Übersicht der Ausbildungsberufe

Kaufmännische Berufe

Du konntest dir schon immer gut detaillierte Fakten merken, du hast Freude am Umgang mit Menschen und hast seit jeher ein Talent dafür, die Menschen in deinem Umfeld von der Wertigkeit einer bestimmten Sache zu überzeugen? Als Automobilkaufmann vereinst du genau diese Dinge und lernst darüber hinaus auch noch alle grundlegenden kaufmännischen Fähigkeiten, die einen wirtschaftlichen Betriebsablauf sicherstellen. Gefragt sind daneben mehr und mehr die informationsverarbeitenden Berufe rund um das Thema Automobil. Denn was wäre ein Auto zum Beispiel ohne Airbag, Rückfahrkamera oder integriertem Navigationssystem? Hierfür werden spezielle Fachleute gesucht, nämlich Menschen mit der Berufsbezeichnung Bachelor of Science Flugzeug- und Fahrzeuginformatik. Da du als solch ein Fachmann die komplexesten IT-Systeme und deren Anwendungsfelder entwerfen und analysieren musst, ist ein ausgeprägtes logisches und abstraktes Denkvermögen dein wichtigstes Werkzeug.

Logistische Berufe

Es klingelt an der Tür und der Paketbote begrüßt dich freundlich, er liefert dir deine Bestellung und es ist jedes Mal wie Weihnachten, wenn du dein Paket entgegen nimmst. Wusstest du eigentlich, dass dies ein anerkannter Ausbildungsberuf mit der Bezeichnung Servicefahrer ist und seine Tätigkeit noch viel mehr umfasst? Als Servicefahrer hast du vor Auslieferungsbeginn noch jede Menge zu tun, denn du musst deine Touren zusammenstellen und bei der ganzen Planung stets auf die Art und das Gewicht deiner Waren achten. Hier musst du ganz genau aufgepassen, sonst ist dein Fahrzeug nachher überladen und du kannst nicht starten! Haben dich schon immer mehr die großen, stählernen Giganten fasziniert, dann werde doch Berufskraftfahrer. Du kannst in den unterschiedlichsten Unternehmen arbeiten, ob nun im Bereich des Güterverkehres, der Logistik, oder im Personenverkehr. Eins steht dabei fest: Als Berufskraftfahrer kommst du ganz schön viel herum!

Technische Berufe

Als Metallbauer mit der Fachrichtung Nutzfahrzeuge bringst du das Blech zum Glühen, denn du fertigst Bleche und Profile aus Stahl, die man an jedem Auto wieder findet. Im Grunde sind es sogar die elementaren Dinge, die von dir gefertigt werden. Du bist nämlich an der Herstellung der Fahrzeugrahmen und Aufbauten beteiligt. Ohne diese gäbe es nachher gar kein Auto. Du willst vielmehr an bereits fertigen Autos herum schrauben? Als Kraftfahrzeugmechatroniker vereinst du die Stärken des herkömmlichen Elektroniker-Berufes und dem ursprünglichen Mechaniker. Da in die heutigen Kraftfahrzeuge immer umfangreichere Elektronik eingebaut wird, war es vor einiger Zeit notwendig, diese beiden Berufsbilder zu einem einzigen zu bündeln. Neben deinem großen Interesse für Autos solltest du daher auch über gutes technisches Verständnis verfügen und eine Neigung zu Mathematik haben. Wenn dich auch hier mehr die Schwergewichte interessieren, ist vielleicht auch der Beruf des Land- und Baumaschinenmechatronikers etwas für dich. Du reparierst und wartest Fahrzeuge oder Maschinen der Land- und Bauwirtschaft. Auch hier gehören Laptop und Computer genauso zu deinem täglichen Arbeitsbestandteil, wie der herkömmliche Schraubenschlüssel. Die Arbeiten werden in Werkstätten und im Außendienst bei dem Kunden vor Ort ausgeführt.

Automobil-Mechatroniker EFZ

6 freie Ausbildungsplätze

Automobil-Mechatroniker warten, inspizieren und reparieren  Personenkraftwagen, Nutzkraftwagen und Krafträder und rüsten sie auf.

Duale Ausbildung

Automobilkaufmann

167 freie Ausbildungsplätze

Automobilkaufleute beraten Kunden zu Neu- und Gebrauchtfahrzeugen, betreiben Marktanalysen, vergleichen Angebote und planen Marketingmaßnahmen. Sie kennen sich mit den modernsten Entwicklungen der Technik aus und informieren zum Beispiel über Notbrems- oder Stauassistenten.

