Wie werde ich Servicekaufmann im Luftverkehr?

Du bist 
  • kontaktfreudig und liebst den Umgang mit Kunden? 
  • serviceorientiert? 
  • freundlich? 
  • durchsetzungsfähig?
  • stressresistent? 
  • sorgfältig? 

Du hast... 

  • gute organisatorische Fähigkeiten? 
  • Verhandlungsgeschick?
  • kein Problem mit Schichtdienst und Wochenendeinsätzen? 
  • gute mathematische Kenntnisse? 
  • gute EDV Kenntnisse? 

 ... dann solltest du dich unbedingt um einen Ausbildungsplatz bewerben

Du bist dir noch unschlüssig, ob der Beruf wirklich das Richtige für dich ist? Kein Problem, mach doch einfach den Test in unserem Berufs-Check und finde es heraus! 


Schulische Voraussetzung 

Um einen Ausbildungsplatz zum Servicekaufmann bzw. zur Servicekauffrau im Luftverkehr zu bekommen, solltest du über die Hochschulreife, d.h. Abitur oder Fachabitur verfügen. Doch keine Sorge, falls du die mittlere Reife hast, kannst du mit einer guten Bewerbung viel erreichen und solltest es versuchen! 

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Fachhochschulreife

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Azubi-Gehalt

Ø 965 EUR

Was macht ein Servicekaufmann im Luftverkehr?

Wer schon einmal einen Flughafen besucht hat, weiß wie hektisch es dort zugehen kann. Unzählige Menschen rennen mit Koffern hin und her, suchen ihren Check-in Schalter, versuchen das richtige Gate zu finden oder warten bei der Ankunft auf ihre Liebsten. Um jeden einzelnen Fluggast abfertigen zu können und sicherzustellen, dass sowohl der Gast als auch sein Gepäck immer sicher am Zielort ankommen, bedarf es vieler Serviceleute, die dies möglich machen.  


Ein reibungsloser Start in den Urlaub 

Check-in der Passagiere für Flug 997 nach Palma de Mallorca: Erwartungsfrohe Fluggäste schleppen ihre Koffer und Taschen an den Schalter deiner Fluggesellschaft, an denen sie von dir und deinen Kollegen erwartet werden. Als Servicekaufmann bzw. Servicekauffrau im Luftverkehr arbeitest du in all jenen Bereichen von Luftverkehrs-, Flughafen- und Abfertigungsgesellschaften, die Kunden mit ihren Fragen ansteuern. Du berätst sowohl Geschäfts- wie Privatkunden über die Dienstleistungen deines Unternehmens beziehungsweise deiner Fluggesellschaft. Am Schalter angekommen informierst du die Urlauber und Reisenden über Einreisevorschriften und Gesundheitsbedingungen, überprüfst ihre Personalien, checkst die Passagiere ein, gehst dabei auf Sitzplatzwünsche ein und gibst Bordkarten aus. Du wiegst die Koffer und befestigst den sogenannten Baggage Tag, das ist ein individueller Kofferanhänger, der die Reiseroute angibt, damit die Koffer später auf die richtige Maschine verladen werden. Bei allen Kundenkontakten bist du stets freundlich und hilfsbereit. 

Hinter den Kulissen 

Nachdem alle Passagiere abgefertig sind und ihr Gepäck auf den Weg gebracht wurde, folgt der Teil deiner Arbeit, vom dem die Gäste meist weniger mitbekommen: die Koodination der nötigen Abfertigungsvorgänge am Boden. Du bist für den reibungslosen Ablauf bei der Vorbereitung der Flugzeuge für den nächsten Flug verantwortlich. Hierzu gehört die  Koordination der Reinigung des Flugzeuges, Betankung, Beladung mit Gepäck und Fracht, Catering sowie Erstellen der Ladepapiere. Beim Boarding begegnest du den Gästen vom Check-in Schalter erneut. Du scannst ihre Boardingpässe ein und kontrollierst, ob alle Gäste an Bord sind. Falls ein Gast fehlt, rufst du ihn über die Sprechanlage aus. Auch bei Komplikationen wie Sitzplatzdoppelbuchungen oder Fragen zu Personalien einzelner Gäste bist du zur Stelle. Neben der Fluggastbetreuung gehören auch kaufmännische Tätigkeiten zu deinem Alltag. Du arbeitest bei der Konzeption und Umsetzung von Marketingmaßnahmen mit, bearbeitest Zahlungsvorgänge, Beschwerden und Reklamationen und erstellst Dienst- und Schichtpläne. 

