Wie werde ich Servicefachkraft für Dialogmarketing?

Als Servicefachkraft für Dialogmarketing solltest du... 

  •  gerne mit anderen Menschen kommunizieren 
  •  freundlich und aufgeschlossen sein 
  •  die deutsche Rechtschreibung beherrschen 
  •  eine gute Auffassungsgabe besitzen 
  •  genau und sorgfältig arbeiten 
  •  über Verhandlungsgeschick verfügen
  •  flexibel sein 
  •  gerne im Team arbeiten 
  •  multitaskingfähig sein 
  •  geduldig sein 

Diese Eigenschaften treffen genau auf dich zu? Wunderbar, dann solltest du über eine Ausbildung zur Servicefachkraft für Dialogmarketing nachdenken und dich für einen Ausbildungsplatz bewerben


Du bist dir noch nicht sicher, ob der Beruf das Richtige für dich ist? Mach doch den Test in unserem Berufsscout


Schulische Voraussetzung

Du solltest möglichst über einen Realschulabschluss verfügen. Lass dich davon jedoch nicht abschrecken, mit einer guten Bewerbung kannst du auch mit einem niedrigeren Schulabschluss deine Einstellungschancen erhöhen. 

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

2 Jahr(e)

Was macht ein Servicefachkraft für Dialogmarketing?

Wer kennt das nicht? Egal ob Handyvertrag, Krankenversicherung, Zeitungsabonnements oder Ähnliches, sobald Fragen oder Probleme auftauchen, wählt man einfach die Servicehotline des jeweiligen Unternehmens und am anderen Ende der Leitung begrüßt dich eine freundliche und hilfsbereite Mitarbeiterstimme. Die Chancen stehen gut, dass es sich hierbei um eine Servicefachkraft für Dialogmarketing handelt. Dies könntest schon bald du sein! 

Ein heißer Draht zu den Kunden 

Wenn du durch Zeitungen blätterst oder im Internet schaust, findest du bestimmt immer wieder Stellenanzeigen für Nebenjobs in Callcentern. Wo früher oft nur Aushilfen saßen, sitzen heutzutage immer mehr ausgebildete Servicefachkräfte für Dialogmarketing. Callcenter sind gefragter denn je, einige Unternehmen haben beispielsweise nur noch wenige Verkaufs- oder Beratungsläden und wickeln ihre Angelegenheiten stattdessen überwiegend per Telefon und E-Mail ab. Dementsprechend ist es wichtig, dass am anderen Ende der Leitung gut ausgebildete Servicekräfte mit dem nötigen Fachwissen sitzen. Als Servicefachkraft für Dialogmarketing arbeitest du in Call-, Kunden- oder Servicecentern von Industrie-, Handels- oder Dienstleistungsunternehmen. Das Telefon und der Computer bilden deine wichtigsten Arbeitsinstrumente. Per Telefon, E-Mail oder per Online- Chat nimmst du den Kontakt zu deinen Kunden auf, berätst sie umfassend und stehst ihnen bei allen Fragen zur Seite. Die Kundenbetreuung, Kundenbindung und Kundengewinnung sind die Kernaufgaben deines Berufs. 

Wenn das Telefon klingelt 

Stell dir vor, du arbeitest beispielsweise im Servicecenter einer Krankenversicherung und das Telefon klingelt. Dem Kunden am Telefon steht bald eine Operation bevor und er ist sich nicht sicher, welche Leistungen in seinem Versicherungsschutz enthalten sind. Steht ihm eine Chefarztbehandlung zu? Hat er Anspruch auf ein Einzelzimmer? Sind Physiotherapiestunden mit abgedeckt? Während du dir in Ruhe das Anliegen deines Kunden anhörst und freundlich auf ihn eingehst, öffnest du parallel seine Kundenkartei am PC, um seine Versicherungskonditionen einzusehen. Aus den Angaben kannst du blitzschnell ablesen, welche Leistungen dem Kunden zustehen und welche mit Zusatzkosten verbunden sind. In ruhigem und freundlichen Ton beantwortest du alle Fragen und weist deinen Kunden außerdem darauf hin, dass er dir nach seiner Operation eine Original- Rechnung des Krankenhauses zuschicken soll, damit auch alle Leistungen anerkannt und von der Kasse übernommen werden können. Kaum hast du nach einer höflichen Verabschiedung aufgelegt, leuchtet schon der Chat- Button am PC auf und es sind Kundenfragen im Online- Chat eingegangen, um die du dich als nächstes kümmerst.

