Fachkraft für Metalltechnik bei der Arbeit ©gumigasuki | Pixabay Public Domain

Ausbildung
Fachkraft für Metalltechnik (m/w/d)

Bildungsweg
Duale Ausbildung
Empfohlener Schulabschluss
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer
2 Jahr(e)

Fachkräfte für Metalltechnik stellen Bauteile, Baugruppen oder Konstruktionen aus Metall her. Dazu bearbeiten und montieren sie Metallteile durch verschiedene Techniken und mithilfe unterschiedlicher Maschinen.

Technik Technische Berufe Berufe mit Metall

Was macht ein Fachkraft für Metalltechnik ?

Du kannst gut mit anpacken und bist verantwortungsbewusst? Außerdem hast du eine Vorliebe für Metall? Dann solltest du über eine Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik nachdenken! Sie wird in vier spannenden Fachrichtungen angeboten.

Planen, Herstellen, Zusammensetzen und Montieren

Die Metallbranche ist eines der wichtigsten Wirtschaftszweige in Deutschland, denn sie versorgt die Autoindustrie, die Elektroindustrie oder unseren Export mit wichtigen Materialien. Diese werden in den verschiedenen Unternehmen weiterverarbeitet und letztendlich auf dem Markt verkauft. Als Fachkraft für Metalltechnik stellst du Bauteile, Baugruppen und ganze Konstruktionen aus Metall her. Hierzu hälst du dih genau an die vorgegebenen technischen Zeichnungen, damit am Ende alles passgenau sitzt. Du planst deine Arbeitsschritte, berechnest das Arbeitsmaterial und überlegst dir, welche Maschinen und Anlagen zum Einsatz kommen. Anschließend formst du beispielsweise Drähte, Bleche, Rohre und Profile, indem du sie zurechtschneidest oder biegst und baust sie durch schweißen, löten oder schrauben zu größeren Baugruppen zusammen. Die Baugruppen werden von dir zu ganzen Konstruktionen zusammengebaut, teilweise direkt beim Kunden vor Ort.

Fokus wählen

Ob du dich eher darauf konzentrierst, Einzelteile anzufertigen, Baugruppen und Konstruktionen zu montieren, Drähte produzierst und Metallteile formst oder Werkstücke selber anfertigst, hängt von der Fachrichtung ab, die du wählst. Du kannst die Ausbildung in der Fachrichtung KonstruktionstechnikMontagetechnikUmform- und Drahttechnik oder Zerspanungstechnik absolvieren.

Inhalte der Ausbildung


Schulische Ausbildungsinhalte

Deine Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik ist eine duale Ausbildung. Du besuchst also die Berufsschule und verbringst Zeit im Betrieb. Durch diese Zweiteilung soll gewährleistet werden, dass du dich sowohl in der Theorie als auch in der Praxis am Ende bestens auskennst. In der Berufsschule lernst du beispielsweise die physikalischen Eigenschaften des Werkstoffs Metall kennen, lernst im Technikunterricht wie man technische Zeichnungen liest und Bauteile fertigt und übst in Mathe, den Materialbedarf zu berechnen.

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Im Betrieb lernst du die praktischen Tätigkeiten kennen. Zunächst machst du dich mit deinem Ausbildungsbetrieb und den dortigen Sicherheitsvorschriften vertraut. Dein Ausbilder wird dich nach und nach an die täglichen Aufgaben heranführen und dich zunächst kleine Aufgaben übernehmen lassen, wie bestimmte Bauteile zusammenzuschrauben. Je weiter deine Ausbildung voranschreitet, desto mehr lernst du und desto schwierigere Aufgaben darfst du übernehmen. Dir wird beigebracht, wie du Maschinen und Anlagen bedienst, wie du Metalle verarbeitest, wie du Metalle prüfst, wie du Wartungen durchführst, wie man Metall wärmebehandelt und vieles mehr. Am Ende deiner Ausbildung kannst du Metalle eigenständig zuschneiden, formen, zu Baugruppen zusammenbauen und diese Baugruppen zu ganzen Konstruktionen montieren. Wie genau deine Aufgaben aussehen, kann je nach Fachrichtung unterschiedlich sein. Klick dich doch einmal durch die verschiedenen Fachrichtungen durch und finde heraus, welche dir am besten gefällt. 

Besonderheiten


Die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik ist ein neuer Ausbildungsberuf, der seit 2013 einige frühere Ausbildungsberufe, wie z.B. den Drahtzieher, Gräser, Metallschleifer etc., ablöst. 

Die Berufsausbildung findet in einer der folgenden Fachrichtungen statt:




Wie werde ich Fachkraft für Metalltechnik ?


Für die Ausbildung solltest du folgende Eigenschaften mitbringen:

  • Freude an Metall
  • Genauigkeit
  • Geduld
  • (mechanisch-) technisches Verständnis
  • praktisches Geschick
  • Qualitätsbewusstsein
  • Hand- und Fingergeschicklichkeit
  • Kenntnisse im Technischen Zeichnen
  • einen Hauptschulabschluss

Die Beschreibung trifft auch dich zu? Dann bist du wie gemacht für den Beruf. Wenn du noch Zweifel hast, kannst du unseren Berufstest machen um herauszufinden, welche Berufe zu dir passen könnten. 


Quellen:
Bei der Recherche für unsere Berufsbilder verwenden wir die Informationen von der Bundesagentur für Arbeit
sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie .

Ähnliche Berufe

Anlagenführer EFZ (m/w/d)
Schweiz
Duale Ausbildung
Anlagenführer EFZ sind für die Bedienung und Überwachung von verschiedenen Anlagen der Produktions- und Verpackungsindustrie zuständig. Sie sorgen nicht nur dafür, dass alles den Vorschriften entsprechend abläuft, sondern sind auch für die Reparatur und Wartung der Maschinen zuständig.

Anlagenmechaniker (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Anlagenmechaniker bauen, montieren und reparieren Rohrleitungssysteme, Kesselanlagen, Lüftungsanlagen und Behälter. Sie analysieren dazu die technischen Unterlagen und arbeiten anschließend genau nach Plan.

Anlagenmechaniker - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (m/w/d)
Deutschland Österreich Italien
Duale Ausbildung
Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik installieren, warten und reparieren Wasser- und Luftversorgungssysteme wie Klimaanlagen, Badewannen und Duschkabinen sowie Heizungssysteme und erneuerbare Energiequellen wie z.B. Solaranlagen.

Associate Engineer IT (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Das eigenständige Entwickeln von Programmen und Anwendungen, die den Anforderungen ihrer eigenen Projekte gerecht werden.

Aufbereitungsmechaniker (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Aufbereitungsmechaniker steuern und überwachen Anlagen zur Aufbereitung von Rohstoffen, wie z.B. Sand oder Kies und halten sie instand. Außerdem entnehmen und analysieren sie Proben.

Techniker Krankenkasse