Wirtschaftsinformatik – Mix aus Ökonomie und Technik

Du interessierst dich für wirtschaftliche Zusammenhänge und findest es spannend, wie Märkte funktionieren? Aber du bist auch technikaffin, arbeitest gerne am Computer und hast in der Schule im Informatikunterricht deine Leidenschaft für das Programmieren entdeckt? Wenn du diese beiden Fragen mit ja beantwortet hast, dann könnte ein Studium der Wirtschaftsinformatik für dich genau das Richtige sein. Der Studiengang kombiniert Betriebswirtschaft und Technik miteinander. Mehr über den Studiengang und die Möglichkeiten, die dir nach erfolgreichem Abschluss offen stehen, erfährst du im folgenden Beitrag.

Medien- und Eventmanagement - ein Studium am Puls der Zeit

Du interessierst dich für Berufe in der Medien- und Veranstaltungsbranche und möchtest in diesem Bereich deine Karriere beginnen und studieren? Dann ist der folgende Beitrag sicher interessant für dich, denn heute informieren wir über den Studiengang Medienmanagement und Eventmanagement und stellen Voraussetzungen, Studieninhalte und Zukunftschancen vor.

Mit Jobs for Future an die Uni!

Die Auswahl ist riesig: Jedes Jahr wächst die Zahl der möglichen Studiengänge und -fächer. Hat man sich einmal für eine Richtung entschieden, stellen sich viele weitere Fragen: Universität oder Hochschule? Privat oder öffentlich? Inland oder Ausland? Vollzeit oder berufsbegleitend? Auf der Jobs for Future mit insgesamt über 330 Ausstellern informieren Vertreter von Unis, Hochschulen, Akademien und Instituten im persönlichen Gespräch ganz konkret, welche Möglichkeiten es gibt – in allen Phasen des Berufslebens.

Jobs for Future: Tipps zur Berufsorientierung

Neue Berufsbilder, differenzierte Studiengänge, vielversprechende Weiterbildung: Wer sich unter den vielen Optionen orientieren will, braucht die Unterstützung erfahrener Berater. Diese finden Schüler, Studierende, Berufstätige und Wiedereinsteiger auf der Jobs for Future vom 22. bis 24. Februar in der Maimarkthalle Mannheim. Unter einem Dach bieten über 330 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen zahlreiche Bildungswege und freie Stellen an. Der große Vorteil: Die Besucher können sich an den Messeständen persönlich beraten lassen: Welche Berufe gibt es, welche Voraussetzungen braucht man, welche Alternativen führen ebenfalls zum Ziel – oder zu noch passenderen Zielen?

Wohnen im Studium: Besser kaufen statt mieten?

Semesterbeiträge, Lernmaterial, Schreibzeug, Versicherungen, Klamotten, Freizeitgestaltung - Studieren ist nicht gerade günstig. Und ein Großteil der Lebenshaltungskosten entfällt auf Miete und Nebenkosten. In Großstädten müssen viele Studenten fast die Hälfte ihres Einkommens für Miete ausgeben. Da kommt schnell mal der Gedanke auf, eine eigene Wohnung zu kaufen. Wann sich dies lohnt und was du dabei beachten musst, stellen wir dir heute vor.

Abiturientenprogramm: Mehr als eine Ausbildung

Wenn man Abiturienten fragt, was sie nach der Schule machen wollen, lautet die Antwort für gewöhnlich: „Studieren!“ Und wenn man nachhakt, wieso es denn keine Ausbildung wird, kommt oft ein „Ich habe doch nicht umsonst Abitur gemacht!“ zurück. Kommt dir auch bekannt vor? Inzwischen haben diesen Trend zum Studium auch viele Unternehmen erkannt und bieten deshalb verschiedene Programme speziell für Abiturienten an. Wie diese Möglichkeiten neben der klassischen Ausbildung und dem Vollzeitstudium aussehen, zeigen wir dir jetzt.

Teures Studium: Sind Bildungskredite eine Alternative zum BAföG?

Aktuelle Zahlen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg sehen die Arbeitslosenquote unter Akademikern derzeit auf einen Rekordtief, denn nur rund 2,3 % der Bundesbürger mit Hochschulbildung sind von Arbeitslosigkeit betroffen. Ein Studium sorgt also für optimale Aussichten auf dem Arbeitsmarkt. Problematisch ist viel häufiger der Weg bis zum Hochschulabschluss, denn nicht immer hast du als Student Anspruch auf Förderung durch BAföG. Unter welchen Voraussetzungen ein Bildungskredit eine Alternative sein kann, stellen wir dir heute vor.

Berufseinstieg in der Marketing- und Medienbranche

Berufe im Marketing und in der Medienbranche sind sehr beliebt. Du lernst viele Menschen kennen und kannst deine Kreativität voll entfalten. In vielen Bereichen gibt es interessante Aufstiegschancen und du triffst Stars, Politiker oder Leute, die etwas ganz Besonderes geleistet haben. Wichtig sind Offenheit, Kommunikationstalent und die Fähigkeit, Dinge schnell und effektiv zu organisieren. Redegabe und Schreibtalent sind ebenfalls für den erfolgreichen Berufseinstieg von Bedeutung. Was für Grundlagen du sonst noch mitbringen musst, um in der Marketing- und Medienbranche erfolgreich arbeiten zu können, und was die Branche an sich ausmacht, stellen wir dir heute vor.

Mit Behinderung erfolgreich in den Beruf

Die Berufsfindung nach der Schule ist für alle schwierig, auch und besonders für junge Menschen mit einem Handicap. Dabei sollten allen Jugendlichen dieselben Karrierewege offen stehen, denn schließlich haben alle Menschen ein Recht auf Bildung. Welche Möglichkeiten du hast, auch mit deiner Behinderung eine Ausbildung oder ein Studium zu absolvieren und wo du Unterstützung bekommst, erfährst du im folgenden Beitrag.

Über die Geschehnisse in der Welt berichten – Journalismus studieren

Der Beruf des Journalisten ist nicht immer einfach. Von Politikern und der Bevölkerung gleichsam verschrien und in Schutz genommen, sind sie wichtige Bestandteile einer bürokratischen Medienkultur. Sie klären sachlich auf, stellen kritische und auch mal unangenehme Fragen und informieren die Welt über Geschehnisse, damit politische Willkür, wirtschaftlicher Alleingang und gesellschaftliche Ignoranz nicht unbemerkt bleiben. Informiere dich heute, wie du Journalist werden kannst.

Nach oben