Inhalte

Maschinenbauingenieure planen, entwerfen, konstruieren und produzieren Maschinen verschiedenster Art. Die Erzeugnisse reichen von Rasierern oder Blutdruckmessegeräten über Automaten und Roboter bis hin zu Fahrzeugen. Damit du für den Berufsalltag gut vorbereitet bist, sind vor allem folgende Fächer im Studium wichtig:

  • Mathematik
  • Chemie
  • Physik
  • Informatik
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Energietechnik
  • Projektmanagement
  • Werkstofftechnik
  • Messtechnik
  • Hydraulik.

Je nach Hochschule kann das Studium auch einen bestimmten Schwerpunkt haben, wie bspw. Mechatronik, Schiffsbau oder Kraftfahrzeugtechnik.

 

Voraussetzungen

Um Maschinenbau studieren zu können, brauchst du  die Allgemeine Hochschulreife bzw. die Fachhochschulreife. Weiterhin ist es hilfreich, wenn du technisches Verständnis, logisches Denkvermögen und gute Englischkenntnisse mitbringst. Auch Spaß an Mathematik und an der Arbeit mit dem PC solltest du haben.

 

Hochschulen

Die Studienmöglichkeiten im Bereich Maschinenbau sind ebenso vielfältig wie die späteren Berufsmöglichkeiten. Du hast die Wahl zwischen einem Studium an einer Universität, einer Fachhochschule oder einer privaten Hochschule. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit eines Fernstudiums, dualen Studiums oder aber eines Studiums im Ausland.

Renommierte Hochschulen in diesem Bereich sind unter anderem die BTU Cottbus, die FH Südwestfalen oder die Hochschule Reutlingen.

 

Abschluss

Dein Bachelorstudium schließt du in der Regel mit einem Bachelor of Science oder Bachelor of Engineering ab. Natürlich kannst du auch deinen Master machen und danach sogar eine Promotion anschließen.

Einige Hochschulen vergeben auch noch den Abschluss Diplom-Ingenieur.

Wenn du die Möglichkeit hast, deine Bachelor- bzw. Masterarbeit im Auftrag für ein Unternehmen anzufertigen, solltest du diese auf jeden Fall wahrnehmen. Dadurch sammelst du Praxiserfahrung und stehst bereits in Kontakt mit einem konkreten Unternehmen. Das erleichtert dir nach erfolgreichem Abschluss des Studiums den Eintritt in das Berufsleben ungemein.

 

Berufschancen

Mit deiner Bachelor- oder Masterarbeit in der Tasche, hast du sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Du kannst in allen Branchen, in denen technische Anlagen gebaut werden, in der Fertigung oder dem Vertrieb arbeiten. Mögliche Arbeitgeber sind unter anderem Ingenieurbüros, Wirtschaftsverbände, Logistikunternehmen,  Energieversorger, Unternehmen der Medizintechnik, der öffentliche Dienst oder die Automobilindustrie.

Der Master- oder Doktortitel eröffnet dir natürlich auch den Weg in die Wissenschaft und Forschung.

Arbeitgeber bevorzugen Absolventen mit Praxiserfahrung. Du solltest also  bereits während des Studiums jede Möglichkeit für Praktika und Auslandserfahrungen nutzen.

 

Gehalt

Das Gehalt für Absolventen variiert stark nach Branche, Position und Abteilung.

Ein normales Einstiegsgehalt für Bachelorabsolventen liegt in der Regel zwischen 2.800 € und 3.800 € brutto im Monat. Masterabsolventen verdienen zu Beginn entsprechend mehr.

Dein Gehalt steigt aber mit der wachsenden Berufserfahrung. So verdient z. B. ein Bereichsleiter im Durchschnitt 6.300 € brutto monatlich.

 

Du denkst, ein Maschinenbaustudium ist genau das richtige für dich? Dann informier dich am besten gleich jetzt über die freien Studienplätze!

Folgendes könnte dich auch interessieren


Gesund durch Routine!

Gesund durch Routine!

„Dieses Jahr fahre ich nur mit dem Fahrrad zur Arbeit, esse keine Süßigkeiten mehr und verzichte komplett auf Fast Food“. Diese radikalen Vorhaben sind nur schwer zu implementieren und führen zu schlechter Laune, wenn man sie nicht schafft. Gesündere Routinen sind beliebte Vorsätze für das neue Jahr. Sie sind gute Optionen, um unsere Lebensqualität zu verbessern. Wir verraten dir in unserem Beitrag alles, was du über perfekte Routinen wissen möchtest.

So findest du einen Ausbildungsberuf mit Sprachen

So findest du einen Ausbildungsberuf mit Sprachen

Wenn du dich für Fremdsprachen interessierst, keine Probleme beim Lernen von Vokabeln hast und dir gut vorstellen kannst, in deinem Beruf nicht nur auf Deutsch, sondern auch in anderen Sprachen zu kommunizieren, bist du wie gemacht für einen Beruf mit Sprachen! Doch wie findet man eigentlich einen Ausbildungsberuf mit Sprachen? Wie kann man seine Fremdsprachenkenntnisse bei Bedarf verbessern? Und wie stellt man seine Fremdsprachenkenntnisse im Lebenslauf dar?

Ausbildung 2023? Meinung sagen und gewinnen!

Ausbildung 2023? Meinung sagen und gewinnen!

Wir von AUBI-plus sind Partner der Studie Azubi-Recruiting Trends 2023. Mach mit und nutze deine Chance, die Zukunft der Ausbildung mitzugestalten und Ausbildungsbetrieben mitzuteilen, was dir an einer dualen Ausbildung besonders wichtig ist. Für die Teilnahme an der Online-Befragung gibt es tolle Preise zu gewinnen!