Was macht eigentlich ein Requirements Engineer?

Informatiker sind Nerds, die im stillen Kämmerlein sitzen und vor sich hin programmieren – so eine gängige Vorstellung. Ob diese stimmt, wollen wir heute herausfinden. Dazu haben wir uns mit Martin getroffen, der Informatik studiert hat, als Software-Entwickler tätig war und jetzt als Requirements Engineer bei einem Ingenieurdienstleister arbeitet. Im Interview erzählt er uns, was seinen Beruf ausmacht.

Von der Lese bis zur Abfüllung: So wirst du Sommelière

Zu dunklem Fleisch passt ein kräftiger Rotwein, bei Fischgerichten greift man besser zu einer Flasche Weißwein - soweit die Kenntnisse der meisten Otto Normalverbraucher. Wenn es aber darum geht, die Aromen von Brombeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Kirschen und Pflaumen aus einem Rotwein heraus zu schmecken, braucht es schon einen geschulten Gaumen. Wir haben uns mit Marie getroffen, die als Sommelière arbeitet und heute über ihren Werdegang berichtet. "Sommelière" ist übrigens die weibliche Form von "Sommelier" und bedeutet übersetzt "Weinkellner".

Im Interview: Arbeiten in der Bank

“Da musst du aber auch viel Mathe können, oder?” und „Bänker ziehen ihre Kunden nur über den Tisch, bist du sicher, dass du dort eine Ausbildung machen möchtest?“ waren Vorurteile und Fragen, die Anna oft gehört hat, bevor sie in ihre Ausbildung bei der Bank gestartet ist. Nach ihrem Abschluss verrät sie uns: Bankkauffrau zu sein ist irgendwie dann doch viel mehr als Zahlen, Mathe und Geldgeschäfte.

Der duale Studiengang „Gesundheits- und Krankenpflege“

Laura hat gerade ihre Bachelorarbeit abgegeben und damit den letzten Schritt ihres dualen Studiums hinter sich gebracht. Nach erfolgreichem Bestehen dieser Arbeit darf sie sich dann Bachelor of Science nennen. Den Berufsabschluss als Gesundheits- und Krankenpfleger hat Laura bereits nach dreieinhalb Jahren ihrer Ausbildung erreicht. Das letzte halbe Jahr dient dazu, die Bachelorarbeit anzufertigen. So hat Laura nach vier Jahren dualen Studiums bald zwei Abschlüsse in der Tasche. Wie dieses abläuft, erzählt sie euch im heutigen Interview.

Interview: Irgendwas mit erneuerbaren Energien

Als Kind wollte er Fußballprofi werden, doch dann kam alles ganz anders und Lasse studierte Regenerative Energien. Zuerst an der RWTH Aachen, dann an der FH Bielefeld und schlussendlich an der Uni Kassel. Heute plant er neue Windparks. Wie es zu den verschiedenen Stationen gekommen ist und welche Erfahrungen er gemacht hat, erzählt er im heutigen Interview.

Ann-Kathrin im Interview: Berufswunsch Forscherin

Vor Kurzem hat Ann-Kathrin ihr Ich-bin-ich-Heft aus der 2. Grundschulklasse wiedergefunden. Neben ihrer Lieblingsfarbe „Grün“ und ihrem Lieblingstier „Pinguin“ steht dort „Forscherin“ als Berufswunsch. Und das ist sie tatsächlich geworden! Welche Stationen sie bis zur Verwirklichung ihres Berufswunsches durchlaufen hat, erzählt sie im heutigen Interview.

Interview: Arbeit mit behinderten Kindern und Jugendlichen

Im sozialen Bereich arbeiten – das ist der Wunsch vieler junger Menschen, wenn sie an die Zukunft denken; vielleicht auch deiner? Kristine erfüllt sich diesen Wunsch, studiert auf Lehramt für sonderpädagogische Förderung und arbeitet bereits neben ihrem Studium in einer Organisation mit behinderten Kindern und Jugendlichen. Im Interview erzählt sie dir, wieso sie sich dafür entschieden hat, welche Voraussetzungen du für diesen Weg mitbringen solltest und wo die größten Herausforderungen liegen.

Im Interview: Famulatur auf Tonga - Zähne ziehen mit Südsee-Feeling

Auslanderfahrungen während oder nach dem Studium kommen bei den Arbeitgebern in der Regel gut an und bieten einem selbst eine unglaubliche Fülle an Erfahrungen, Erlebnissen und Abenteuern, wovon viele ihr Leben lang profitieren. Verena hat Zahnmedizin studiert und war nach ihrem Examen für einen Monat mitten in Ozeanien auf Tonga, um dort die Famulatur – ein medizinisches Praktikum – zu absolvieren. Im Interview erzählt sie uns von ihren Erfahrungen.

Im Interview: Studieren mit eigenem Blog

Ein Universitätsstudium kann nur theoretisch sein – stimmt das wirklich oder kann man sich auch neben der Uni in der Praxis engagieren, arbeiten und mit Unternehmen ins Gespräch kommen? Wir haben mit Lisa gesprochen, die neben ihrem BWL Studium an der Universität zu Köln einen eigenen Online Blog gegründet hat.

Im Interview: Dekorateure früher und heute

Aushängeschild eines jeden Geschäfts sind seine Schaufenster. Dekoriert werden diese von Gestaltern für visuelles Marketing. Um euch diesen Beruf einmal näher vorzustellen, haben wir uns mit Ulrike getroffen. Seit über 40 Jahren kümmert sie sich um die Fenster eines großen Modehauses. Im Interview verrät sie, was sich seit ihrer Lehrzeit alles verändert hat und worauf es heute ankommt.

Nach oben