Wie werde ich Kauffrau / Kaufmann im E-Commerce?

Um mit einer Ausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für E-Commerce erfolgreich in die Karriere zu starten, solltest du vorab ein paar Eigenschaften und Fähigkeiten mitbringen. Dazu gehören zum Beispiel diese hier:

  • Technisches und mathematisches Verständnis
  • Kommunikationsstärke
  • Fähigkeit, wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen
  • Ausgeprägte Medienkompetenz

Im Hinblick auf den Schulabschluss gibt es keine festgesetzte Regelung. In den letzten Jahren verfügte jedoch der Großteil der Azubis über die Hochschulreife oder den mittleren Schulabschluss.

Wenn du nicht weißt, ob diese Ausbildung wirklich das Richtige für dich ist, dann klick dich doch mal durch unseren Berufs-Check! Dabei erfährst du, welche Berufe zu dir und deinen Stärken passen.

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Mittlerer Schulabschluss (Realschulabschluss)

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Azubi-Gehalt

Ø 895 EUR

Was macht ein Kauffrau / Kaufmann im E-Commerce?

Deine Aufgaben als Kauffrau/-mann im E-Commerce auf einen Blick

  • Rund um den Kunden: Zielgruppe des Shops identifizieren, Nutzerverhalten untersuchen, Website anwenderfreundlich gestalten, den Kaufprozess begleiten und Kunden beraten
  • Rund um das Produkt: Auswahl der Ware zusammenstellen, Daten des Artikels beschaffen und Website ansprechend gestalten
  • Rund um den Vertrieb: Marketing-Strategien entwickeln, das Angebot der Mitbewerber im Auge behalten und aktuelle Trends ermitteln

Deine Aufgaben als Kauffrau/-mann im E-Commerce im Detail

Egal, ob ein schickes T-Shirt, ein unterhaltsames Brettspiel oder das allerneuste Notebook: Mittlerweile kann man wirklich alles im Internet bestellen. Das Angebot ist nahezu grenzenlos, weshalb ein großer Teil unserer Bevölkerung lieber online als in den lokalen Geschäften shoppt.
Denn neben der großen Auswahl an Produkten ist ein weiterer Grund für den Einkauf im World Wide Web, dass man seine Bestellung ganz bequem von Zuhause aus tätigen kann.
Doch wer ist überhaupt dafür verantwortlich, dass das Einkaufen im Internet so gut funktioniert und für uns Kunden mit so wenig Aufwand verbunden ist? Richtig, es sind die Kaufleute im E-Commerce!

Rund um den Kunden

Als Kauffrau oder -mann im E-Commerce bist du dafür verantwortlich, Webshops zu verwalten und am Ende des Tages viele deiner Produkte zu verkaufen. Daher ist es wichtig herauszufinden, welche Zielgruppe die Ware ansprechen soll und wie diese am besten erreicht wird. Das machst du, indem du zunächst die Zielgruppe identifizierst und anschließend dessen Nutzerverhalten genaustens untersuchst. Je nachdem, was diese Analyse ergeben hat, wird anschließend die Website angepasst und entsprechend optimiert. Hier geht es vor allem darum, möglichst userfreundliche Elemente zu nutzen, sodass die potenziellen Kunden ihre Bestellung mit wenigen Klicks tätigen können.
Auch für alles, was nach der Betätigung des „Jetzt bestellen“-Buttons passiert, bist du zuständig. Dabei wird der gesamte Kaufprozess des Kunden begleitet, indem du bei Fragen mit ihnen kommunizierst, den Versandprozess ins Rollen bringst und die Zahlung überwachst. Besonders an dieser Stelle werden viele kaufmännische Tätigkeiten erledigt, denn nicht umsonst steckt in der Berufsbezeichnung das Wort Kauffrau bzw. Kaufmann.

Rund um das Produkt

Ein guter Onlineshop lebt von einem guten und umfangreichen Angebot. Damit das gewährleistet ist, liegt es an dir, Artikel auszuwählen, die in das Sortiment deines Unternehmens aufgenommen werden. Natürlich gehört in diesem Zuge auch die Darstellung der Ware im Webshop zu deinen Aufgaben. Wichtig sind dabei ausdrucksstarke Bilder, interessante Produktbeschreibungen und ein ansprechendes Design der Seite.
Vor allem die Einbindung der Ware in den Shop setzt voraus, dass du über ein gutes analytisches Denken verfügst. Denn dieses wird besonders beim Bearbeiten der Website und bei Anpassungen bestimmter Elemente benötigt.

Rund um den Vertrieb

Damit die Ware deines Unternehmens gut beim Kunden ankommt, sollte diese von der technischen Ausstattung, dem Design und der Funktion überzeugend sein. Jedoch reicht ein gutes Produkt heutzutage nicht mehr aus, denn vor allem die Vermarktung spielt eine große Rolle.
So entwickelst du mit deinen Kolleginnen und Kollegen Marketing-Strategien, die deine Verkaufsware zum Strahlen bringen. Darüber hinaus hast du natürlich immer das Marktgeschehen und das Angebot deiner Mitbewerber im Blick, sodass sich dein Onlineshop von allen anderen abhebt.
Um die Verkaufszahlen möglichst hochzuhalten, schaltest du also Werbung für deine Seite, welche über verschiedene Kanäle betrieben werden kann. Ob im Fernsehen, dem Radio oder über die sozialen Medien: Je nachdem, wo die Zielgruppe des Produktes aktiv ist, entscheidest du, welche Option sich am besten eignet.

