AUBI-plus: Wieso hast du dich für ein Freiwilliges Soziales Jahr entschieden?
Jana: Nach der Schule hatte ich erst mal gar keine Ahnung, was ich machen sollte. Aus diesem Grund entschied ich mich, ein Freiwilliges Soziales Jahr zu absolvieren. Zwei Dinge wusste ich: Ich wollte mal weg von zu Hause und ich wollte etwas mit Menschen machen. So bewarb ich mich bei verschiedenen Einrichtungen deutschlandweit, von der Kinder- bis hin zur Altenbetreuung.

AUBI-plus: Wie hast du die Suche vorgenommen?
Jana: Hauptsächlich über das Internet. Allgemeine Informationen zum FSJ fand ich auf Seiten wie Pro FSJ oder Freiwilliges Jahr.

AUBI-plus: In was für einer Einrichtung und wo bist du letztendlich gelandet?
Jana: Ich bekam eine Zusage von einer Seniorenresidenz in Aumühle bei Hamburg, in der ältere Menschen selbstbestimmt in einer privaten Wohnung mit eigenen Möbeln und Erinnerungsstücken leben. Da sie mir ein eigenes kleines Appartement im Wohnstift anboten, fiel die Wahl sehr schnell und es ging für mich nach Hamburg.

AUBI-plus: Was waren deine Aufgaben?
Jana: Ich war im Bewohnerservice tätig. Die Mitarbeiter des Bewohnerservices fungieren sozusagen als Alltagsbegleiter für die Bewohner, an die sie sich immer wenden können. In meinen Aufgabenbereich fiel u.a. die Durchführung betreuerischer Tätigkeiten wie z.B. Begleitung bei Spaziergängen oder Arztbesuchen. Darüber hinaus war ich einmal in der Woche für die Organisation des Spielenachmittags zuständig und half bei der Vorbereitung von Festen und Kulturveranstaltungen für die Bewohner. Zu guter Letzt war ich noch im Bereich der Menüassistenz aktiv. Das heißt, ich besprach die Menüwünsche mit den Bewohnern, die nicht ins Restaurant gehen wollten oder konnten und gab diese in die EDV ein.

AUBI-plus: Was hat Dir am meisten Spaß gemacht?

Jana: Am meisten Spaß gemacht haben mir die betreuerischen Tätigkeiten. Ob es ein Spaziergang, die Begleitung zu einem Arztbesuch oder ein einfacher Besuch im Appartement war- die Bewohner hatten immer viel zu erzählen und freuten sich, wenn sich ein junger Mensch mit ihnen beschäftigt hat. Auch die Spielenachmittage haben mir immer sehr viel Spaß bereitet.

AUBI-plus: Hat Dir etwas überhaupt nicht gefallen oder warst Du manchmal überfordert?
Jana: Als es einen Notstand in der Pflege gab, musste ich einen Tag dort aushelfen. Da war ich etwas überfordert, da ich mit der Arbeit gar nicht vertraut war und sie auch sehr anstrengend ist. Seitdem habe ich großen Respekt vor allen Menschen, die in der Pflege arbeiten! Vor allen Dingen der Umgang mit Demenzkranken ist alles andere als einfach.

AUBI-plus: Wie hat das FSJ dein Leben geprägt?
Jana: Da ich das erste Mal in meinem Leben auf eigenen Beinen stand, weit weg von meiner Familie und Freunden, bin ich sehr viel selbstständiger geworden und auch persönlich gereift. Die Lebensgeschichten und Schicksale einzelner Bewohner haben mich sehr berührt bzw. beeindruckt. Diese Erfahrungen möchte ich in meinem Leben nicht mehr missen.

AUBI-plus: Vielen Dank für das Gespräch!

Folgendes könnte dich auch interessieren


Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Deine Traumberufe als Kind

Gerade am Ende der Schulzeit stellt man sich die Frage, in welchem Bereich man gerne einmal arbeiten möchte und welcher Beruf zu einem passt. Selbst früher war die Berufswahl schon präsent. Auch du erinnerst dich bestimmt an die Liste der Berufswünsche deiner Kindheit, doch was ist aus ihnen geworden? Wir geben dir Einblick in eine Wunschliste, in der ganz sicher auch dein ehemaliger, vielleicht sogar jetziger Traumjob zu finden ist. Welchen Weg hast du eingeschlagen?

Das Volontariat - der Berufseinstieg als Redakteur

Eventuell verbindest du mit einem Volontariat erstmal den Freiwilligendienst oder du hast es bereits öfter als Voraussetzung für einen bestimmten Job im Bereich Journalismus gesehen. Wir zeigen dir, was ein Volontariat im Bereich Journalismus eigentlich ist, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und was du als Volontär machst.

Nach oben