Übersicht der Ausbildungsberufe

Nicht jeder wird als Schreibtischheld geboren! Es gibt viele Mädels und Jungs, die eine Arbeit im Freien dem Büroalltag vorziehen. Dich hat es schon als kleines Kind immer nach draußen gezogen und schlechtes Wetter macht dir generell nichts aus? Das klingt, als ob du für die Berufe in der Natur beziehungsweise Berufe im Freien wie geschaffen wärst! Abwechslungsreiche Ausbildungen und spannende Tätigkeiten warten auf dich, viele davon sind auch noch für dieses Jahr ausgeschrieben! Wir geben dir einen Überblick über Voraussetzungen, Einstiegsgehälter und Berufsbilder im Freien!

Voraussetzungen für Berufe im Freien

Jobs im Freien gibt es viele. Deswegen lassen sich keine allgemeingültigen Voraussetzungen festlegen. Diese Eigenschaften solltest du für das Arbeiten im Freien aber auf jeden Fall mitbringen:
  • keine Scheu vor schlechtem Wetter
  • körperliche Belastbarkeit
  • handwerkliches Geschick
  • Anpackmentalität
Und welche Voraussetzungen gibt es schulisch? Das hängt ganz von der Branche ab! So existieren zum Beispiel im Bauwesen oder in der Schifffahrt einige Ausbildungsberufe für junge Frauen und Männer, in denen ein Hauptschulabschluss vorausgesetzt wird. Interessierst du dich für ein duales Studium, musst du über die Fachhochschulreife oder das Abitur verfügen. In einigen Berufen kannst du auch ohne Ausbildung als Quereinsteiger Fuß fassen, wenn du vorab ein Praktikum absolviert oder Hilfstätigkeiten übernommen hast. Das ist jedoch reine Glückssache, weshalb wir von AUBI-plus dir unbedingt empfehlen, eine Berufsausbildung zu machen. Auch bei späteren Bewerbungen bzw. beruflichen Veränderungen macht es sich immer besser, wenn du eine abgeschlossene Ausbildung vorweisen kannst.


Gehalt für Jobs im Freien

Damit du dir ein paar Vorstellungen zu deinem Gehalt nach der Ausbildung machen kannst, haben wir dir im Folgenden ein paar Einstiegsgehälter zu Berufen im Freien aufgelistet. Dabei handelt es sich jedoch lediglich um ungefähre Werte. Der genaue Betrag kann sich je nach Branche, Region und Unternehmensgröße unterscheiden.

Brunnenbauer
2.100 Euro
Fachkraft Agrarservice
1.700 Euro
Fischwirt
1.800 Euro
Forstwirt
1.900 Euro
Gärtner
2.200 Euro
Gleisbauer
2.300 Euro
Hafenschiffer
2.300 Euro
Schädlingsbekämpfer
2.130 Euro
Straßenbauer
2.348 Euro
Tierpfleger
1.992 Euro
Winzer
1.746 Euro

Beliebte Berufe im Freien

Gärtner / Gärtnerin

Gärtner / Gärtnerin

4133 freie Ausbildungsplätze

Gärtner bauen Blumen, Bäume, Obst und Gemüse an. Sie züchten sie heran und verkaufen sie. Sie legen Gärten, Höfe oder Friedhofsgräber an und pflegen sie. Sie arbeiten vor allem im Freien und können sich sowohl für die Natur, als auch für Technik begeistern.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Straßenbauer / Straßenbauerin

Straßenbauer / Straßenbauerin

423 freie Ausbildungsplätze

Straßenbauer sind für die Errichtung und Instandhaltung sämtlicher Fuß- und Verkehrswege verantwortlich. Auch das Erweitern des Autobahnnetzes und das Errichten von neuen Flugplätzen gehört zu ihren Aufgaben. Oft sind sie dabei mit schwerem Gerät unterwegs und nutzen für ihre Arbeiten Bagger, Planierraupen und Walzen. 