Inhalte der Ausbildung

Bei der Ausbildung zum Servicekaufmann im Luftverkehr handelt es sich um eine duale Ausbildung. Dies bedeutet, dass ein Teil der Ausbildung im Betrieb und der andere Teil in der Berufsschule absolviert wird. Der Berufsschulunterricht findet entweder an ein bis zwei Tagen die Woche oder im Blockunterricht statt. 


Schulische Ausbildungsinhalte 

Um fit für die Praxis im Betrieb zu werden, brauchst du zuerst das nötige theoretische Grundwissen. Hier kommt der Berufsschulunterricht ins Spiel. In Mathematik verbesserst du deine Rechenkenntnisse, die du später zum Berechnen von Flugpreisen und zum Kalkulieren von Angeboten benötigst. Da du täglich Schriftverkehr erledigen musst und mit unzähligen Kunden kommunizierst und diese berätst, ist es unumgänglich die deutsche Sprache fehlerfrei zu beherrschen. Neben dem Deutschunterricht stehen Englisch und weitere Fremdsprachen auf dem Stundenplan, damit du dich mit Fluggästen aus aller Welt verständigen und auf internationalen Flughäfen eingesetzt werden kannst. Im Geographieunterricht verbesserst du dein Wissen über Lage und Besonderheiten verschiedener Reiseziele. Natürlich darf bei einer kaufmännischen Ausbildung der Wirtschaftsunterricht nicht fehlen. Hier lernst du, wie man Buchungen durchführt,  Kassenabrechnungen macht und Zahlungsvorgänge bearbeitet. 

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Im Betrieb wird die Theorie in die Praxis umgesetzt. Als Erstes lernst du deinen Arbeitsort kennen. So ein Flughafen zum Beispiel ist ziemlich groß und du musst genau wissen, wo es langgeht, um später deinen Kunden bei jeder Frage behilflich sein zu können. Du bekommst beigebracht, wie du mit Flugbuchungsprogrammen umgehst und den Check- In für deine Passagiere erledigst. Beim Umgang mit Kunden steht Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft an erster Stelle. In deiner Ausbildung wirst du darauf trainiert in jeder Situation gelassen zu bleiben und deinen Gästen bei ihren Problemen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Besonders bei Verspätungen, Streiks oder verlorenen Gepäckstücken kann der Ton deiner Kunden durchaus etwas derber ausfallen als der eines glücklichen Urlaubers. Der Umgang mit Computern gehört ebenfalls zu deinem Alltag. Du kümmerst dich um die Unterlagen zur Flugvorbereitung, indem du Wetterbericht, Flugplan und Passagierlisten zusammenstellst. 

Ablauf der Ausbildung

Es handelt sich um eine dreijährige duale Ausbildung. Bei einigen Betrieben liegt die Ausbildungsdauer von vorne herein bei nur zweieinhalb Jahren. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist möglich.
Hilfreiche Fähigkeiten
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Analytisches Denken

Wie gut passt der Beruf Servicekaufmann im Luftverkehr zu dir?

Wenn du dich in deinem Beruf gerne schick anziehen möchtest, ist der Beruf Servicekaufmann im Luftverkehr genau der richtige für dich.
Wenn du nicht überwiegend im Büro sitzen möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel

Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel

22397 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute im Einzelhandel verkaufen im direkten Kundenkontakt die unterschiedlichsten Konsumgüter, angefangen von Nahrungsmitteln und Getränken über Haushaltswaren und Kleidung bis hin zu Unterhaltungselektronik und Wohnbedarf.

Duale Ausbildung
Verkäufer

Verkäufer

9362 freie Ausbildungsplätze

Als Verkäufer kontrollierst, verkaufst und präsentierst du Waren aller Art in Fachgeschäften, Supermärkten und Warenhäusern. Auch die Kundenberatung und die Auszeichnung der Waren gehören zu deinen Aufgaben.

Duale Ausbildung
Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk

6108 freie Ausbildungsplätze

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk arbeiten in Bäckereien, Konditoreien und Fleischereien. Sie präsentieren und verkaufen Waren und Produkte und sorgen für einen einwandfreien Verkaufsraum.