1. Ein Azubi-Ticket

Als Azubi ist dein Budget begrenzt, das heißt, du solltest viele Vergünstigungen wahrnehmen. Mit dem Azubi-Ticket ist es dir möglich, kostengünstiger mit Bussen, Stadtbahnen und Nahverkehrszügen zu fahren. In einigen Bundesländern gibt es auch die Zusatzmöglichkeit, gegen Aufpreis alle öffentlichen Verkehrsmittel im Bundesland und nicht nur ein bestimmtes Netz zu nutzen. Gerade wenn du aktuell noch keinen Führerschein besitzt oder du täglich weite Distanzen mit dem Auto zur Berufsschule zurücklegen musst, kann das Azubi-Ticket sinnvoll sein. Auch bei schlechtem Wetter lässt es sich besser im trockenen Bus oder Zug sitzen, als wenn du den Tag schon völlig durchnässt beginnst. Das Azubi-Ticket ist also definitiv eine Sache, über die du nachdenken solltest! Tipp: Viele Arbeitgeber bezuschussen die Job-Tickets für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Frag doch mal in deinem Ausbildungsbetrieb nach!

 Lesetipp: Von welchen Benefits du als Azubi profitieren kannst

2. Ein bequemer Rucksack

Der richtige Rucksack ist das A und O während deiner Ausbildung, denn du wirst zur Berufsschule öfter schwerer bepackt sein, als wenn du zur Arbeit gehst. Am Ende der Ausbildung sollst du schließlich keine Rückenprobleme wegen eines falschen Rucksacks bekommen. Deswegen ist es wichtig, dass der Rucksack gut zu dir passt. Nicht nur Optik und die Verarbeitung spielen hierbei eine Rolle, sondern auch die Passform. Dazu solltest du dich in einem Fachgeschäft beraten lassen, denn hier ist auch entscheidend, wie groß du bist und wie viel Kilogramm du täglich mit dir rumtragen musst. Ein sehr praktischer Vorteil eines Rucksacks ist außerdem, dass du immer deine Hände frei hast. Das heißt: Schnell in den Bus rein oder die Rolltreppen hoch ist kein Problem für dich!  

3. Ein Jahresplaner

Ein Jahresplaner hilft dir, deinen Alltag zu strukturieren und zu organisieren. Durch den Wechsel zwischen Arbeit und Berufsschule kann es dir schnell passieren, dass du eine deiner Aufgaben vergisst. Das Zeitmanagement während deiner Ausbildung wird noch eine sehr große Rolle spielen, denn durch Klausuren, Prüfungsvorbereitung und Azubi-Projekte kommen immer wieder neue Herausforderungen auf dich zu. Dann ist es umso wichtiger, dass du dir über alles schnell einen Überblick verschaffen kannst. Einen Jahresplaner findest du in jedem Schreibwarengeschäft oder auch bei verschiedenen Onlineshops im Internet. Dir sind bei Farbe, Größe und Design keine Grenzen gesetzt. Wenn du es lieber papierlos magst, kannst du natürlich auch die Kalenderfunktion deines Smartphones nutzen.

4. Ein strukturierter Ordner

Warum ein strukturierter Ordner deinen Alltag erleichtern kann, ist ganz einfach: Je sortierter und ordentlicher dein Ordner später ist, desto leichter werden dir die Vorbereitungen für Klausuren, Zwischen- und Abschlussprüfung fallen. Um deinen Ordner zu strukturieren, solltest du dir ein Register anschaffen; dieses hilft dir, die Fächer oder Lernfelder sorgfältig voneinander zu trennen. Ordner und Register bekommst du in jedem Schreibwarengeschäft oder auch in gut ausgestatteten Drogerien.

5. Zusätzliches Material

Im Hinblick auf Prüfungen und Klausuren solltest du dir Zusatzmaterial anschaffen. Das sind z. B. Bücher, in denen du Prüfungsaufgaben aus den vorherigen Jahren bearbeiten kannst. Andere Bücher versuchen, die Grundlagen der Ausbildung zu festigen und fassen Themen und Lernfelder schon zusammen, wodurch du dir einiges an Zeit sparen kannst. Die komprimierten Versionen kannst du dann für deine Unterlagen und zum Lernen verwenden. Tipp: Spreche vorher mit deinem Ausbilder, ob bereits Bücher vorhanden sind oder du Unterstützung bei der Anschaffung neuer Bücher bekommst. Fachbücher kannst du in jedem Buchfachhandel kaufen. Alternativ findest du online gebrauchte Fachbücher, die du dort für einen deutlich günstigeren Preis erwerben kannst.

Lesetipp: Tipps zum Sparen in der Ausbildung

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung trotz schlechter Noten

Ausbildung trotz schlechter Noten

Du möchtest trotz schlechter Schulnoten eine Ausbildung starten? Kein Problem! Immer mehr Ausbildungsbetrieben ist es inzwischen nämlich viel wichtiger, dass du motiviert und praktisch begabt bist. In welchen Berufen deine Chancen auf einen Ausbildungsplatz besonders gut stehen, wie du deine Bewerbung am besten formulierst und was du sonst noch beachten musst, erfährst du in diesem Beitrag!

Remote Work, Homeoffice und flexibles Arbeiten für Azubis

Remote Work, Homeoffice und flexibles Arbeiten für Azubis

Wenn du momentan auf der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz bist, hast du in vielen Stellenausschreibungen bestimmt schon die Begriffe „Remote Work“, „Homeoffice“ und „flexible Arbeitszeiten“ gelesen. Durch die Coronapandemie haben viele Unternehmen ihre Arbeitsbedingungen angepasst und weiterentwickelt. Nun werben sie mit den neuen Rahmenbedingungen. Der Artikel erklärt, was „Remote Work“ und Co. für dich als Azubi bedeuten.

Die besten Unis der Welt – hier studiert die Elite von morgen

Die besten Unis der Welt – hier studiert die Elite von morgen

Du kennst sie bestimmt aus Filmen, Serien oder Büchern. Wenn von Elite-Universitäten gesprochen wird, denkt man an die renommiertesten Unis der Welt, wie Harvard, Oxford, Yale, die University of Cambridge oder das MIT in Boston. Die Liste der hochklassigen Universitäten ist lang, die Liste der Bewerber noch länger. Doch was ist eine Elite-Hochschule überhaupt, was zeichnet sie aus, wie kommst du dahin und gibt es solche ausgezeichneten Hochschulen auch außerhalb der USA und England? Vielleicht sogar in Deutschland? Wir beantworten die wichtigsten Fragen über Elite-Universitäten auf der ganzen Welt!