E-Mail Benachrichtigungen

Lass deinen Bot für dich suchen!
Lege deine Suchkriterien fest und lehn dich zurück. Du bekommst aktuelle Stellen für deinen Traumberuf direkt per Mail zugeschickt. So musst du nicht jeden Tag in der Suchmaschine nach neuen Plätzen schauen.

Suchbot erstellen
Gut zu wissen...
  • Elektronische Geräte sind im Online-Handel häufig mittwochs am günstigsten.
  • Der Ausbildungsberuf Kauffrau bzw. -mann im E-Commerce wurde am 01.08.2018 ins Leben gerufen.
  • Der erste Online-Kauf überhaupt wurde am 11. August 1994 getätigt.

Inhalte der Ausbildung

Theoretische Ausbildung

Wie funktioniert der Handel im E-Commerce überhaupt? Wie bringt man die Usability eines Online-Shops voran? Und: Wie sieht die perfekte Werbung im E-Commerce aus? – diese Fragen werden dir unter anderem in der Berufsschule beantwortet.
Als Kaufmann im E-Commerce lernst du sowohl kaufmännische Qualifikationen, als auch die Hintergründe des digitalen Geschäftsmodells kennen und besitzt damit eine breite Basis für deine Zeit im Betrieb. Ihr sprecht über die Unterschiede zwischen dem herkömmlichen Einzelhandel und dem E-Commerce. Dein Unterricht in der Werbung konzentriert sich vorrangig auf das Online-Marketing: Hier beschäftigst du dich mit den (Werbe-) Maßnahmen, mit denen du Kunden anlocken und deine Umsätze in die Höhe treiben kannst. Das kann zum Beispiel das Dialogmarketing, Social Media oder aber die Kniffe der Suchmaschinenoptimierung sein. Dreht sich im Unterricht alles um das Thema Websitegestaltung, gehen deine Lehrer zum Beispiel auf verschiedene Bezahlverfahren und die Gestaltung der Website dahinter ein.    

Praktische Ausbildung

Dein Ausbildungsberuf bietet dir neben der theoretischen selbstverständlich auch die praktische Ausbildung in deinem Ausbildungsunternehmen. Hier lernst du die Arbeit nicht nur in der Theorie, sondern auch zu hundert Prozent praxisnah kennen: Du gestaltest gemeinsam mit deinen Kollegen das Online-Sortiment, wertest Kennzahlen und Informationen über Webseitenaufrufe und Klickzahlen aus und unterstützt als Azubi im Marketingbereich: Hier beantwortest du Fragen wie Welche Marketingmaßnahmen im Internet kommen für das Produkt infrage? Oder: Wie gewinnen wir Neukunden und halten unseren Bestandskunden?  Vielleicht bearbeitest du während deiner Ausbildung auch mit anderen Auszubildenden eigenen Projekte und befasst dich beispielsweise mit der Organisation des Onlinehandels, mit der Zahlungsabwicklung oder der Versendung der passenden Pakete.

Ablauf der Ausbildung

Die Berufsausbildung zum Kaufmann im E-Commerce ist ein neuer staatlich geprüfter Ausbildungsberuf. Die duale Ausbildung wird seit August 2018 angeboten und dauert in der Regel drei Jahre bis zur anschließenden Prüfung.

Hilfreiche Fähigkeiten
  • Überzeugungskraft
  • Technisches Verständnis
  • Kommunikationsfähigkeit

Wie gut passt der Beruf Kauffrau / Kaufmann im E-Commerce zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne Karriere machen möchtest, ist der Beruf Kauffrau / Kaufmann im E-Commerce genau der richtige für dich.
Wenn du nicht überwiegend im Büro sitzen möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.
Kauffrau / Kaufmann im E-Commerce-Quiz
  • Frage 1
  • Frage 2
  • Frage 3
  • Ergebnis

    0 Frage(n) richtig - Vielleicht passt ein anderer Beruf noch besser zu dir. Finde jetzt den passenden Beruf für dich.

    0 Fragen richtig - Es sieht so aus, als würde der Beruf gut zu dir passen. Finde jetzt den passenden Ausbildungsplatz für dich.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel

Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel

25663 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute im Einzelhandel verkaufen im direkten Kundenkontakt die unterschiedlichsten Konsumgüter, angefangen von Nahrungsmitteln und Getränken über Haushaltswaren und Kleidung bis hin zu Unterhaltungselektronik und Wohnbedarf.

Duale Ausbildung
Verkäufer / Verkäuferin

Verkäufer / Verkäuferin

12253 freie Ausbildungsplätze

Als Verkäufer kontrollierst, verkaufst und präsentierst du Waren aller Art in Fachgeschäften, Supermärkten und Warenhäusern. Auch die Kundenberatung und die Auszeichnung der Waren gehören zu deinen Aufgaben.

Duale Ausbildung
Handelsfachwirt

Handelsfachwirt

6883 freie Ausbildungsplätze

Handelsfachwirte bzw. Handelsfachwirtinnen arbeiten in Unternehmen des Einzel- oder Groß- und Außenhandels in der mittleren Führungsebene. Dort kümmern sie sich um den Ein- und Verkauf, das Marketing, Rechnungs- und Finanzwesen sowie um die Personalwirtschaft.