Duale Ausbildung
Dachdecker / Dachdeckerin

Dachdecker / Dachdeckerin

28 freie Ausbildungsplätze

Die Aufgabe eines Dachdecker ist es, Dächer und Wände mit Dachziegeln, Dachpappe und Schieferplatten zu decken und abzudichten.

Duale Ausbildung
Viele Berufe im Freien findest du zum Beispiel auf der Baustelle. Dazu gehört unter anderem der Maurer. © kadmy | Canva

Berufe im Freien und in der Natur: Die Arbeitsbereiche im Überblick

  • Handwerk und Bau
  • Grüne Berufe
  • Umweltschutz
  • Auf dem Wasser


Berufe im Freien: Handwerk und Bau

Für junge Frauen und Männer gibt es viele handwerkliche Berufe, bei denen du körperlich arbeitest und meist an der frischen Luft bist. Vielleicht wird in deiner Straße gerade ein neues Haus gebaut oder du kommst täglich an einer Baustelle vorbei? Dann konntest du bestimmt schon bei den verschiedenen Arbeiten zu sehen. Stein auf Stein: Als Maurer lernst du in der Ausbildung, wie Fundamente gegossen, Wände gemauert und verputzt sowie Decken eingezogen werden. Ist der Rohbau fertig, legst du als Dachdecker los und deckst das Dach mit Dachziegeln, Dachpappe oder Schieferplatten. Es versteht sich von selbst, dass du als Dachdecker unbedingt schwindelfrei sein solltest, denn bei deiner Arbeit geht es hoch hinaus. Als Fassadenmonteur verkleidest du die Fassade von Gebäuden mit Platten aus Metall, Glas oder anderen Materialien. Als Gebäudereiniger bringst du die Flächen auf Hochglanz, so dass sich Sonne und Wolken darin spiegeln können. Neben Häusern und Gebäuden werden natürlich auch regelmäßig neue Radwege, Straßen und Autobahnen gebaut. Als Straßenbauer kümmerst du dich um all diese Fahrwege, die du ausbesserst oder ganz neu asphaltierst.
Traumberuf auf dem Bau, gefällig? In unserer Themenwelt findest du weitere spannende Ausbildungsberufe!


Berufe in der Natur: Grüne Berufe

Grüne Berufe haben etwas mit dem grünen Daumen zu tun? Mit dieser Vermutung liegst du ganz richtig, denn als Gärtner brauchst du auf jeden Fall ein Händchen für Pflanzen, so dass Obst, Gemüse, Bäume und Sträucher gut gedeihen. Als Landwirt oder Fachkraft für Agrarservice kümmerst du dich nicht nur um den Getreideanbau auf dem Feld, sondern auch um Schweine, Kühe, Hühner und Co. Auf der Koppel trifft man dich an, wenn du als Pferdewirt die Pferde versorgst oder zum Reittraining abholst. Mehr Natur im Beruf geht nicht!
Naturnahe Berufe im Wald? Klar gibt’s die! Als Forstwirt oder Revierjäger bist du hauptsächlich zwischen Bäumen und Sträuchern unterwegs. Nicht die freie Natur, sondern der Zoo ist dein Arbeitsplatz als Tierpfleger. Du kümmerst dich darum, dass die Tiere gut versorgt und die jeweiligen Gehege artgerecht gestaltet sind. Übrigens: In unserer Themenwelt finden tierliebe Schülerinnen und Schüler noch weitere interessante Berufe mit Tieren.


Berufe in der Natur: Umweltschutz

Ökologischer Fußabdruck und nachhaltige Lebensweise sind für dich keine Fremdwörter? Wie wäre es dann mit einem Beruf mit Naturschutz? Auch hier bist du draußen unterwegs. Als Umweltschutztechniker nimmst du beispielsweise Wasserproben und stellst sicher, dass in einem See bedenkenlos gebadet werden kann. Neben dem Wasser untersuchst du auch Boden und Luft auf mögliche Schadstoffe. Diese schulische Ausbildung setzt einen Hauptschulabschluss voraus. Verfügst du über die mittlere Reife, kannst du auch die Ausbildung zum Umweltschutztechnischen Assistenten mit ähnlichen Tätigkeiten einschlagen. Weitere Berufe mit Umweltschutz findest du in der gleichnamigen Themenwelt!


