Die Weltraumforschung hat zum Ziel, das Weltall aktiv zu erforschen, beispielsweise durch Raumsonden, Roboter oder Weltraumteleskope. Die Weltraumforschung kann als ein Teil der Raumfahrt angesehen werden. Nachfolgend erhältst du einen Überblick über zwei mögliche Studiengänge der Luft- und Raumfahrt.

Luft- und Raumfahrttechnik

Im Studiengang Luft- und Raumfahrttechnik lernst du, wie Luft- und Weltraumfahrzeuge aufgebaut und entwickelt werden. Zu Beginn des Studiums erwirbst du ingenieurwissenschaftliche sowie naturwissenschaftliche Basiskenntnisse, z.B. in Fächern wie Physik, Chemie oder Werkstoffkunde. Im weiteren Verlauf des Studiums beschäftigst du dich mit den besonderen Umständen, die im Weltraum vorherrschen, wie beispielsweise der Schwerelosigkeit oder den immensen Temperaturunterschieden. Außerdem setzt du dich intensiv mit Problemstellungen der Luftfahrttechnologie sowie unterschiedlichen Fertigungsverfahren auseinander und lernst, wie CAD-Software funktionieren und zu benutzen sind. Weitere Studieninhalte:

  • Mathematik und Numerik
  • Elektrotechnik, Systemtechnik und Regelungstechnik
  • Maschinenbau und Mechanik
  • Strömungslehre und Thermodynamik


Berufliche Möglichkeiten ergeben sich in der nationalen als auch internationalen Luft- und Raumfahrtindustrie. Du kannst u. a. bei Fluggesellschaften oder bei Flugzeugherstellern eine Tätigkeit aufnehmen. Weitere mögliche berufliche Perspektiven ergeben sich in den folgenden Bereichen:

  • Energietechnik
  • Automobilindustrie
  • Zulieferindustrie
  • Schienenfahrzeugbau
  • Ingenieurbüros
  • Forschungseinrichtungen
  • Unternehmensberatungen


Luft- und Raumfahrtinformatik

Der noch relativ neue Studiengang Luft- und Raumfahrtinformatik verbindet die Luft- und Raumfahrt mit der Komponente Informatik. Ähnlich wie im Studiengang Luft- und Raumfahrttechnik erwarten dich zu Beginn des Studiums die Basisfächer Physik, Mathematik und Elektronik. Der entscheidende Unterschied ist allerdings, dass dir vertiefte Inhalte der Informatik vermittelt werden. Du setzt dich umfassend mit Algorithmen, Datenbanken, Rechnernetzen, Softwaretechniken sowie Mikroprozessoren auseinander und lernst beispielsweise, Raumsonden oder Flugzeugsysteme zu entwickeln und zu betreiben. Weitere Studieninhalte:

  • Mathematik für Ingenieure und Informatiker
  • Physik
    • Experimentalphysik
    • Weltraumphysik
    • Atmosphärenphysik
    • Steuerungstechnik
  • Informatik und Datenverarbeitung
    • Informationssysteme
    • Embedded Control
    • Borddatenverarbeitung
    • Sensordatenverarbeitung
  • Projektmanagement


Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums kannst du u. a. in Luft- und Raumfahrtunternehmen und -organisationen eine Tätigkeit aufnehmen. Deine Aufgabe wird vor allem sein, spezielle Hard- und Software für die Luft- und Raumfahrttechnik zu entwickeln.

Interessierst du dich für die Aufnahme eines Studiums im Bereich der Luft- und Raumfahrt? Dann sieh dir doch unsere Studiengangsprofile einmal genauer an.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung in Deutschland als Ausländer: Alle, was du wissen musst

Ausbildung in Deutschland als Ausländer: Alle, was du wissen musst

Du bist aus dem Ausland und möchtest eine Ausbildung in Deutschland machen? Dann hast du bestimmt viele Fragen: Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? Wie finde ich am schnellsten einen Ausbildungsplatz in einem deutschen Unternehmen? Wir geben dir wichtige Tipps und Informationen zur dualen Ausbildung in Deutschland.

Gesund durch Routine!

Gesund durch Routine!

„Dieses Jahr fahre ich nur mit dem Fahrrad zur Arbeit, esse keine Süßigkeiten mehr und verzichte komplett auf Fast Food“. Diese radikalen Vorhaben sind nur schwer zu implementieren und führen zu schlechter Laune, wenn man sie nicht schafft. Gesündere Routinen sind beliebte Vorsätze für das neue Jahr. Sie sind gute Optionen, um unsere Lebensqualität zu verbessern. Wir verraten dir in unserem Beitrag alles, was du über perfekte Routinen wissen möchtest.

So findest du einen Ausbildungsberuf mit Sprachen

So findest du einen Ausbildungsberuf mit Sprachen

Wenn du dich für Fremdsprachen interessierst, keine Probleme beim Lernen von Vokabeln hast und dir gut vorstellen kannst, in deinem Beruf nicht nur auf Deutsch, sondern auch in anderen Sprachen zu kommunizieren, bist du wie gemacht für einen Beruf mit Sprachen! Doch wie findet man eigentlich einen Ausbildungsberuf mit Sprachen? Wie kann man seine Fremdsprachenkenntnisse bei Bedarf verbessern? Und wie stellt man seine Fremdsprachenkenntnisse im Lebenslauf dar?