Übersicht der Ausbildungsberufe

Kaufmann im Einzelhandel

Kaufmann im Einzelhandel

19699 freie Ausbildungsplätze

Die Kundenberatung und das Führen von Verkaufsgesprächen sind die wichtigsten Aufgaben als Kaufmann im Einzelhandel. Kaufleute im Einzelhandel verkaufen die unterschiedlichsten Konsumgüter, angefangen von Nahrungsmitteln und Getränken über Haushaltswaren und Kleidung bis hin zu Unterhaltungselektronik und Wohnbedarf.

Duale Ausbildung
Verkäufer

Verkäufer

10868 freie Ausbildungsplätze

Als Verkäufer kontrollierst, verkaufst und präsentierst du Waren aller Art in Fachgeschäften, Supermärkten und Warenhäusern. Auch die Kundenberatung und die Auszeichnung der Waren gehören zu deinen Aufgaben.

Duale Ausbildung
Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk

5484 freie Ausbildungsplätze

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk arbeiten in Bäckereien, Konditoreien und Fleischereien. Sie präsentieren und verkaufen Waren und Produkte und sorgen für einen einwandfreien Verkaufsraum.

Duale Ausbildung
Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkraft für Lagerlogistik

2537 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten in Industrie- und Handelsbetrieben sowie bei Speditionen. Sie lagern, kontrollieren, kommissionieren und versenden Güter unterschiedlichster Art.

Duale Ausbildung
Industriekaufmann

Industriekaufmann

1797 freie Ausbildungsplätze

Industriekaufleute unterstützen Unternehmensprozesse von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und können im Marketing, Vertrieb, in der Logistik, dem Personalmanagement oder Rechnungswesen liegen.

Duale Ausbildung
Industriemechaniker

Industriemechaniker

1700 freie Ausbildungsplätze

Industriemechaniker sind die Experten, wenn es um den Bau, die Instandhaltung, Reparatur und die Bedienung von Maschinen und Produktionsanlagen geht – und das in nahezu allen Wirtschaftsbereichen der Industrie.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

1572 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig. Ihre Einsatzfelder sind der Einkauf von Waren im In- und Ausland und ihr Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungssektoren sowie das Anbieten von warenbezogenen Serviceleistungen.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Kraftfahrzeugmechatroniker

Kraftfahrzeugmechatroniker

907 freie Ausbildungsplätze

Kfz-Mechatroniker warten, inspizieren und reparieren Personenkraftwagen, Nutzkraftwagen und Krafträder und rüsten sie auf.

Duale Ausbildung
Friseur

Friseur

487 freie Ausbildungsplätze

Der Friseurberuf ist ein handwerklicher, kreativer und kommunikativer Beruf. Friseure schneiden, frisieren, färben, schminken und führen Maniküren durch – individuell und typgerecht in Absprache mit ihren Kunden.

Duale Ausbildung
Hotelfachmann

Hotelfachmann

253 freie Ausbildungsplätze

Hotelfachleute sorgen dafür, dass sich die Gäste im Hotel wohlfühlen und alles vorfinden, was sie brauchen: Ein sauberes Zimmer, einen guten Service, frische Speisen und leckere Getränke. Hotelfachleute spielen eine wichtige Rolle, wenn es um den ersten Eindruck geht, den ein Gast von einem Hotel bekommt. Ihre Arbeit ist sehr vielseitig, denn sie wirken in allen Bereichen des Hotelbetriebs mit.

Duale Ausbildung

Doch die unten aufgeführten beliebten Ausbildungsberufe, die sich nach den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen orientieren, sind nicht unbedingt auch die Ausbildungsberufe, in denen du eine hohe Ausbildungsvergütung erhältst. Letztendlich sollte immer das Interesse an dem Beruf und der Spaßfaktor an erster Stelle stehen und dann die anderen Faktoren wie Gehalt und Attraktivität des Berufs in der Gesellschaft.

 

Die Top 10 der beliebtesten Ausbildungsberufe in Deutschland

Nach der Zusammenlegung der drei Ausbildungsberufe „Bürokaufmann“, „Fachangestellter für Bürokommunikation“ und „Kaufmann für Bürokommunikation“ zum Kaufmann für Büromanagement bildet dieser den Top-Ausbildungsberuf bei den Jugendlichen. Mit fast. 27.000 Abschlüssen in 2019 führt er die Liste der Top 10 Ausbildungsberufe an. Aber auch die weiteren kaufmännischen Ausbildungen, wie der Kaufmann im Einzelhandel oder der Verkäufer reihen sich in die Top 10 der Ausbildungsberufe ein.


