete Perspektive, um zum Beispiel mit einer Ausbildung in die Berufswelt zu starten. Wir zeigen dir die Vielfältigkeit der Berufe, die sich mit den Metallen in der Ausbildung beschäftigen.


Fertigungsmechaniker bei der Metallbearbeitung.
Fertigungsmechaniker bei der Metallbearbeitung. (Bild: ©Ahrens+Steinbach Projekte)

Metallberufe auf dem Bau

Metall findet sich in vielen Geräten und Maschinen wieder, die wir im Alltag verwenden. Schon allein beim Bau eines Hauses kommst du mit Metall in Berührung, da zum Beispiel Türklinken, Treppen, Geländer oder auch Zäune aus dem Werkstoff hergestellt werden. Kenntnisse für die Fertigung bringst du als Metallbauer mit, wobei du vor allem mit deiner Kreativität und deinem Vorstellungsvermögen punktest. Aber auch andere Ausbildungsberufe wie der Rohrleitungsbauer und Klempner haben in Ihren Ausbildungsordnungen Inhalte zum Umgang, zur Verarbeitung und zum Einsatz integriert.


Metallberufe in der Produktion

Die Metallbranche beschäftigt sich mit der Planung und Durchführung von Herstellungsprozessen als auch Inspektions-, Wartungs- und Instandsetzung von Anlagen oder Geräten zur Metallbearbeitung. Für die Produktion der Gegenstände sind die Mechaniker aus den unterschiedlichsten Bereichen gefragt, die sich mit den Eigenschaften der Metalle auseinandersetzen. Als Fachkraft für Metalltechnik lernst du in der Ausbildung die Füge- und Montagetechniken kennen, die du für die Herstellung, Instandhaltung und Überwachung von technischen Systemen benötigst.

Auch im Bereich der Autoindustrie finden sich viele Ausbildungsberufe, die sich mit Metallen beschäftigen. Der Kraftfahrzeugmechatroniker kümmert sich um den Einbau von elektrischen, elektronischen oder mechanischen Systemen und Anlagen, die den Zusammenbau von verschiedenen Metallen erfordern. Kenntnisse zur Dichte, Leitfähigkeit und Volumen sind elementare Bestandteile, die du berücksichtigen musst.


Metallberufe in der Entwicklung

In der Autoindustrie, aber auch in anderen Bereichen, fertigt man zunächst ein Modell an. In einem bestimmten Verhältnis kannst du als technischer Produktdesigner oder technischer Systemplaner bereits einen ersten Eindruck erhalten, aus welchen Bestandteilen das Endprodukt entstehen soll. 

Du willst eine Ausbildung in der Metallbranche starten? Dann schau dir die unten aufgeführten Ausbildungsberufe näher an und bewirb dich direkt bei deinem zukünftigen Ausbildungsbetrieb!


Quellen:
Metallberufe (abgerufen am 24.10.2017)

Ausbildung oder duales Studium

Metalltechniker Fachrichtung Werkzeugbautechnik (m/w/d)
Österreich
Duale Ausbildung
Metalltechniker der Fachrichtung Werkzeugbautechnik sind nicht nur für die Herstellung von Werkzeugen zuständig, sondern bauen einzelne Werkzeugkomponenten und -bauteile auch zusammen. Zudem gehört zu ihren Aufgaben die Überprüfung der Funktionsfähigkeit, die Wartung und Reperatur von Werkzeugen.

Metalltechniker Fachrichtung Zerspanungstechnik (m/w/d)
Österreich
Duale Ausbildung
Metall- und Kunststoffbauteile werden heute mit modernsten Werkzeugmaschinen und Fertigungsanlagen produziert, mittels spanabhebender Techniken. Metalltechniker der Fachrichtung Zerspanungstechnik sind für den Herstellungsprozess verantwortlich, von der Planung über die Durchführung bis hin zur Qualitätskontrolle.

Oberflächenbeschichter (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Oberflächenbeschichter veredeln Metall- und Kunststoffoberflächen zum Schutz und zur Verschönerung sowie zur Verbesserung der elektrischen Leitfähigkeit.

Oberflächentechniker (m/w/d)
Österreich
Duale Ausbildung
Metall- und Kunststoffoberflächen zum Schutz und zur Verschönerung sowie zur Verbesserung der elektrischen Leitfähigkeit veredeln.

Präzisionswerkzeugmechaniker (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Präzisionswerkzeugmechaniker produzieren und reparieren von Schneidwerkzeugen für den manuellen und maschinellen Gebrauch, sowie warten von Schneidmaschinen und schleifen von Klingen.

Schlosser (m/w/d)
Polen Italien
Duale Ausbildung
Schlosser arbeiten in der Metallverarbeitung. Sie kümmern sich um die Reparatur und Instandhaltung von Maschinenteilen oder Anlagen und um die Herstellung von Metallkonstruktionen und -teilen.

Silberschmied (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Als Silberschmied gestaltest du Schmuck, Gefäße, Tabletts oder auch Pokale aus Silber. Bei älteren Gegenständen kümmerst du dich um die Reparatur oder restaurierst sie.

Silberschmied Schwerpunkt Metall (schul.) (m/w/d)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Silberschmiede und Silberschmiedinnen gestalten Schmuck, Geräte und fertigen Bewegungs- und Verschlussmechaniken wie Scharniere und Schraubverbindungen an. Im Schwerpunkt Metall steht die Anfertigung von Gebrauchs- oder Kirchengeräten aus Silber, Kupfer und Messing im Vordergrund. Sie legieren, schmelzen und formen Metalle und fertigen Gussmodelle an. Der Arbeitsplatz befindet sich unter anderem am Glühofen und Löttisch. Bei ihrer Arbeit verwenden sie spezielle Schmiedewerkzeuge und pflegen bei Reparaturen, Umarbeitungen oder Restaurierungen den direkten Kundenkontakt.

Staatlich geprüfter Designer Schmuck und Gerät (m/w/d)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Designer für Schmuck und Gerät fertigen Schmuckgegenstände wie Ringe, Ketten, Armbänder und Accessoires an. Vorab entwerfen sie eine Skizze, um die Maße zu bestimmen und das nötige Material zu bestimmen.

Stanz- u. Umformungsmechaniker (schul.) (m/w/d)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Stanz- und Umformmechaniker sind in der Produktion von Stanz- und Umformprodukten und der Prozesssteuerung tätig. Sie rüsten parametrieren und programmieren Anlagen und steuern den Produktionsprozess.


Techniker Krankenkasse