Berufe im Freien: Auf dem Wasser

Wenn du als Nautischer Wachoffizier zur See fährst, verbringst du viel Zeit an Deck und bist Wind und Wetter ausgesetzt. Nicht immer weht ein laues Lüftchen bei strahlendem Sonnenschein. Auch bei starkem Unwetter musst du raus. Wenn du schnell seekrank wirst, solltest du also besser einen anderen Beruf ergreifen. Wenn es nicht unbedingt die hohe See sein muss, kannst du alternativ eine Ausbildung zum Binnenschiffer oder Hafenschiffer machen. In diesen Berufen bist du im Binnengewässer oder Hafen unterwegs. Weitere Berufe rund um die Schifffahrt findest du auch in unserer Themenwelt unter dem Punkt Berufe rund ums Wasser.

Ø Azubi-Gehalt

1. Lehrjahr

909 EUR

2. Lehrjahr

1.109 EUR

3. Lehrjahr

1.274 EUR

4. Lehrjahr

1.100 EUR

Freie Ausbildungsplätze

1374

Beginn

01.09.2021

Anzeigen
  • Attraktive Vergütung
  • Gesundheitsvorsorge
  • Hohe Übernahmequote

Beginn

01.08.2021

Anzeigen

Beginn

01.08.2021

Anzeigen

Beginn

01.08.2021

Anzeigen

Beginn

01.08.2021

Anzeigen

Beginn

01.08.2021

Anzeigen

Beginn

01.08.2021

Anzeigen

Beginn

01.09.2021

Anzeigen

Beginn

01.08.2021

Anzeigen

Beginn

01.08.2021

Anzeigen
Fakten über Berufe im Freien
  • Fast jeder zweite Haushalt in Deutschland hat einen Garten am Haus.
  • Rund 7.300 Kilometer Länge hat das Netz der Bundeswasserstraßen.
  • Im Durchschnitt gibt es in Berlin alle 53 Meter eine Baustelle.

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung oder Studium bei Murrelektronik – Dein Karrierestart

Ausbildung oder Studium bei Murrelektronik – Dein Karrierestart

Du kennst dich mit Technik aus und bist für deine Freunde und Familie der erste Ansprechpartner, wenn sie ein technisches Problem haben? Außerdem suchst du nach einer Ausbildung oder einem dualen Studium mit Zukunftsperspektive? Dann starte nach der Schule bei Murrelektronik durch! Was das Unternehmen auszeichnet und von welchen Vorteilen du als Azubi profitierst, stellen wir dir heute vor.

Beamter werden: Pros und Cons

Beamter werden: Pros und Cons

Angestaubt? Langweilig? Von wegen! Die Aufgaben von Beamten sind vielfältig, interessant und zukunftssicher. Sie arbeiten bei Bund, Ländern und Kommunen sowie bei anderen Arbeitgebern des öffentlichen Rechts. Es gibt eine Bandbreite an Bereichen, wo Staatsdiener tätig sind, z. B. in Schulen und Hochschulen, im Rathaus und Finanzamt, beim Zoll oder im Justizdienst. Du kannst dir eine Beamtenlaufbahn vorstellen? Wir zeigen dir alle Vor- und Nachteile auf.

Dein optimaler Berufseinstieg bei der SV SparkassenVersicherung

Dein optimaler Berufseinstieg bei der SV SparkassenVersicherung

Du arbeitest gerne im Team und bist immer top organisiert? Außerdem weißt du genau, wie du die Menschen in deinem Umfeld mit nur wenigen Worten überzeugen kannst? Dann bist du wie geschaffen für eine Ausbildung oder ein duales Studium bei der SV SparkassenVersicherung! Welche Vorteile die Arbeit dort mit sich bringt und welche Möglichkeiten du im Unternehmen hast, stellen wir dir heute vor.