Übersicht der Ausbildungsberufe

Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel

Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel

22447 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute im Einzelhandel verkaufen im direkten Kundenkontakt die unterschiedlichsten Konsumgüter, angefangen von Nahrungsmitteln und Getränken über Haushaltswaren und Kleidung bis hin zu Unterhaltungselektronik und Wohnbedarf.

Duale Ausbildung
Verkäufer

Verkäufer

9467 freie Ausbildungsplätze

Als Verkäufer kontrollierst, verkaufst und präsentierst du Waren aller Art in Fachgeschäften, Supermärkten und Warenhäusern. Auch die Kundenberatung und die Auszeichnung der Waren gehören zu deinen Aufgaben.

Duale Ausbildung
Handelsfachwirt

Handelsfachwirt

7079 freie Ausbildungsplätze

Handelsfachwirte bzw. Handelsfachwirtinnen arbeiten in Unternehmen des Einzel- oder Groß- und Außenhandels in der mittleren Führungsebene. Dort kümmern sie sich um den Ein- und Verkauf, das Marketing, Rechnungs- und Finanzwesen sowie um die Personalwirtschaft.

Duale Ausbildung | Weiterbildung
Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk

6091 freie Ausbildungsplätze

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk arbeiten in Bäckereien, Konditoreien und Fleischereien. Sie präsentieren und verkaufen Waren und Produkte und sorgen für einen einwandfreien Verkaufsraum.

Duale Ausbildung
Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkraft für Lagerlogistik

3971 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten in Industrie- und Handelsbetrieben sowie bei Speditionen. Sie lagern, kontrollieren, kommissionieren und versenden Güter unterschiedlichster Art.

Duale Ausbildung
Hörakustiker

Hörakustiker

2893 freie Ausbildungsplätze

Hörakustiker beraten und betreuen Menschen mit Hörstörungen. Dabei sind sie sehr einfühlsam und geduldig. Sie passen Hörgeräte individuell an und arbeiten sowohl handwerklich als auch kaufmännisch.

Duale Ausbildung
Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

2760 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig. Ihre Einsatzfelder sind der Einkauf von Waren im In- und Ausland und ihr Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungssektoren sowie das Anbieten von warenbezogenen Serviceleistungen.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

1554 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in Wirtschaftsunternehmen der Bereiche Industrie und Handel, im Öffentlichen Dienst und zum Teil auch im Handwerk. Ihre Tätigkeiten im Ausbildungsberuf sind vielfältig: Neben Bürokommunikation und organisatorischen Aufgaben gehören auch Rechnungswesen, Buchführung, Personalverwaltung und Kundenbetreuung zu ihrem Aufgabenfeld.

Duale Ausbildung
Augenoptiker

Augenoptiker

1066 freie Ausbildungsplätze

Augenoptiker reparieren, fertigen und passen Brillen an. Zudem verkaufen sie Sehhilfen, Zubehör und beraten ihre Kunden mit einem hohen Maß an Fachwissen und Kompetenz.

Duale Ausbildung

Beliebte Berufe im Handel

1.      Kaufmann im Groß- und Außenhandel
2.      Kaufmann im Einzelhandel
3.      Fachkraft für Lagerlogistik
4.      Fachlagerist
5.      Kaufmann im E-Commerce
6.      IT-Systemkaufmann
7.      Kaufmann für Marketingkommunikation
8.      Verkäufer
9.      Automobilkaufmann
10.   Pharmazeutisch-kaufmännischer Angestellter

Ausbildung im Groß- und Außenhandel

Die Vielfältigkeit der Waren und Produkte in den einzelnen Filialen und Supermärkten ist sehr groß. Das kommt nicht von irgendwo. Zuständig für das breite Sortiment in unserem Handel ist der Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Falls du, unabhängig von der Branche, national oder international diesen Beruf in einem Unternehmen ausüben möchtest, bietet dir eine Ausbildung gute Aussichten. Du kannst deine Fremdsprachkenntnisse im Umgang mit internationalen Kunden einsetzen und somit Angebote von den Herstellern einholen. Des Weiteren solltest du als Kaufmann im Groß- und Außenhandel auch über ein gutes Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen verfügen, um den besten Preis herauszuschlagen.

Die eingekauften Güter werden nicht immer direkt an den Einzelhandel, das Handwerk, die Industrie oder auch Dienstleistungssektor weiterverkauft, sondern müssen im Lager des Großhandels zunächst untergebracht werden. Für die ordnungsgemäße Lagerung der unterschiedlichen Waren ist die Fachkraft für Lagerlogistik und der Fachlagerist zuständig. Ordnungsgeschick und Organisationstalent sind in den Berufen ein Muss, um die Ware bei Abruf schnell für den Transport bereitzustellen.

Ausbildung im Einzelhandel

Als Kaufmann im Einzelhandel oder Verkäufer bist du für die Steuerung des Warenflusses, also alles rund um den Verkauf, verantwortlich. Die eingetroffene Ware vom Großhandel muss zunächst vom LKW in das Lager des Einzelhandels gebracht werden und nach den Bestimmungen der Lagerart einsortiert werden. Gekühlte Ware wie Obst, Gemüse und Tiefkühlprodukte müssen ins Kühlhaus eingelagert werden und die andere Ware in die Regale verstaut werden. Sobald im Markt ein Produkt nur noch einen geringen Bestand aufweist, schaust du zunächst im Lager nach und füllst das Regal wieder auf. Auch für die Neubestellungen von Waren bist du als Kaufmann im Einzelhandel verantwortlich, damit jede Ware vorrätig für den Verkauf ist.

