Wie werde ich Arzthelfer / Arzthelferin?

Du möchtest unbedingt Arzthelferin bzw. Arzthelfer werden und den Menschen helfen? Dann wirst du deinen Beruf mit viel Freunde ausüben! Eine wirkliche Ausbildung zur Arzthelferin gibt es seit 2006 allerdings nicht mehr - aber keine Sorge, der Beruf heißt inzwischen einfach nur Medizinischer Fachangestellter. Du kannst es kaum erwarten, in deine Ausbildung zu starten? Da du einen sehr wichtigen Job ausübst, musst du dir vorher zwingend Gedanken machen, ob du über folgende Eigenschaften und Fähigkeiten verfügst:

  • Freundliches Auftreten   
  • Empathie        
  • Sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise    
  • Organisations- und Planungstalent
  • Keine Scheu vor Menschenkontakt

Wichtig: Es gibt auch weniger schöne Seiten in diesem Beruf, da du regelmäßig auf schwer- und todkranke Menschen triffst. Dementsprechend kann dein Beruf mitunter sehr psychisch belastend werden. Auf solche Situationen musst du dich einstellen!

Du zweifelst noch, ob der Beruf zu dir passt? Mit unserem Berufs-Check findest du es in nur wenigen Minuten heraus!

Schulische Voraussetzungen

Als angehende Arzthelferin musst du mindestens die Hauptschule erfolgreich abgeschlossen haben. In der Regel werden aber vor allem Bewerberinnen und Bewerber mit Realschulabschluss eingestellt.  

Was macht ein Arzthelfer / Arzthelferin?

Als Arzthelferin bzw. Arzthelfer sorgst du für die Organisation des Praxisablaufs und assistierst bei kleineren Eingriffen, indem du z. B. Verbände anlegst und Blut abnimmst. Du bereitest die Behandlungsräume vor und empfängst die Patienten. Sollten ihnen Fragen zur Vor- und Nachsorge auftreten, beantwortest du diese geduldig. Außerdem kümmerst du dich um die Terminvergabe und erstellst Abrechnungen.  


E-Mail Benachrichtigungen

Lass deinen Bot für dich suchen!
Lege deine Suchkriterien fest und lehn dich zurück. Du bekommst aktuelle Stellen für deinen Traumberuf direkt per Mail zugeschickt. So musst du nicht jeden Tag in der Suchmaschine nach neuen Plätzen schauen.

Suchbot erstellen
Gut zu wissen...
  • 98 Prozent der Menschen in diesem Beruf sind Frauen.
  • Im Jahr 2020 lag der Beruf der Medizinischen Fachangestellten auf Platz zwei der beliebtesten Berufe bei Frauen - hinter der Kauffrau für Büromanagement.
  • Die Blutgruppe 0 und Rhesus positiv ist mit einem Anteil von 38 Prozent die häufigste in Deutschland.

Besonderheiten

Um Arzthelferin zu werden, musst du eine dreijährige duale Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten (MFA) absolvieren. Dual bedeutet, dass die Theorie in der Berufsschule stattfindet und die Praxis in einem Krankenhaus, einer Arztpraxis oder in anderen medizinischen Einrichtungen.

Inhalte der Ausbildung

In deiner Ausbildung zur Arzthelferin lernst du Patientendaten zu pflegen, Untersuchungsräume steril zu halten und Wunden zu versorgen. Auch um den notwendigen „Papierkram“, wie z. B. das Schreiben einer Rechnung oder das korrekte Ausfüllen eines Rezeptes, kommst du nicht herum. Da du mit vielen verschiedenen Charakterzügen von Menschen konfrontiert wirst, wird dir der richtige Umgang mit Patienten vom ersten Tag an beigebracht. 

Zukunftschancen

Nach deiner Ausbildung kannst du in allen Bereichen des Gesundheitswesens arbeiten - in der Regel arbeiten Arzthelferinnen und Arzthelfer aber in Krankenhäusern und Arztpraxen. Wenn du noch höher hinaus und dir weitere medizinische Fachkenntnisse aneignen möchtest, stehen dir unzählige Lehrgänge und Seminare zur Verfügung, um deine beruflichen Fähigkeiten weiter auszubauen, zum Beispiel:

  • Abrechnung und Buchführung
  • Hygiene im Gesundheitsbereich
  • IT-Anwendungen im Gesundheitswesen 
  • Kommunikationstraining 
  • Praxismanagement 
Arzthelfer / Arzthelferin-Quiz
  • Frage 1
  • Frage 2
  • Frage 3
  • Ergebnis

    0 Frage(n) richtig - Vielleicht passt ein anderer Beruf noch besser zu dir. Finde jetzt den passenden Beruf für dich.

    0 Fragen richtig - Es sieht so aus, als würde der Beruf gut zu dir passen.

    Schau dir auch den alternativen Ausbildungsberuf Medizinischer Fachangestellter / Medizinische Fachangestellte genauer an!

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Buchhalter

Buchhalter

Der Beruf des Buchhalters ist für viele Menschen der absolute Gegensatz eines spannenden Jobs. Buchhalter sind Zahlenjongleure, sitzen den ganzen Tag über Rechnungen und Bilanzbüchern und kümmern sich um Einnahmen und Ausgaben. Aber stimmen diese Vorurteile überhaupt? Ist der Beruf vielleicht doch abwechslungsreicher und gar nicht so trocken, wie viele glauben? Wir klären es für dich auf!

Weiterer Beruf
Feuerwehrmann / Feuerwehrfrau

Feuerwehrmann / Feuerwehrfrau

Die Retter in der Not: Feuerwehrleute sind sofort zur Stelle, wenn ein Notruf in der Zentrale eingeht. Neben der Brandbekämpfung sind sie bei Unfällen, Bergungen oder anderen Notfällen im Einsatz.

Weiterer Beruf
Altenpfleger / Altenpflegerin

Altenpfleger / Altenpflegerin

Altenpflegerinnen und Altenpfleger betreuen und pflegen ältere Menschen. Sie unterstützen sie bei den alltäglichen Dingen, kümmern sich um Beschäftigungen und übernehmen pflegerisch-medizinische Aufgaben. Außerdem sind sie für die Planung und Verwaltung von verschiedenen Angelegenheiten der hilfsbedürftigen Menschen zuständig.