Bewerbung Bodenleger

Bevor du in die Ausbildung startest, musst du dich für einen Ausbildungsbetrieb entscheiden und dieser sich für dich. Überzeugen kannst du mit einer interessanten Bewerbung, die Lust auf Mehr macht und die Einladung zum Vorstellungsgespräch mit sich bringt.

Das Anschreiben ist dazu da, dem Personalleiter deine größten Stärken schmackhaft zu machen. Du solltest hier deutlich machen, warum es gerade der Beruf des Bodenlegers sein sollte und warum du die Ausbildung unbedingt in diesem Betrieb machen möchtest. Stelle besonders deine handwerklichen Fähigkeiten heraus und belege sie mit Beispielen aus deinem Lebenslauf. Vielleicht hast du bereits ein Praktikum im Handwerk gemacht, hast in der Schule an einem handwerklichen oder gestalterischen Projekt teilgenommen, an einer AG oder hast ein Hobby, in dem du immer wieder aufs Neue beweist, dass du geschickt mit den Händen arbeiten kannst, zum Beispiel beim Modellbau, Töpfern oder Schnitzen.

Im Lebenslauf bekommt der Betrieb alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Hier solltest du möglichst genaue Angaben machen und vor allem ehrlich sein und dich so präsentieren wie du bist. Alles andere wird früher oder später auffliegen und wer sagt denn, dass dich das Unternehmen nicht auch ohne Flunkerei interessant findet?

Lass dich von Ausbildungsbetrieben finden!

Ausbildungsplatzsuche leicht gemacht. Erstelle dein Bewerberprofil und du wirst direkt von interessierten Ausbildungsbetrieben angesprochen – ohne dich bewerben zu müssen!

Jetzt Bewerberprofil anlegen

Diese Berufe könnten dich auch interessieren