Duale Studiengänge ermöglichen den Studenten das Studium mit der Praxis zu verbinden und nehmen ihnen somit die schwere Entscheidung, sich zwischen einer betrieblichen Ausbildung und einem Studium zu entscheiden.
Besonders ist die starke Praxiseinbindung, sodass sie schon in der Studienzeit auf das Berufsleben vorbereitet werden.
Angeboten werden duale Studiengänge beispielsweise von Berufsakademien, Fachhochschulen, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien, selten auch von Universitäten.

Das duale Studium lässt sich in zwei wichtige Studiengänge unterscheiden:

1.: Der ausbildungsintegrierte Studiengang:
Besonders an ausbildungsintegrierten Studiengängen ist die integrierte Ausbildung in das Grundstudium. Das Grundstudium endet mit einem anerkannten IHK- oder HWK- Abschluss. Während das Hauptstudium, wie bei normalen Studiengängen, mit einem Diplom oder Bachelor endet.

2.: Der praxisorientierte Studiengang:
Der praxisintegrierte Studiengang beinhaltet keine Ausbildung, sondern steht vielmehr in Verbindung mit einer beruflichen Teilzeittätigkeit oder aber auch mehreren Praktika. Parallel zu dem beschriebenen Studiengang ist auch die Kombination mit einem Volontariat möglich.

Das duale Studium fordert von dem Studenten hohe Flexibilität und Belastbarkeit, da sie, beispielsweise in dem ausbildungsintegrierten Studiengang, in ihrer vorlesungsfreien Zeit in dem entsprechenden Unternehmen arbeiten. Dies zahlt sich jedoch durch den wertvollen Praxisgbezug aus.

Zudem werden viele Absolventen nach ihrem Studium übernommen, da sie das Unternehmen in der Zeit ihres Studiums gut kennen gelernt haben und somit eine wertvolle Arbeitskraft darstellen.

Während des Studiums werden die Studenten zudem finanziell unterstützt, sodass sie die Studiengebühren begleichen- und gleichzeitig ein Stück Selbstständigkeit entwickeln können.

Im Ausbildungsportal von AUBI-plus sind zurzeit rund 1000 duale Studienangebote abrufbar. Zur Suchmaschine geht es über den unten stehenden Link.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung trotz schlechter Noten

Ausbildung trotz schlechter Noten

Du möchtest trotz schlechter Schulnoten eine Ausbildung starten? Kein Problem! Sicherlich stellen sich dir noch einige Fragen: Habe ich überhaupt eine Chance auf einen Ausbildungsplatz? Welche Ausbildungsberufe sind für mich geeignet? Wie formuliere ich am besten meine Bewerbung? Wir haben dir Tipps und Tricks rund um das Thema „Ausbildung trotz schlechter Noten“ zusammengestellt.

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mit Bauchschmerzen zur Arbeit gehen, Angst vor dem nächsten Tag der Ausbildung haben, nur noch an die Kündigung denken - all das sind typische Folgen von Mobbing in der Ausbildung. Du wirst auch gemobbt oder fühlst dich bei deinem Unternehmen in die Opferrolle gedrängt? Wir geben dir Tipps, wie du als betroffener Azubi mit dem Thema Mobbing umgehen solltest und was du tun kannst, um dich aus der Situation zu befreien.

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Wie auch im Privatleben können im Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Befindest du dich aktuell in einer solchen Situation, bist verzweifelt und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du in Zukunft Konfliktsituationen aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.