Egal ob es sich um Lebensmittel, Elektroartikel oder Bekleidung handelt, als Verkäufer bist du für die Kunden die erste Anlaufstelle bei Fragen und bietest ihnen mit dem Ziel des Verkaufs deiner Waren eine ganz persönliche Beratung. Mit deinen Kenntnissen über die Produkte zu Eigenschaften, Handhabung und Funktionen überzeugst du den Kunden von der Ware und führst bei Zweifeln das Produkt vor Ort vor. Deine Freundlichkeit und die gute Servicequalität als Verkäufer tragen zu einem großen Teil des Images deines Ausbildungsbetriebes bei. Denn nur ein zufriedener Kunde wird ein Stammkunde.

Ausbildung im Online-Handel

Bequem vom Sofa aus Bestellungen in den Online-Shops tätigen – das gehört schon lange zum Alltag. Doch damit die Endverbraucher auch nahezu alles finden, sind Kaufleute im E-Commerce, IT-Systemkaufleute und Kaufleute für Marketingkommunikation gefragt. Als IT-Systemkaufmann bist du in einem Unternehmen für den Aufbau des Online-Shops zuständig. Mithilfe von Programmen erstellst du im Hintergrund alle notwendigen Seiten, die die Endverbraucher dann als Kategorien, wie zum Beispiel „Für Damen“, „Für Herren“, Für Kinder“ und „Sale“ wiederfinden. Bei technischen Störungen sind deine Kenntnisse gefragt und eine schnelle Auffassungsgabe, sodass das Problem so schnell wie möglich wieder behoben werden kann.

Mit einer Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation kümmerst du dich insbesondere um Werbemaßnahmen, die zum Beispiel Rabatte oder auch Sonderangebote beinhalten. Falls dich dieser Ausbildungsberuf im Handel anspricht, solltest du über Kreativität und Flexibilität verfügen. Saisonale Ware muss beworben und Aktionen für die kommenden Wochen als auch Monate geplant werden. In Zusammenarbeit mit dem Kaufmann im E-Commerce analysierst du das Kaufverhalten der Kunden und ermittelst die Topseller der Produkte.

In Berufen im Handel erwarten dich spannende Aufgaben, die sich nicht nur auf das Verkaufen der Ware beschränken. Informiere dich in unserer untenstehenden Übersicht über die Ausbildungsberufe im Handel, die die Ausbildungsinhalte, Voraussetzungen und Zukunftschancen näher beschreiben. Natürlich findest du zu jedem Beruf auch eine Tabelle zum Gehalt in der Ausbildung.

Studium im Handel

Der Handel bietet neben den Ausbildungsberufen auch zahlreiche Studiengänge an, die sich in den verschiedenen Bereichen wiederfinden. Vom Handel über Internationalen Handel bis hin zum E-Commerce ist die Auswahl riesig.

Beliebte Studiengänge im Handel

1.      Bachelor of Arts BWL - Handel
2.      Bachelor of Arts BWL – Internationaler Handel
3.      Bachelor of Arts BWL - Dienstleistungsmanagement
4.      Bachelor of Science E-Commerce
5.      Bachelor of Arts Groß- und Außenhandel
6.      Bachelor of Arts Industriemanagement
7.      Bachelor of Arts International Retail Management

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten

Folgendes könnte dich auch interessieren


Wie wird man eigentlich E-Sportler?

Wie wird man eigentlich E-Sportler?

Die Hälfte des Tages an der Konsole trainieren! Was nach Spaß klingt, ist für Pro-Gamer intensiver, disziplinierter Alltag. Sie sind ein Phänomen des 21. Jahrhunderts, füllen riesige Stadien mit begeisterten Fans und spielen um Preisgelder in Millionenhöhe. In den vergangenen Jahren hat sich eine riesengroße eSport-Szene mit zahlreichen Spielern entwickelt, die in offiziellen Vereinen nach begehrten Titeln streben. Doch wie wird man eigentlich ein Pro-Gamer?

Valentinstag und Geschenke: Welche Branchen verdienen am meisten?

Valentinstag und Geschenke: Welche Branchen verdienen am meisten?

Du kennst es sicherlich auch: Der Valentinstag rückt näher und die Valentinstag-Liebhaber suchen wieder ganz aufgeregt nach romantischen Geschenken und geben echt nicht wenig Geld für ihre Partner aus. Die hohen Ausgaben lassen die Kassen in vielen Geschäften klingeln. Diese erzielen vor allem am Tag der Liebe einen besonders hohen Umsatz. Gehörst du auch zu denen, die dem Geschenkekonsum am Valentinstag verfallen? Wir stellen dir Branchen und Berufe vor, die an diesem besonderen Tag auch besonders profitieren und verraten dir, wie du im Lockdown 2021 trotzdem an das richtige Geschenk kommst.

Datenretter werden: Wege in den Beruf

Datenretter werden: Wege in den Beruf

Für alle, die sich für IT und Technik begeistern, logisch denken und technische Zusammenhänge schnell verstehen, haben wir heute einen ganz besonderen Beruf: Den Datenretter. Besonders in unserem digitalen Zeitalter hat dieser Beruf Zukunft, denn es gibt immer wieder Pechvögel, die es schaffen, ihre Daten verschwinden zu lassen. In so einer Situation sind Datenretter praktisch die Retter in höchster Not.