Was ist die Neuordnung im Elektrohandwerk?

Du möchtest Elektronikerin bzw. Elektroniker werden? Eine gute Wahl, denn hier hast du nur ein Handwerk, aber gleich fünf verschiedene Berufe! Bis zur Neuordnung im Ausbildungsjahr 2021/2022 gab es sogar sieben unterschiedliche Fachrichtungen. Die Inhalte wurden nun aber an die aktuellen Anforderungen angepasst und sinnvoll ergänzt bzw. zu fünf Berufen zusammengefasst. Wir stellen sie dir vor!  

Die fünf Elektroniker-Berufe im Überblick:

  • Elektroniker Fachrichtung Automatisierungs- und Systemtechnik
  • Informationselektroniker
  • Elektroniker für Gebäudesystemintegration
  • Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik 
  • Elektroniker Fachrichtung Maschinen und Antriebstechnik

Diese Berufe im Elektrohandwerk wurden zusammengefasst

Wenn du dich bisher nicht zwischen einer Ausbildung als Elektroniker Fachrichtung Automatisierungstechnik und einer Ausbildung als Systemelektroniker entscheiden konntest, haben wir gute Nachrichten für dich: Beide wurden zum neuen Beruf Elektroniker Fachrichtung Automatisierungs- und Systemtechnik zusammengefasst! In diesem Beruf lernst du, wie Systeme der Prozess- und Verfahrenstechnik funktionieren. Außerdem kennst du dich schon bald bestens mit elektrischen Anlagen, Sensoren sowie Werkzeugmaschinen aus. Deine Aufgabe ist es, Steuerungen und Regelungen zu programmieren und für einen betriebssicheren Ablauf zu sorgen.

Auch der Informationselektroniker ist kein ganz neuer Beruf, sondern lediglich eine Zusammensetzung aus der bisherigen Elektroniker-Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik sowie dem Informationselektroniker mit den beiden Schwerpunkten Bürosystemtechnik und Geräte- und Systemtechnik. Als Informationselektroniker arbeitest du mit der modernsten Technik aus den unterschiedlichsten Bereichen. Während deiner Ausbildung lernst du alles über Kommunikationsanlagen und Informationssysteme sowie die dazugehörige Hard- und Software. In Sachen Sicherheitstechnik macht dir so schnell keiner was vor!

Dieser Beruf ist neu im Elektrohandwerk

Als Elektroniker für Gebäudesystemintegration berätst du Kunden rund um die intelligente Gebäudeausstattung und Elektromobilität. Du vernetzt und optimierst Gebäudetechnik und Energiemanagement für deine Kunden und hast dabei stets Umwelt und Nachhaltigkeit im Blick. Mit dem neu geschaffenen Beruf sollen demnach die Angebote rund um intelligente Gebäudetechnik fester in der elektrohandwerklichen Dienstleistung verankert werden!

Diese Berufe bleiben unverändert

Der Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik sowie der Elektroniker Fachrichtung Maschinen und Antriebstechnik bleiben unverändert. In ersterem planst du elektrotechnische Anlagen von Gebäuden sowie deren Energieversorgung und Infrastruktur und in letzterem lernst du, wie die Maschinen funktionieren und wie Steuersysteme konfiguriert werden.  

Fazit

Elektroniker-Berufe zählen zu den MINT-Berufen und sind damit definitiv Berufe mit Zukunft! Eine Ausbildung in diesem Beruf ist vielfältig und dank Digitalisierung, Technisierung oder künstlicher Intelligenz mindestens genauso spannend!  

Folgendes könnte dich auch interessieren


Berufe der Politiker im Bundestag

Berufe der Politiker im Bundestag

Aktuell gibt es in den Medien kaum ein anderes Thema: Die Bundestagswahl 2021 steht vor der Tür. Die drei Kanzlerkandidaten Annalena Baerbock, Armin Laschet und Olaf Scholz befinden sich mitten im Wahlkampf. Aber was haben sie eigentlich ursprünglich für einen Beruf gelernt? Wir haben für dich die drei und einige weitere bekannte Abgeordnete im Bundestag genauer unter die Lupe genommen!

Zusatzqualifikation in der Ausbildung

Zusatzqualifikation in der Ausbildung

Kettensägenschein, Staplerschein, CAD-Kenntnisse – die Liste der Zusatzqualifikationen für Mädels und Jungs, die sie während ihrer Ausbildung erwerben können, ist lang. Aber welche Qualifikationen gibt es? Und welche Qualifikationen lohnen sich in welchem Ausbildungsberuf? Wir haben uns die Befähigungsnachweise für Azubis näher angeschaut!

Mit diesen Tipps wird dein Messebesuch zum vollen Erfolg!

Mit diesen Tipps wird dein Messebesuch zum vollen Erfolg!

Messen sind insbesondere in der Berufsorientierung eine tolle Gelegenheit, um verschiedene Unternehmen und ihre Berufe kennenzulernen. An den Messeständen kannst du dich über viele Ausbildungsbereiche informieren und dich mit Vertretern deines Wunschunternehmens unterhalten. Egal ob du dich erstmal nur informieren und orientieren möchtest oder bereits auf der Suche nach einem konkreten Ausbildungsplatz bist: Eine umfangreiche Vorbereitung auf die Messe ist ein Muss! Unsere Tipps verraten dir, worauf du achten musst, wenn du eine Berufsbildungs- oder Jobmesse besuchst.