Stimmt nicht! Diese Vorurteile treffen NICHT zu
Vielleicht ist es dir auch schon aufgefallen, aber nicht alle Vorurteile, die es über Männer gibt, entsprechen der Wahrheit. Im folgenden fünf Beispiele fragwürdiger Männerklischees. 

1. Männer können nicht kochen! 
Ist dir aufgefallen, dass die meisten Starköche männlich sind? Tim Mälzer, Steffen Henssler, Frank Rosin oder Jamie Oliver, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Vielleicht ist eine Ausbildung zum Koch oder Restaurantfachmann ja das Richtige für dich? 


2. Friseur ist kein Beruf für Männer! 
Auch Starfriseure sind meistens männlich, zum Beispiel Udo Walz. Starte auch du eine Ausbildung zum Friseur

3. Männer interessieren sich nicht für und verstehen nichts von Mode!
Komischerweise sind auch bekannte Modedesigner sehr oft männlich. Informier dich doch einfach mal über Berufe mit Mode und mach eine Ausbildung zum Modedesigner, Modenäher oder Modeschneider.
 

4. Männer können sich Geburtstage nicht merken! 
Dafür kennen sie aber zum Beispiel komplette Automodellreihen oder Fußballmannschaften auswendig. Trifft dies auch auf dich zu? Dann ist vielleicht eine Ausbildung zum Automobilkaufmann die passende für dich. 

5. Männer können nicht putzen! 
Kennst du nicht auch aus Filmen oder aus dem realen Leben die Männer, die beispielsweise die Glasfassade eines Hochhauses sauber halten? Klar! Wenn du es auch gerne sauber hast, bietet sich eine Ausbildung zum Gebäudereiniger an. 

Stimmt! Diese Klischees entsprechen der Wahrheit
Bei weiterem Blick in die Berufswelt fällt auf, dass manche Klischees nicht von ungefähr kommen. Hier sind fünf Klischees, die sich bewahrheiten sollen.

1. In Kindergärten arbeiten kaum Männer!
Das trifft leider zu. Du willst das ändern? Dann informier dich doch einfach mal über Berufe mit Kindern und mach eine Ausbildung zum Erzieher, denn auch eine männliche Bezugspersonen ist wichtig für ein Kind.

2. Männer frieren nicht so schnell wie Frauen!
Richtig: Der Körper des Mannes besteht im Durchschnitt aus mehr Muskeln und weniger Fett als der weibliche. Du kannst ja den Frauen helfen und Heizungsmonteur werden!

3. Männer shoppen nicht gerne!
Stimmt! Als geborener Jäger kauft der Mann lieber gezielt ein, anstatt eine ziellose Shoppingtour zu machen. Eingekauft werden muss trotzdem - und dazu braucht es Verkäufer. Vielleicht ist eine Ausbildung im Handel ja doch die passende für dich?

4. Jungs spielen mit Autos und Mädchen mit Puppen!
Es mag auch Ausnahmen geben, aber grundsätzlich stimmt das wohl. Wenn auch du dieses Rollenbild in deiner Kindheit erfüllt hast, ist möglicherweise die Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker oder ein anderer Beruf mit Autos die richtige Wahl für dich.

5. Manche Berufe sind typisch männlich!
Ein Blick in die Statistik verrät: Elektroniker, Tiefbaufacharbeiter oder Dachdecker sind typische Männerberufe, denn hier besteht eine Männerquote von etwa 80%. Willst du diese Quote aufrecht erhalten, dann starte doch eine Ausbildung in einem dieser Berufe.

Übrigens: Der Weltmännertag ist nicht zu verwechseln mit dem Internationalen Männertag, der am 19. November begangen wird. Neben der Gesundheit geht es am Internationalen Männertag auch um Themen wie Gleichberechtigung von Männern und Frauen und den Beitrag, den Männer zu Gesellschaft und Familie leisten. 

Foto: Ryan McGuire, gratisography

Folgendes könnte dich auch interessieren


Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Deine Traumberufe als Kind

Gerade am Ende der Schulzeit stellt man sich die Frage, in welchem Bereich man gerne einmal arbeiten möchte und welcher Beruf zu einem passt. Selbst früher war die Berufswahl schon präsent. Auch du erinnerst dich bestimmt an die Liste der Berufswünsche deiner Kindheit, doch was ist aus ihnen geworden? Wir geben dir Einblick in eine Wunschliste, in der ganz sicher auch dein ehemaliger, vielleicht sogar jetziger Traumjob zu finden ist. Welchen Weg hast du eingeschlagen?

Das Volontariat - der Berufseinstieg als Redakteur

Eventuell verbindest du mit einem Volontariat erstmal den Freiwilligendienst oder du hast es bereits öfter als Voraussetzung für einen bestimmten Job im Bereich Journalismus gesehen. Wir zeigen dir, was ein Volontariat im Bereich Journalismus eigentlich ist, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und was du als Volontär machst.

Nach oben