Übersicht der Ausbildungsberufe

Verfahrensmechaniker Glastechnik

Verfahrensmechaniker Glastechnik

38 freie Ausbildungsplätze

Verfahrensmechaniker Glastechnik sind in den Bereichen der Glasschmelze, der Formgebung und Fertigungskontrolle von verschiedenen Glassorten tätig. Zudem arbeiten sie an der Weiterverarbeitung und Veredelung der unterschiedlichen Glasprodukte.

Duale Ausbildung
Flachglastechnologe

Flachglastechnologe

34 freie Ausbildungsplätze

Flachglastechnologen schneiden und brechen Flachgläser unterschiedlicher Stärken und wenden vielfältige Bearbeitungs- und Veredelungstechniken an Rändern und Oberflächen von Gläsern und Spiegeln an. Sie bohren, säumen, schleifen und polieren Glastafeln unterschiedlicher Stärken. Während des laufenden Fertigungsprozesses kontrollieren sie die Qualität der Zwischen- und Endprodukte.

Duale Ausbildung
Glas- und Porzellanmaler

Glas- und Porzellanmaler

15 freie Ausbildungsplätze

Glas- und Porzellanmaler gestalten und bemalen Glas- und Porzellanprodukte. Dabei nutzen sie in der Glas- und Porzellanmalerei verschiedene Arbeits- und Gestaltungstechniken.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Zahntechniker

Zahntechniker

14 freie Ausbildungsplätze

Zahntechniker arbeiten in einem zahntechnischen Labor, wo sie in Handarbeit mithilfe von Geräten Zahnersatz wie Kronen, Brücken, Implantate, Teil- und Vollprothesen anfertigen und reparieren.

Duale Ausbildung
Glaser

Glaser

14 freie Ausbildungsplätze

Glaser verarbeiten Flachglas zu unterschiedlichen Produkten wie Tischplatten, Fenster oder Spiegel. Sie führen Reparaturarbeiten durch und stellen Rahmen für Fenster und andere Produkte her.

Duale Ausbildung
Industriekeramiker Anlagentechnik

Industriekeramiker Anlagentechnik

14 freie Ausbildungsplätze

Industriekeramiker Anlagentechnik verarbeiten Ton zu Keramikartikeln, zum Beispiel Fliesen, Ofenkacheln, Dachziegeln oder Waschbecken. Sie steuern und bedienen Maschinen und Anlagen und stellen die Qualität der Produkte sicher.

Duale Ausbildung
Glasmacher

Glasmacher

7 freie Ausbildungsplätze

Glasmacher stellen z. B. Vasen, Schalen, Getränkeflaschen und Glasröhren entweder kunstvoll per Hand oder mit vollautomatischen Maschinen her. Sie kennen sich mit unterschiedlichen Fertigungsverfahren her, die vom Mundblasen mit der Glasmacherpfeife bis hin zur Bedienung der Schmelzwanne und der Formmaschine reichen.

Duale Ausbildung
Industriekeramiker Verfahrenstechnik

Industriekeramiker Verfahrenstechnik

7 freie Ausbildungsplätze

Industriekeramiker Verfahrenstechnik verarbeiten mit Hand und maschinell keramische Massen zu Keramik-Produkten, zum Beispiel zu Dachziegeln, Porzellangeschirr oder anderen Massenprodukten.

Duale Ausbildung
Staatlich geprüfter Designer Schmuck und Gerät

Staatlich geprüfter Designer Schmuck und Gerät

7 freie Ausbildungsplätze

Designer für Schmuck und Gerät fertigen Schmuckgegenstände wie Ringe, Ketten, Armbänder und Accessoires an. Vorab entwerfen sie eine Skizze, um die Maße zu bestimmen und das nötige Material zu bestimmen.

Schulische Ausbildung

Arbeitseinsätze, die sich mit den drei Werkstoffen Glas, Porzellan und Keramik befassen, findest du sowohl im Handwerk als auch in der Industrie. Einfärben, bemalen, veredeln und sogar der Digitaldruck gehören zukünftig zu deinem Arbeitsgebiet. Die Endprodukte wie zum Beispiel besonders beschichtete oder eingefärbte Fenstergläser, Designerstücke wie Vasen oder Waschbecken finden in den verschiedenen Bereichen ihren Platz.