Duale Ausbildung

Bachelor of Engineering Fahrzeugtechnik inkl. Berufsausbildung

18 freie Ausbildungsplätze

Fahrzeugtechniker begleiten den Weg eines Fahrzeugs von der Planung und Konzeption bis hin zur Fertigung. Sie konstruieren Fahrzeuge, kümmern sich um die Umsetzung und sorgen dafür, dass das fertige Produkt den Kundenwünschen gerecht wird.

Duales Studium (Ausbildungsintegriert)

Baugeräteführer

172 freie Ausbildungsplätze

Baugeräteführer transportieren Baumaschinen und Baugeräte im Hoch- und Tiefbau zum Einsatzort, richten sie dort ein, bedienen und warten sie.

Duale Ausbildung

Berufskraftfahrer

681 freie Ausbildungsplätze

Berufskraftfahrer befördern Güter von A nach B in Lkws und bringen Personen in Linien- und Reisebussen sicher ans Ziel.

Duale Ausbildung

Einzelhandelskaufmann

187 freie Ausbildungsplätze

Die wichtigsten Aufgaben eines Einzelhandelskaufmanns sind der Verkauf von Konsumgütern sowie die Beratung von Kunden. Dabei werden verschiedenste Produkte verkauft - von Autos und Mode über Nahrungsmittel bis hin zu Elektronik oder Wohnbedarf.

Duale Ausbildung

Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik

29 freie Ausbildungsplätze

Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik arbeiten überall dort, wo größere Elektromotoren und Generatoren im Einsatz sind, zum Beispiel bei Klimaanlagen, Schiffsmotoren, Windkraftanlagen, Förderbändern oder Zügen. Sie konzipieren Antriebssysteme, tauschen defekte Teile aus und integrieren sie in vorhandene technische Systeme.

Duale Ausbildung

Fachkraft im Fahrbetrieb

108 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte im Fahrbetrieb bringen Fahrgäste in öffentlichen Verkehrsmitteln sicher ans Ziel. Sie sorgen für die Betriebssicherheit ihrer Fahrzeuge, beraten Kunden in Kundenzentren und planen den Fahrzeugeinsatz in der Leitzentrale.

Duale Ausbildung

Fahrer mit technischer Grundausbildung

12 freie Ausbildungsplätze

Die Ausbildung zum Fahrer mit technischer Grundausbildung ist eine Kombination aus zwei verschiedenen Ausbildungsberufen.

Duale Ausbildung

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten

Folgendes könnte dich auch interessieren


Telefonieren in der Ausbildung – Überwinde deine Angst

Du hast gerade erst deine Ausbildung begonnen und sollst demnächst anfangen zu telefonieren? Sei es, um Kunden zu beraten, Angebote einzuholen etc. Für andere ist es das Normalste der Welt, doch deine Hände fangen schon an zu schwitzen und du bekommst ein ungutes Gefühl im Bauch, wenn du nur daran denkst, den Hörer in die Hand zu nehmen? Wir haben dir Tipps zusammengestellt, wie du deine Angst vorm Telefonieren überwinden kannst.

Nebenjob in der Ausbildung – das solltest du beachten

Viele Azubis haben den Anspruch, sich neben der Ausbildung noch etwas Geld dazuzuverdienen. Grund dafür kann ein niedriger Lohn sein, der durch das zusätzlich verdiente Geld erhöht werden soll. Bei der Aufnahme eines Nebenjobs solltest du im Vorhinein einige Sachen planen und dich über rechtliche Dinge in dem Bereich informieren. Wenn du die Gesetze einhältst und es zeitlich passt, kannst du dein Ausbildungsgehalt als Azubi mit einem Nebenjob aufpeppen.

Dein Start in den Beruf bei der BG ETEM

Hättest du gedacht, dass im letzten Jahr 876.952 Arbeitsunfälle in Deutschland gemeldet worden sind? Ein Unfall oder eine Krankheit kann jeden von uns treffen – nicht nur privat, sondern auch bei der Arbeit oder auf dem Weg dorthin. Und genau dort kommt die BG ETEM als gesetzliche Unfallversicherung ins Spiel: Sie kümmert sich nicht nur um die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, sondern im Falle eines Unfalls oder einer Berufskrankheit auch um die Versorgung der Betroffenen. Wenn du für deine Ausbildung spannende Aufgaben mit viel Verantwortung suchst, bist du bei der BG ETEM also genau richtig!

Nach oben