Wie werde ich Mechatroniker / Mechatronikerin für Kältetechnik?

Angehende Mechatronikerinnen und Mechatroniker für Kältetechnik sollten einige Voraussetzungen und Interessen erfüllen und mitbringen, so zum Beispiel:

  • Spaß an Mathe und Physik
  • Technisches Verständnis
  • Freude am Kontakt mit Kunden
  • Handwerkliches Geschick
  • Teamorientiertes Arbeiten

Wenn du dich noch immer fragst, ob der Beruf des Mechatronikers für Kältetechnik das Richtige für dich ist, teste doch mal deinen Persönlichkeitstyp in unserem Berufs-Check!

Schulische Voraussetzungen

Du solltest mindestens einen guten bis sehr guten Hauptschulabschluss oder einen Realschulabschluss haben, um dich für eine Ausbildung zum Mechatroniker für Kältetechnik zu bewerben.

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3,5 Jahr(e)

Azubi-Gehalt

Ø 774.5 EUR

Was macht ein Mechatroniker / Mechatronikerin für Kältetechnik?

Deine Aufgaben als Mechatroniker für Kältetechnik auf einen Blick

  • Planung und Montage von Kälteanlagen: Du wählst die richtigen Teile für verschiedene Kälteanlagen aus, montierst und programmierst sie.  
  • Einweisung des Kunden: Du erklärst deinen Kunden die Funktion und Bedienung der Anlage ganz genau und weist sie auf Risiken hin.
  • Wartung und Reparatur: Du kümmerst dich um die Instandhaltung und bist bei nötigen Reparaturen schnell zur Stelle.

Deine Aufgaben als Mechatroniker für Kältetechnik im Detail

Hast du dich schon einmal gefragt, was wäre, wenn es keine Kühltechnik gäbe? Stell dir einmal folgendes Szenario vor: Auf dem Weg zur Schule überholt dich ein LKW mit 80 km/h in der 30er-Zone, um noch irgendwie die frischen Fleisch- und Wurstprodukte zu den Supermärkten zu transportieren – und das, bevor sie schlecht werden. In der Mensa gibt es nur Dosenfutter zum Mittagessen, denn frische Zutaten kann niemand mehr lagern. Das Eis in der Eisdiele ist nur noch eine einzige Eis-Suppe. Als du deine Oma im Krankenhaus besuchst, merkst du, dass dort das große Chaos ausgebrochen ist, denn die Blutkonserven halten sich bei Zimmertemperatur höchstens fünf Tage lang. Und was in der Pathologie los ist, willst du dir lieber gar nicht vorstellen. Wie gut also, dass es die Kältetechnik und dich als Mechatroniker in genau diesem Bereich gibt!

Planung und Montage von Kälteanlagen

Deine Arbeitsgeräte sind Kühl- und Gefrierschränke, Klima- und Lüftungsanlagen sowie Kühlzellen. Letztere sind begehbare Kühlschränke, die zum Beispiel in der Gastronomie und in der Medizin eingesetzt werden. Solche Anlagen bestehen aus mechanischen Bauteilen, wie zum Beispiel Keilriemen, Ventilen, Verdichtern und Rohrleitungen. Auch elektrische und elektronische Teile wie Ventilatoren, Pumpen, Kondensatoren und Generatoren sind eingebaut. Deine Aufgabe ist es, die richtigen Teile für bestimmte Anlagen auszuwählen und zu montieren. Dazu gehört, Rohre durch Schweißen zu verbinden, elektrische Leitungen für die Kälteanlage zu verlegen und die Anlage auf bestimmte Funktionen zu programmieren. Mit speziellen Messgeräten prüfst du die Funktionsfähigkeit der Anlage. Verteilt sich das Kältemittel gleichmäßig im Leitungssystem? Wird die gewünschte Temperatur erreicht? Wenn alles stimmt, ist es an der Zeit, deinen Kunden einzuweisen.

Einweisung des Kunden

Deine Kunden sind sowohl Privatleute, die sich einen neuen Kühlschrank kaufen, als auch große Firmen wie Lebensmittelhersteller, medizinische Praxen und Kliniken sowie landwirtschaftliche oder gastronomische Betriebe. Egal, wie groß und aufwendig das montierte Kältesystem ist – du musst immer genügend Zeit einplanen, in der du deinen Kunden einzuweisen und ihm die Funktionen und Bedienung der Anlage genau erklärst.