Ausbildungsberuf Vertragsabschlüsse
1. Kaufmann für Büromanagement 26.823
2. Kraftfahrzeugmechatroniker
22.803
3. Kaufmann im Einzelhandel
22.764
4. Verkäufer
22.212
5. Industriekaufmann
17.220
6. Medizinischer Fachangestellter
16.881
7. Fachinformatiker
16.440
8. Elektroniker
14.898
9. Zahnmedizinischer Fachangestellter
14.064
10. Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
13.338



Die Top 10 der beliebtesten Ausbildungsberufe in Deutschland bei Männern

Bei der Wahl eines Ausbildungsberufes entscheiden sich viele Männer für einen Beruf im technischen Bereich. Die Vorlieben der jungen Männer und die Entwicklung unserer Wirtschaft lassen den technischen Bereich immer attraktiver werden. Die deutsche Wirtschaft entwickelt sich immer schneller, sodass zukünftig Fachkräfte benötigt werden, die Maschinen entwickeln, bedienen und auch reparieren können.

 

Ausbildungsberuf Vertragsabschlüsse
1. Kraftfahrzeugmechatroniker 21.813
2. Fachinformatiker 15.087
3. Elektroniker 14.514
4. Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik 13.128
5. Industriemechaniker 11.853
6. Kaufmann im Einzelhandel 11.676
7. Verkäufer 10.854
8. Fachkraft für Lagerlogistik 9.417
9. Kaufmann im Groß- und Außenhandel 8.052
10. Mechatroniker

8.049



Die Top 10 der beliebtesten Ausbildungsberufe in Deutschland bei Frauen

Im Gegensatz zu den Männern dominieren bei den Frauen Berufe im Dienstleistungsbereich, die vor allem im Büro aber auch im Handel ausgeübt werden. Eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich wird auch zukünftig gefragt, denn Mitarbeiter mit kaufmännischem Wissen bilden den Schnittpunkt zwischen den Leistungen ihres Unternehmens und den Bedürfnissen der Kunden.


Ausbildungsberuf Vertragsabschlüsse
1. Kauffrau für Büromanagement
19.377
2. Medizinische Fachangestellte 16.407
3. Zahnmedizinische Fachangestellte 13.671
4. Verkäuferin

11.358

5. Kauffrau im Einzelhandel 11.088
6. Industriekauffrau 9.819
7. Friseurin 6.858
8. Hotelfachfrau 5.274
9. Kauffrau im Groß- und Außenhandel 5.085
10. Verwaltungsfachangestellte 4.980

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten

Folgendes könnte dich auch interessieren


Last-Minute-Börse: Jetzt noch deinen Ausbildungsplatz 2020 sichern

Last-Minute-Börse: Jetzt noch deinen Ausbildungsplatz 2020 sichern

Der Ausbildungsstart 2020 rückt immer näher, doch du hast immer noch keinen passenden Ausbildungsplatz gefunden? Dann haben wir eine gute Nachricht für dich: Genau wie du sind viele Ausbildungsbetriebe noch auf der Suche nach neuen Azubis mit Beginn im August oder September 2020. In unserer Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse findest du Ausbildungsplätze und Lehrstellen aus allen möglichen Bereichen, die für 2020 noch frei sind.

Diese Berufe machen glücklich

Diese Berufe machen glücklich

Geld allein macht nicht glücklich! Das fand auch der Amerikaner Howard Gardner heraus. Dieser untersuchte im "Good Work Project", welche Berufe glücklich machen. Er befragte tausende Amerikaner, ob sie mit ihrem Beruf zufrieden sind und aus welchem Grund ihr Beruf sie so glücklich macht. Die Ergebnisse der Langzeitstudie beinhalten einige Überraschungen und zeigen, dass die bestbezahlten Berufe nicht immer die Berufe sind, die automatisch glücklich machen.

Pendeln als Azubi: Pros und Cons

Pendeln als Azubi: Pros und Cons

Bei der Wahl deiner Ausbildung spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle. Der Standort deines zukünftigen Ausbildungsbetriebes ist einer davon. Bevor du einen Ausbildungsvertrag abschließt, solltest du dir Gedanken dazu machen, wie du während deiner Ausbildung leben und zur Arbeit kommen möchtest. Nicht immer ist der Ausbildungsbetrieb in der Nähe deines bisherigen Wohnortes. Dann steht für dich die Frage im Raum: Kannst du und willst du pendeln?