Skilehrer - mit ihnen schaffst du es vorwärts

Der Klassiker unter den Berufen im Wintersport: der Skilehrer. Er bringt dir bei, wie du dein Skimaterial richtig pflegst, an- und abschnallst und natürlich, wie man korrekt und unfallfrei fährt. Außerdem erklärt er dir die Regeln, die du auf der Piste einhalten musst. Um als Skilehrer arbeiten zu dürfen, musst du beim Deutschen Skilehrerverband einen Qualifikationskurs absolvieren und vorher – je nach Qualifikationsstufen, von denen es vier gibt – ein mehrstündiges Praktikum in einer Profi-Skischule absolvieren. 

Elektroniker für Betriebstechnik sorgen für einen reibungslosen Ablauf 

Der Schlepplift ist defekt? Ein Bügel am Sessellift schließt nicht richtig? Jetzt bist du gefragt. Du installierst die Elektrik der verschiedenen Lifte und wartest, modernisiert und reparierst natürlich die Geräte. Kurzum: Als Elektroniker für Betriebstechnik sorgst du dafür, dass die Anlagen perfekt laufen. Ein verantwortungsvoller Job, schließlich sorgst du damit auch für die Sicherheit der Gäste. Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre. Voraussetzung ist der Realschulabschluss.  In Österreich und Südtirol heißt der Lehrberuf Elektrotechniker und du kannst mit einem Pflichtschulabschluss bzw. Mittelschulabschluss deine Lehre beginnen.

Rettungsassistenten sind deine Helfer 

Fuß verknackst? Einen schmerzhaften Sturz gehabt? Oder gar unglücklich auf den Kopf gefallen? Sanitäter und Rettungsassistenten werden in jedem Skigebiet dringend gebraucht. Rettungsassistenten verarzten nicht nur die kleinen Wunden, sondern führen auch lebensrettende Maßnahmen durch und stellen die Transportfähigkeit her. Du musst volljährig sein. Ausbildungsdauer: drei Jahre. 
In diesen Berufen sorgst du für Verpflegung und Spaß 

Wo Menschen Urlaub machen, gibt es immer was zu tun. Ohne Systemgastronome oder Restaurantfachleute wären leckere und warme Malzeiten leider nur ein Traum. Sie sorgen für das leibliche Wohl der Gäste und servieren ihnen täglich verschiedene Gerichte aus. Veranstaltungskaufleute organisieren Partys, ohne dies ein Ski-Urlaub nur halb so viel Spaß machen würde.  

Folgendes könnte dich auch interessieren


Neuerungen für die Ausbildung ab 2020

Ab dem 01.01.2020 wird es im Bereich der dualen Ausbildung viele Änderungen geben, die auch dich betreffen könnten. Wenn dich das Thema Gehalt in der Ausbildung brennend interessiert, du dich in einem Pflegeberuf ausbilden lassen oder die neuen Regelungen zur Zeiterfassung erfahren möchtest, bist du hier genau richtig. Wir haben alle wichtigen Infos für 2020 für dich zusammengefasst.

Zukunft mitgestalten - Ausbildung weiterentwickeln

Du bist Schüler und suchst nach einem passenden Ausbildungsplatz? Oder du hast bereits deine Ausbildung in einem Unternehmen begonnen? Dann nutz deine Chance, deine berufliche Zukunft mitzugestalten! Wie das geht? Mach mit bei der Online-Befragung Azubi-Recruiting Trends 2020 und sag den Ausbildern, was du rund um das Thema Ausbildung schon immer einmal loswerden wolltest. Mit Hilfe der Befragungsergebnisse können die Ausbildungsprogramme dann weiterentwickelt und verbessert werden. Und das beste: Auf alle Befragungsteilnehmer wartet ein Gewinnspiel mit tollen Preisen!

10 gute Vorsätze für das Jahr 2020

Das Jahr 2019 ging zu Ende. Du hattest besinnliche und ruhige Festtage, konntest dich zwischen den Feiertagen gut erholen und hast das Jahr 2019 an Silvester mit einem Knall beendet. Vor dir steht das Jahr 2020 - 366 Tage, die du für dich nutzen kannst. Hast du deine Vorsätze für das Jahr 2020 schon alle zusammen oder bleibt da noch Platz für den ein oder anderen weiteren?

Nach oben