Wartung und Reparatur

Auch nach der Übergabe bist du weiterhin Ansprechpartner für den Kunden. Besonders bei größeren Anlagen stehen regelmäßig Wartungsarbeiten an. Die Rohre müssen gereinigt und auf Dichtheit geprüft, die Filter ausgewechselt und Schaltkreise getestet werden. Bei Ausfall von Kühlanlagen bist du schnell zur Stelle, denn das oben beschriebene Szenario möchtest du unbedingt vermeiden.

E-Mail Benachrichtigungen

Lass deinen Bot für dich suchen!
Lege deine Suchkriterien fest und lehn dich zurück. Du bekommst aktuelle Stellen für deinen Traumberuf direkt per Mail zugeschickt. So musst du nicht jeden Tag in der Suchmaschine nach neuen Plätzen schauen.

Suchbot erstellen
Gut zu wissen...
  • Die Kühlgeräte sind die mit Abstand größten Stromverbraucher im Supermarkt.
  • Bis zum Jahr 2007 hieß der Beruf in Deutschland „Kälteanlagenbauer“.
  • Die meisten Wand-, Truhen- und Deckenklimaanlagen verfügen auch über eine Heizfunktion.

Inhalte der Ausbildung

Schulische Ausbildungsinhalte

Physik, Mathe, Chemie und Technik – ohne diese Fächer wirst du kein Mechatroniker für Kältetechnik, so viel steht fest. In Physik lernst du den Aufbau und die Funktionen verschiedener Kälte- und Klimaanlagen. Das Wissen, das du dafür benötigst, liefern dir insbesondere die Wärmelehre und Elektrotechnik. In Chemie beschäftigst du dich darüber hinaus mit verschiedenen Kühlmitteln und in Technik bzw. Werken wirst du mit elektrischen Schaltplänen und Montageanweisungen arbeiten. Außerdem übst du dich im Umgang mit Werkzeugen, die du für den Beruf als Mechatroniker für Kältetechnik brauchst. Auch Mathe ist in diesem Beruf nicht wegzudenken. Schließlich wird es deine Aufgabe sein, benötigte Kälteleistungen zu berechnen, um die passenden Bauteile für die bestellte Anlage auszuwählen.

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Nachdem du dir in der Berufsschule bereits ein grundlegendes theoretisches Wissen angesammelt hast, bekommst du im Ausbildungsbetrieb die Möglichkeit, dieses praktisch anzuwenden. Unter Anleitung deines Ausbildungsleiters arbeitest du mit Löt- und Schweißgeräten, um Bauteile und Rohre zu verbinden. Nachdem du weißt, wie elektrische Schaltpläne gelesen werden, wirst du deine ersten elektrischen Leitungen verlegen, um so die Anlagen in den Stromkreis zu integrieren. Außerdem lernst du, wie du die Anlagen programmierst und in Betrieb nimmst. Auch die Einweisung deiner Kunden muss gelernt sein. Du wirst sehen: Übung macht den Meister.

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung zum Mechatroniker für Kältetechnik erfolgt in Form einer dualen Ausbildung. Das bedeutet, dass du sowohl in der Berufsschule als auch im Ausbildungsbetrieb ausgebildet wirst.


Hilfreiche Fähigkeiten
  • Technisches Verständnis
  • Logisches Denken
  • Handwerkliches Geschick

Wie gut passt der Beruf Mechatroniker / Mechatronikerin für Kältetechnik zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne tüfteln möchtest, ist der Beruf Mechatroniker / Mechatronikerin für Kältetechnik genau der richtige für dich.
Wenn du nicht viel unterwegs sein möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.
Mechatroniker / Mechatronikerin für Kältetechnik-Quiz
  • Frage 1
  • Frage 2
  • Frage 3
  • Ergebnis

    0 Frage(n) richtig - Vielleicht passt ein anderer Beruf noch besser zu dir. Finde jetzt den passenden Beruf für dich.

    0 Fragen richtig - Es sieht so aus, als würde der Beruf gut zu dir passen. Finde jetzt den passenden Ausbildungsplatz für dich.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Augenoptiker / Augenoptikerin

Augenoptiker / Augenoptikerin

1597 freie Ausbildungsplätze

Augenoptiker reparieren, fertigen und passen Brillen an. Zudem verkaufen sie Sehhilfen, Zubehör und beraten ihre Kunden mit einem hohen Maß an Fachwissen und Kompetenz.

Duale Ausbildung
Hörakustiker / Hörakustikerin

Hörakustiker / Hörakustikerin

5933 freie Ausbildungsplätze

Hörakustiker beraten und betreuen Menschen mit Hörstörungen. Dabei sind sie sehr einfühlsam und geduldig. Sie passen Hörgeräte individuell an und arbeiten sowohl handwerklich als auch kaufmännisch.

Duale Ausbildung