Wie werde ich Verwaltungsfachangestellter Fachrichtung Kirchenverwaltung der evangelischen Kirche?

Als schulische Voraussetzung wird meistens die Fachoberschulreife bzw. der Realschulabschluss erwartet. Gute Noten in den Fächern Deutsch und Mathematik erhöhen die Chancen.

Weitere Anforderungen in diesem Ausbildungsberuf sind Zuverlässigkeit, verantwortungsvolles und gewissenhaftes Arbeiten, höfliches und freundliches Auftreten, Kreativität und Flexibilität sowie Teamfähigkeit.

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Verwaltungsfachangestellter Fachrichtung Kirchenverwaltung der evangelischen Kirche?

Verwaltung und Kirche – wie hängt das zusammen?

Hättest du gedacht, dass so ein großer Verwaltungsapparat hinter dem steckt, was du am Sonntag um 9.45 Uhr in der Kirche erlebst? Kirche ist natürlich nicht nur Gottesdienst. Kirche umfasst ein großes System an kirchlichen Einrichtungen wie Kindergärten, Pflegeheimen und Krankenhäusern, kirchliche Gremien vom Kirchenvorstand bis zur Landessynode, das Friedhofswesen und eine ganze Reihe von Berufen, die mit Kirche zusammenhängen. Schon leuchtet ein, warum auch Kirche eine gut funktionierende Verwaltung braucht.

Langweilige Kirche? Fehlanzeige!

Als Verwaltungsfachangestellte in einem Kirchenkreis, einer Kirchengemeinde oder bei einer evangelischen Landeskirche stehen dir viele unterschiedliche Aufgabenbereiche offen: Du könntest zum Beispiel in der Dokumentation kirchlicher Amtshandlungen, also Taufen, Konfirmationen, Trauungen und Bestattungen eingesetzt werden. Du könntest auch in der Pfarr-Registratur arbeiten, wo du das Schriftgut des Pfarramts, also Amtsbücher, Kirchenrechnungen und Korrespondenzbelege sozusagen als Bibliothekar verwaltest. Ein anderer Bereich wäre die Personalabteilung. Dort erstellst du Stellenausschreibungen und Arbeitsverträge für kirchliches Personal, also Pfarrer, aber auch Pflegepersonal, Erzieher und so weiter.

Gesetze, Verordnungen, Vorschriften

Natürlich kannst du deine Arbeit nicht einfach nach Gutdünken verrichten, sondern musst dich als Verwaltungsfachangestellte an die unterschiedlichen Vorgaben halten. Wenn du beispielsweise Anträge auf Kircheneintritt oder -austritt bearbeitest, musst du die jeweiligen Voraussetzungen kennen und prüfen. Du kennst dich ebenfalls mit Kirchensteuerrecht und Friedhofsrecht aus und weißt, was es mit dem kirchlichen Meldewesen auf sich hat. Wenn du Anmeldungen für Konfirmationen oder Taufen erhältst, leitest du die entsprechenden Maßnahmen ein, führst Absprachen mit dem zuständigen Pfarrer und verschickst Bescheide per Post oder Mail.

Ablauf der Ausbildung

Der Beruf der Verwaltungsfachangestellten kann in fünf unterschiedlichen Fachrichtungen erlernt werden:

  1. Bundesverwaltung,
  2. Landesverwaltung,
  3. Kommunalverwaltung,
  4. Handwerksorganisation und Industrie- und Handelskammern 
  5. Kirchenverwaltung in den Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland

Die ersten zwei Jahre der dreijährigen Ausbildung sind der gemeinsamen und allgemeinen Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellter gewidmet. Im dritten Jahr wird dann die gewählte Fachrichtung vermittelt. 

In einigen Kirchengemeinden und -verwaltungen ist sogar eine parallele Ausbildung möglich. Neben der Fachrichtung Kirchenverwaltung wird gleichzeitig die Ausbildung in den Fachrichtungen Bundes-, Landes-, und Kommnualverwaltung abgeschlossen. 

Wie gut passt der Beruf Verwaltungsfachangestellter Fachrichtung Kirchenverwaltung der evangelischen Kirche zu dir?

Wenn du dich in deinem Beruf gerne schick anziehen möchtest, ist der Beruf Verwaltungsfachangestellter Fachrichtung Kirchenverwaltung der evangelischen Kirche genau der richtige für dich.

Wenn du nicht überwiegend im Büro sitzen möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Arbeitsgenauigkeit

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann für Büromanagement

1388 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in Wirtschaftsunternehmen der Bereiche Industrie und Handel, im Öffentlichen Dienst und zum Teil auch im Handwerk. Ihre Tätigkeiten im Ausbildungsberuf sind vielfältig: Neben Bürokommunikation und organisatorischen Aufgaben gehören auch Rechnungswesen, Buchführung, Personalverwaltung und Kundenbetreuung zu ihrem Aufgabenfeld.


Duale Ausbildung

Industriekaufmann

2055 freie Ausbildungsplätze

Industriekaufleute unterstützen Unternehmensprozesse von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und können im Marketing, Vertrieb, in der Logistik, dem Personalmanagement oder Rechnungswesen liegen.

Duale Ausbildung

Immobilienkaufmann

180 freie Ausbildungsplätze

Immobilienkaufleute sind viel mehr als nur Immobilienmakler. Neben der Wohnraumvermittlung planen und betreuen sie Bauprojekte, arbeiten Finanzierungsmöglichkeiten aus und sind auch für die Wirtschafts- und Finanzplanung für Häuser- oder Wohnkomplexe zuständig.

Nach oben