Wie werde ich Gärtner Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau?

Im Garten- und Landschaftsbau , in der Friedhofsgärtnerei oder Baumschule, muss schon mal kräftig zugepackt werden - etwa wenn Schubkarren voll mit Oberboden zu transportieren oder Bäume umzusetzen sind.Mit ungünstigen Wetterverhältnissen und teils unangenehmen Körperhaltungen, wie Bücken oder Hocken, muss der Gärtner rechnen - da hilft gute körperliche Kondition. Je nach Fachrichtung ist das Ausmaß an körperlicher Beanspruchung jedoch unterschiedlich ausgeprägt.

Geschicklichkeit ist gefordert, wenn Gärtner aussäen, ein- und umtopfen, also Sämlinge auspflanzen. Ihr Farbsinn sollte natürlich auch intakt sein.
Neben Freude an der Natur und am Umgang mit Pflanzen sollte auch technisches Verständnis vorhanden sein, da die Handhabung und Wartung von Maschinen und Anlagen in Gartenbaubetrieben an Bedeutung zugenommen hat.

Wer regelmäßig von Heuschnupfen geplagt wird, sollte sich vor einer Entscheidung für diesen Beruf beraten lassen.

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Gärtner Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau?

Als Garten- und Landschaftsbauer kannst du Gartenträume realisieren und ein Stück Lebensqualität schaffen. Das verursacht nicht nur ein tolles Gefühl, wenn alles fertig ist, sondern macht auch Spaß. Du bedienst dich der Produkte, die der Staudengärtner oder Baumschuler bereitstellt. Hier ist Teamarbeit gefragt, denn auf der Fläche, die du gestaltest, haben mehrere Gärtner Platz und in Zusammenarbeit kommt ihr schneller zum Ziel. Ob du eine Hofeinfahrt bepflastern, einen Gartenteich anlegen, einen Sichtschutz aus Heckenpflanzen errichten, ein Gründach pflanzen oder ein Blumenbeet gestalten sollst – die Arbeit im Freien sollte dir Freude bereiten sowie auch der Kontakt zu deinen Kunden.

Die grüne Lunge

Parks gelten als „grüne Lunge“ in Städten. Sie sind der Lebensraum vieler Pflanzen und Tiere, spenden Sauerstoff für die Menschen und regulieren das Klima. Als Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau legst du nicht nur heimische Gärten und Terrassen, sondern auch Parks, Spielplätze, Sportplätze und Verkehrsinseln an. Du planst zunächst ein Konzept, misst die Baustelle aus, organisierst Baugeräte und Materialien, teilst Personal ein und machst dich anschließend mit deinem Team an die Arbeit.

Bei Wind und Wetter draußen unterwegs

Für einige ist das ein Traum, für andere eine Horrorvorstellung. Als Gärtner oder Gärtnerin bist du ein echter Draußen-Mensch. Mit Spaten und Hacken gräbst du Bäume und Pflanzen aus, um sie später wieder in neuer Anordnung einzupflanzen. Du installierst Bewässerungsanlagen, pflanzt Blumen und Sträucher, schneidest Hecken und achtest bei jedem Arbeitsschritt darauf, dass du keine unnötigen Eingriffe in die Natur einnimmst und den Tieren und Pflanzen einen optimalen Lebensraum bietest.

Inhalte der Ausbildung

Schulische Ausbildungsinhalte

In der Berufsschule erwirbst du die botanischen Grundlagen, die du für deinen Beruf benötigst. Du setzt dich mit den unterschiedlichen Erden auseinander, lernst welche Pflanzen welche Bodenbedingungen benötigen und in wie du sie am besten kombinieren kannst.  Du erfährst, wie Bewässerungsanlagen funktionieren, welche Pflanzenschutzmaßnahmen es gibt und wie sie wirken. Auch Umweltschutz spielt eine große Rolle in deiner Ausbildung.  

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Im Ausbildungsbetrieb schaust du zunächst deinem Ausbildungsleiter über die Schulter und kannst bei einfachen Tätigkeiten bereits selbst mit anpacken. Du lernst, wie du Gruben aushebst und entsprechend sicherst, wie Entwässerungsrohre verlegt werden, wie man Teiche anlegt, Bäume fällt und pflanzt und die Qualität von Pflanzen und Böden beurteilt. Je weiter die Ausbildung voranschreitet, desto mehr Verantwortung wird dir übertragen. Es dauert nicht lange, dann darfst du bereits deinen ersten eigenen Auftrag planen und durchführen!

Wie gut passt der Beruf Gärtner Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne etwas mit deinen Händen erschaffen möchtest, ist der Beruf Gärtner Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau genau der richtige für dich.

Wenn du nicht körperlich anstrengend arbeiten möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Teamfähigkeit
  • Handwerkliches Geschick

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Florist

54 freie Ausbildungsplätze

Floristen schaffen mit ihren Blumenarrangements zu jeder Jahreszeit eine besondere Atmosphäre und machen unser aller Leben jeden Tag ein bisschen bunter. Sie fertigen Gestecke und Sträuße an und sind zudem für die Pflege der Pflanzen und für die Dekoration im Laden verantwortlich.

Duale Ausbildung

Fachkraft für Abwassertechnik

54 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Abwassertechnik bedienen, steuern, kontrollieren und warten technische Anlagen und Maschinen. Sie entnehmen Proben und werten diese aus.

Duale Ausbildung

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

34 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice kontrollieren, reinigen und warten Rohre, Kanäle, Pumpanlagen und andere abwassertechnische Anlagen und tragen so zum Umweltschutz bei.

Nach oben