Wie werde ich Schauspieler?

Angehende Schauspieler/-innen sollten folgende Eigenschaften und Interessen mitbringen:

  • Robuste körperliche Konstitution
  • Beobachtungsgabe
  • Fantasie und Einfühlungsvermögen
  • schauspielerische Begabung und Eignung
  • Konzentrationsfähigkeit
  • starke Motivation
  • gute Allgemeinbildung
  • Spontaneität
  • Disziplin
  • Belastbarkeit
  • Ausdrucksfähigkeit
  • Freude am spielerischen Ausprobieren von Neuem

Bildungsweg

Schulische Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Schauspieler?

Schauspielerinnen und Schauspieler verkörpern Charaktere in Filmen, Dokumentationen oder auf der Bühne. Theatervorführungen können recht verschieden sein, je nachdem, ob sie in großen Staats- und Stadttheatern oder auf kleinen Privatbühnen und Kleintheatern stattfinden. Überall jedoch müssen die Stücke geprobt werden. Das dauert Wochen bis Monate. Täglich 4 bis 5 Stunden proben die Schauspieler mit der Schauspieltruppe, dem sogenannten Ensemble. Diese Proben erfordern Kritikfähigkeit und Durchhaltevermögen.

Zusammen mit dem Regisseur erarbeiten die Darsteller ein ganz bestimmtes Textverständnis, eine klassische, vielleicht auch moderne Interpretation des Stückes. Schauspielerinnen machen täglich Sprech- und Körperübungen, denn der Körper ist nebst der Sprache ihr Ausdrucksmittel für Mimik und Gestik. Nicht zu vergessen: das Auswendiglernen der Texte, Monologe und Dialoge. Schauspieler, die für Film und Fernsehen arbeiten, proben ihre Rollen nicht minder. Zwar fehlt der direkte Kontakt zum Publikum, dafür werden die einzelnen Szenen oft unzählige Male wiederholt, bis sie stimmen.

Schauspieler sind zuweilen auch als Sprecher bzw. Sprecherinnen tätig, z. B. als Synchronsprecher in der Synchronisation von Filmen, bei Hörspielen und Hörbüchern sowie in der Theaterpädagogik.

Inhalte der Ausbildung

Während des theoretischen und praktischen Unterrichts erwirbt man beispielsweise Kenntnisse in folgenden Fächern:

  • Stimmbildung
  • Sprecherziehung
  • Gehörbildung
  • Atemtechnik
  • Phonetik
  • Gesang (Chanson, Bühnenlied)
  • Sprechimprovisation
  • Mikrofonsprechen
  • Synchronsprechen
  • zum Teil Dialektsprechen
  • Gymnastik
  • Körperbewusstsein
  • Körpersprache
  • Maskenspiel
  • Pantomime
  • Tanz (z.B. Klassisches Ballett, Jazz-Tanz, Stepp-Tanz, Modern Dance)
  • Rhythmik
  • Bewegung vor der Fernsehkamera
  • Schminken
  • Akrobatik
  • Fechten
  • Kampftechnik (z.B. Tai Chi, Aikido)
  • Umgang mit Requisiten
  • Rollenstudium
  • darstellerische Umsetzung (Monolog, Partnerspiel, Ensemble)
  • Improvisation
  • Literatur- und Theatergeschichte
  • Dramaturgie
  • Kostüm- und Maskenkunde
  • Bühnen- und Vertragsrecht

Während der Ausbildung werden z.B. auch folgende allgemeinbildende Fächer unterrichtet:

  • Englisch
  • Deutsch
  • Sozialkunde

Wie gut passt der Beruf Schauspieler zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne aus der Reihe tanzen möchtest, ist der Beruf Schauspieler genau der richtige für dich.
Wenn du nicht vor einer Gruppe von Menschen sprechen möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Arbeitsgenauigkeit
  • Empathie
  • Kreativität

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Gestaltungstechnischer Assistent

150 freie Ausbildungsplätze

Gestaltungstechnische Assistenten designen Flyer, Videos, ein neues Produkt oder gestalten das Aussehen einer Website. Ihre Skizzen und digitalen Entwürfen füllen sie mit einem ästhetischen Mix aus Farben, Formen, Animationen, Fotos und Videos.

Schulische Ausbildung

Game Art and 3D Animation

164 freie Ausbildungsplätze

Game Art Designer und Animation Artists konstruieren Computerspiele und Animationsfilme und erstellen 2D und 3D Grafiken und Animationen. Außerdem entwickeln sie Charaktere und Visualisierungen.

Schulische Ausbildung

Mediengestalter Digital und Print

51 freie Ausbildungsplätze

Mediengestalter Digital und Print beraten Kunden bei der Umsetzung von Medienprodukten und entwickeln Gestaltungskonzeptionen. Sie übernehmen und gestalten Text-, Grafik- sowie Videodaten und kombinieren sie für multimediale Produkte.


Nach oben