Berufe mit Metall


Wusstest du, dass der Erdkern zum größten Teil aus Eisen besteht? Das hat damit zu tun, dass Eisen kernphysikalisch das stabilste Element ist und eine sehr hohe Dichte aufweist. Doch auch in anderen Bereichen finden wir eine Vielzahl an Metallen wieder. Ohne Metalle können wir in unserer modernen Welt nicht mehr auskommen, wenn man bedenkt, dass unsere Autos und unser Geld aus Metallen bestehen. Somit bietet die Metallbranche für dich eine ausgezeichnete Perspektive, um zum Beispiel mit einer Ausbildung in die Berufswelt zu starten. Wir zeigen dir die Vielfältigkeit der Berufe, die sich mit den Metallen in der Ausbildung beschäftigen.


Fertigungsmechaniker bei der Metallbearbeitung.
Fertigungsmechaniker bei der Metallbearbeitung. (Bild: ©Ahrens+Steinbach Projekte)

Metallberufe auf dem Bau

Metall findet sich in vielen Geräten und Maschinen wieder, die wir im Alltag verwenden. Schon allein beim Bau eines Hauses kommst du mit Metall in Berührung, da zum Beispiel Türklinken, Treppen, Geländer oder auch Zäune aus dem Werkstoff hergestellt werden. Kenntnisse für die Fertigung bringst du als Metallbauer mit, wobei du vor allem mit deiner Kreativität und deinem Vorstellungsvermögen punktest. Aber auch andere Ausbildungsberufe wie der Rohrleitungsbauer und Klempner haben in Ihren Ausbildungsordnungen Inhalte zum Umgang, zur Verarbeitung und zum Einsatz integriert.


Metallberufe in der Produktion

Die Metallbranche beschäftigt sich mit der Planung und Durchführung von Herstellungsprozessen als auch Inspektions-, Wartungs- und Instandsetzung von Anlagen oder Geräten zur Metallbearbeitung. Für die Produktion der Gegenstände sind die Mechaniker aus den unterschiedlichsten Bereichen gefragt, die sich mit den Eigenschaften der Metalle auseinandersetzen. Als Fachkraft für Metalltechnik lernst du in der Ausbildung die Füge- und Montagetechniken kennen, die du für die Herstellung, Instandhaltung und Überwachung von technischen Systemen benötigst.

Auch im Bereich der Autoindustrie finden sich viele Ausbildungsberufe, die sich mit Metallen beschäftigen. Der Kraftfahrzeugmechatroniker kümmert sich um den Einbau von elektrischen, elektronischen oder mechanischen Systemen und Anlagen, die den Zusammenbau von verschiedenen Metallen erfordern. Kenntnisse zur Dichte, Leitfähigkeit und Volumen sind elementare Bestandteile, die du berücksichtigen musst.


Metallberufe in der Entwicklung

In der Autoindustrie, aber auch in anderen Bereichen, fertigt man zunächst ein Modell an. In einem bestimmten Verhältnis kannst du als technischer Produktdesigner oder technischer Systemplaner bereits einen ersten Eindruck erhalten, aus welchen Bestandteilen das Endprodukt entstehen soll. 

Du willst eine Ausbildung in der Metallbranche starten? Dann schau dir die unten aufgeführten Ausbildungsberufe näher an und bewirb dich direkt bei deinem zukünftigen Ausbildungsbetrieb!


Quellen:
Metallberufe (abgerufen am 24.10.2017)

Ausbildung oder duales Studium

Verfahrenstechnologe Metall Fachrichtung Nichteisen-Metallurgie (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Verfahrenstechnologen Metall der Fachrichtung Nichteisen-Metallurgie erzeugen Nichteisenmetalle wie Kupfer, Silber, Aluminium oder Zink aus Erzen und Metallschrott.

Verfahrenstechnologe Metall Fachrichtung Nichteisenmetall-Umformung (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Verfahrenstechnologen Metall der Fachrichtung Nichteisenmetall-Umformung verarbeiten eingeschmolzene Metalle zu Halbzeugen, zum Beispiel zu Blechen, Rohren, Drähten und Stangen.

Verfahrenstechnologe Metall Fachrichtung Stahlumformung (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Verfahrenstechnologen Metall der Fachrichtung Stahl-Umformung bearbeiten Stahl und fertigen ihn zu Platten, Blechen, Rohren und Drähten.

Verfahrenstechnologen Metall Fachrichtung Eisen- und Stahl-Metallurgie (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Verfahrenstechnologen Metall der Fachrichtung Eisen- und Stahl-Metallurgie verarbeiten Erze zu Roheisen und Roheisen zu Stahl. Sie steuern dazu hochtechnisierte Anlagen und Maschinen und prüfen die Qualität der Erzeugnisse.

Vergolder (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Als Vergolder verzierst du mithilfe von Werkzeugen, Geräten und Maschinen sowie Werkstoffe, wie z. B. Holz, Farben, Metalle die Gegenstände und wendest verschiedene Maltechniken, wie z. B. Schriften und Imitationen an.

Vorpolierer in der Schmuck- und Kleingeräteherstellung (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Vorpolierer in der Schmuck- und Kleingeräteherstellung bearbeiten die Metalloberflächen, indem sie diese nach unterschiedlichen Verfahren polieren und daraus Schmuckgegenstände und Kleingeräte herstellen.

Werkstoffprüfer (m/w/d)
Deutschland Österreich
Duale Ausbildung
Werkstoffprüfer testen die Eigenschaften von Materialien wie Kunststoff und Metall. Sie wenden dazu verschiedene Prüfverfahren an und dokumentieren die Ergebnisse in Prüf- und Fehlerberichten.

Werkstoffprüfer Fachrichtung Kunststofftechnik (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Werkstoffprüfer der Fachrichtung Kunststofftechnik beschäftigen sich vorrangig mit Produkten und Bauteilen aus Kunststoff, die sie auf ihre Eigenschaften prüfen und eventuelle Schäden und Fehler aufspüren.

Werkstoffprüfer Fachrichtung Metalltechnik (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Werkstoffprüfer der Fachrichtung Metalltechnik bereiten physikalisch-technische Versuchsreihen zur Freigabe von metallischen Werkstoffen vor, zum Beispiel in der Automobilindustrie, in Stahlwerken oder in der Luftfahrt.

Werkstoffprüfer Fachrichtung Systemtechnik (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Werkstoffprüfer der Fachrichtung Systemtechnik führen Prüfeinsätze von einzelnen Komponenten in technischen Systemen wie Produktionsanlagen durch.


Techniker Krankenkasse