Sie haben die Aufgabe, bei der Behandlung von Patienten zu assistieren, im Team die Praxisorganisation mitzugestalten und sind verantwortlich für die Praxishygiene.

Gesundheit, Pflege und Medizin Medizinische Berufe Gefragte Berufe

Deine Tätigkeiten

Der Beruf von Zahnmedizinischen Fachangestellten ist ein vielschichtig, da dieser sowohl praktische, organisatorische als auch administrative Aufgaben beinhaltet. Das Hauptziel sind zufriedene Patienten und ein reibungsloser Tagesablauf für das Praxisteam. Dieser wird gewährleistet, indem die Zahnmedizinischen Fachangestellten persönliche und telefonische Terminvereinbarungen annehmen und so einen optimalen Terminplan erstellen.

Schon beim Eintritt des Patienten in die Praxis ist ein verantwortungsvoller und einfühlsamer Umgang nötig, denn es ist wichtig den Aufenthalt für den Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten. Zahnmedizinische Fachangestellte können sich in die Patienten hinein versetzen und versuchen ihnen die Nervosität und Ängste zu nehmen. 

Im Behandlungszimmer ist die Kommunikation mit dem Zahnarzt ein wichtiger Bestandteil für einen reibungslosen Ablauf der Behandlung.
Während der Zahnbehandlung assistiert die/der Zahnmedizinische Fachangestellte dem Zahnarzt und betreut den Patienten. Als Assistenz weiß die/der Zahnmedizinische Fachangestellte ganz genau, welche Schritte folgen und hat die entsprechenden Instrumente und Materialien schon vorbereitet. Die/der Zahnmedizinische Fachangestellte führt Arbeiten wie z.B. das Röntgen, das Ausgießen von Abformungen in Gips, das Erstellen von individuellen Löffeln oder das Herstellen von Provisorien und Schienen aus. Dies erfordert ein umfangreiches Wissen und die Beherrschung der modernsten Technik.

Nach jedem Patienten muss der Behandlungsstuhl gereinigt, desinfiziert und für den nächsten Patienten vorbereitet werden. Die kontaminierten Instrumente werden von Hand und/oder im Thermodesinfektor desinfiziert, gereinigt und sterilisiert. Nach oder während jeder Behandlung werden die erbrachten zahnmedizinischen Leistungen in den Computer oder in die Karteikarte eingetragen, sodass die Patientendaten auf dem aktuellsten Stand sind. Des Weiteren sind sie zum Quartalsende für die Abrechnung verantwortlich, dies setzt einen sicheren Umgang mit Computern und fundierte Abrechnungskenntnisse voraus.

Inhalte der Ausbildung


In der Ausbildung lernen angehende Zahnmedizinische Fachangestellte unter anderem Folgendes:

  • Assistieren bei Behandlung von Patienten
  • Hygienemaßnahmen zu beachten und durchzuführen
  • Röntgenaufnahmen zu machen
  • Patienten Beratung über die Möglichkeiten der Karies- und Parodontalprophylaxe
  • Abrechnen von erbrachten Leistungen
  • Team- und prozessorientiertes Arbeiten
  • Betreuung von Patienten
  • Behandlungsabläufe zu dokumentieren
  • Organisation von Praxisabläufen
  • Maßnahmen der Qualitätssicherung
  • Termine zu planen und zu überwachen
  • Schriftverkehr abzuwickeln
  • Zahlungseingänge zu kontrollieren
  • Umgang mit Informations- und Kommunikationssysteme
  • Beachtung und Einhaltung von Datenschutzregelungen
  • Bei chirurgischen Behandlungen zu assistieren
  • Waren beschaffen und verwalten
  • Sich im Beruf und Gesundheitswesen zu orientieren

Voraussetzungen


Für die Ausbildung sollten angehende Zahnmedizinische Fachangestellte folgende Eigenschaften und Fähigkeiten mitbringen:

  • Freundlichkeit 
  • Servicementalität 
  • Einfühlungsvermögen
  • Kontaktfreudigkeit 
  • Hygienebewusstsein 
  • Geschicklichkeit
  • Organisationstalent
  • Sorgfältiges Arbeiten
  • Kontaktfreude
  • Gute Umgangsformen
  • Kunden und Serviceorientierung
  • Kein schnelles Ekelgefühl bei Speichel oder Blut
  • Gutes Gedächtnis
  • Geistige Flexibilität
  • Gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Mathematische Fähigkeiten
  • Verantwortungsbewusstsein 
  • Teamfähig 
  • Vertrauenswürdigkeit und Verschwiegenheit

Es ist zwar keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben, jedoch stellen die meisten Zahnärzte Bewerber ein, die über einen mittleren Bildungsabschluss verfügen.


Ähnliche Berufe

Altenpfleger (m/w)
Deutschland

Altenpfleger pflegen und betreuen ältere Menschen, die den Alltag nicht mehr allein bewältigen können. Durch Freizeitaktivitäten, Gespräche und einfühlsame Fürsorge unterstützen sie alte Menschen, so gut es geht am täglichen Leben teilzuhaben.

Augenoptiker (m/w)
Deutschland Österreich Schweiz Kroatien

Augenoptiker reparieren, fertigen und passen Brillen an. Zudem verkaufen sie Sehhilfen, Zubehör und beraten ihre Kunden fachkundig.

Bestattungsfachkraft (m/w)
Deutschland

Verstorbene versorgen und überführen sowie Erledigung sämtlicher Formalitäten.

Fachangestellter für Bäderbetriebe (m/w)
Deutschland

Badebetrieb organisieren und beaufsichtigen, Besucher betreuen, Schwimmunterricht erteilen sowie technische Anlagen steuern und kontrollieren.

Friseur (m/w)
Deutschland Kroatien Italien

Der Friseurberuf ist ein handwerklicher, kreativer und kommunikativer Beruf. Friseure schneiden, frisieren, färben, schminken und führen Maniküren durch – individuell und typgerecht in Absprache mit ihren Kunden.