Handarbeit vs. Technik

Wusstest du, dass Glas aus den drei Hauptkomponenten Quarzsand, Kalk und Soda besteht? In der Ausbildung zum Glaser lernst du neben den handwerklichen Tätigkeiten auch den kaufmännischen Aspekt kennen. Du besprichst mit dem Kunden den neuen Auftrag und notierst dir die Wünsche, die das Endprodukt aufweisen soll. Dabei kommt alles aus einer Hand, denn du bist für den Entwurf sowie für die Herstellung und die Präsentation bei dem Kunden verantwortlich. Um die drei Werkstoffe überhaupt für die Weiterverarbeitung verwenden zu können, sind unterschiedliche Verfahren und Techniken notwendig. So werden Glas, Porzellan und Keramik zum Beispiel mit mehreren Brennvorgängen bearbeitet: vom Rohbrand bis zum Glasurbrand. Verfahrensmechaniker für Glastechnik stellen die richtige Temperatur sicher und beobachten den Brennvorgang, um spätere Komplikationen zu vermeiden. Anschließend werden die Rohlinge für die Weiterverarbeitung vorbereitet.

Kontrolle

Für das perfekte Endprodukt sind viele Faktoren zu beachten: Schmelztemperatur, Brennvorgang, Trockenprozess als auch die physikalischen und chemischen Zusammenhänge des Werkstoffs. Verfahrensmechaniker für Glastechnik oder Verfahrensmechaniker für Brillenoptik arbeiten mit großen Produktionsanlagen, die sie einrichten, bedienen und auch instandhalten müssen. Neben dem technischen Interesse müssen sie auch Grundwissen in den einzelnen Naturwissenschaften wie Physik und Chemie mitbringen. Um den Produktionsablauf zu kontrollieren, arbeiten sie eng mit den Stoffprüfern zusammen. Sie analysieren die Produkte und dokumentieren die Ergebnisse in ihrem PC. Bei Fehlern werden die Informationen sofort an die Produktion weitergegeben und ausgebessert.

Veredelung

Glas, Porzellan und Keramik sehen nach den einzelnen Verfahren und Techniken klassisch weiß aus. Erst durch die Handarbeiten werden Unikate geschaffen. In diesem Prozessschritt kannst du deine Kreativität als Glas- und Porzellanmaler, Glasveredler, Manufakturporzellanmaler oder Vergolder unter Beweis stellen. Dabei benötigst du neben dem ästhetischen Gespür auch die Feinmotorik, um mit dem Dekorationswerkzeug Verzierungen und Motive zu erschaffen. Aus Keramik werden nicht nur die üblichen Dachziegel produziert, sondern zum Beispiel auch Designerwaschbecken oder sogar in der Zahntechnik verwendet.

Falls dich eine Ausbildung mit Glas, Porzellan und Keramik interessiert, kannst du dich über die einzelnen Berufsbilder näher informieren und deine Bewerbung anhand unserer Tipps erstellen.

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten

Folgendes könnte dich auch interessieren


Dein Karrierestart: Ausbildung und duales Studium bei Sto

Dein Karrierestart: Ausbildung und duales Studium bei Sto

Lernen und Arbeiten in einem traditionsreichen, zukunftsweisenden und nachhaltigen Unternehmen – dieses Bewusstsein passt genau zu deinen beruflichen Zielen? Mit einer Ausbildung oder einem dualen Studium bei der Sto SE & Co. KGaA kannst du deine Wunschvorstellung in die Tat umsetzen und deine ersten beruflichen Schritte wagen.

Digitale Berufsorientierung - DASA plant "JobVille"

Digitale Berufsorientierung - DASA plant "JobVille"

Aktiv informieren, aktiv zuschalten, aktiv in die Arbeitswelt: Der traditionsreiche DASA-Jugendkongress gehört endgültig der Vergangenheit an. Nun gibt es „JobVille“, eine bunte Berufsmesse mit Festivalcharakter voller Idee und Inspiration. Im "Corona-Jahr" startet das neue Format zeitgemäß digital.

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Wie auch im Privatleben können im Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Befindest du dich aktuell in einer solchen Situation, bist verzweifelt und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du in Zukunft Konfliktsituationen aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.