Inhalte der Ausbildung

Schulische Ausbildungsinhalte 

Es handelt sich um eine zweijährige duale Ausbildung. Dementsprechend verbringst du einen Teil deiner Ausbildung in der Berufsschule und den anderen Teil im Betrieb. Der Berufsschulunterricht kann entweder an ein bis zwei Tagen die Woche oder im Block stattfinden. Wichtiger Bestandteil deines Stundenplans in der Berufsschule sind Mathematik, Deutsch und Englisch. In Mathe verbesserst du deine Rechenfertigkeiten, damit du später im Betrieb die Projektbudgets verwalten kannst und die Zahlen immer im Auge hast. Als Servicefachkraft für Dialogmarketing ist Kommunikation das A und O, daher liegt der (Fremd-) Sprachenunterricht im Fokus deiner Ausbildung. Eine einwandfreie Beherrschung der deutschen Sprache in Schrift und Sprache ist unabdingbar. Um auch internationalen Kunden gerecht zu werden, verbesserst du auch deine Englisch- und ggf. weitere Fremdsprachenkenntnisse. Des weiteren werden deine Gesprächsführungstechniken geschult, du lernst rhetorische Grundlagen und eignest dir kulturelle Kompetenzen an, um mit Kunden jeglicher Herkunft bestmöglich umgehen zu können. 

Betriebliche Ausbildungsinhalte 

Im Betrieb geht es ans Eingemachte. Zu Beginn deiner Ausbildung werden dir alle fachlichen Grundlagen vermittelt, die du für den späteren Kundenkontakt benötigst. Du wirst beispielsweise in die Konditionen der Versicherung eingearbeitet oder lernst die Produkte des Telekommunikationsunternehmens kennen, für das du arbeitest. Mit welchen Produkten oder Dienstleistungen du dich auseinandersetzt, hängt ganz von der Branche ab, in der du deine Ausbildung absolvierst. Natürlich wird dir im Betrieb auch der Umgang mit deinen "Arbeitswerkzeugen" beigebracht, beispielsweise Informations- und Kommunikationssysteme wie Dialer, ACD (Automatic Call Distribution) und VoIP (Voice over IP). Das klingt erst einmal kompliziert, doch was genau dahintersteckt lernst du um Betrieb ganz schnell. Um eine erste Idee zu bekommen: Dialer sind sogenannte Anwahlprogramme, die über den Computer eine Verbindung zu einer bestimmten Rufnummer aufbauen, die oftmals mit höheren Kosten verbunden ist, beispielsweise 0190- Rufnummern. Bei ACD handelt es sich um eine automatische Anrufererkennung und eine Anrufweiterleitung an die zuständige Person oder den zuständigen Bereich des Callcenters. VoIP ist eine Kurzform für Internettelefonie. Hast du das ganze fachliche Wissen auf dem Kasten, darfst du zum ersten Mal ans Telefon und an den PC und deinen ersten Kundenanruf entgegennehmen. Jetzt kannst du alles Gelernte in die Tat umsetzen und den Kunden professionell beraten. 

Ablauf der Ausbildung

Bei der Ausbildung zur Servicefachkraft für Dialogmarketing handelt es sich um eine nur zweijährige Ausbildung. Diese kann anschließend durch eine Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing ergänzt werden.

Wie gut passt der Beruf Servicefachkraft für Dialogmarketing zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne Menschen helfen möchtest, ist der Beruf Servicefachkraft für Dialogmarketing genau der richtige für dich.
Wenn du nicht überwiegend im Büro sitzen möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Überzeugungskraft
  • Kommunikationsfähigkeit

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann für Dialogmarketing

183 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Dialogmarketing sind im Bereich des Tele- oder Direktmarketings tätig. Sie verkaufen Dienstleistungen und kontrollieren den Erfolg der eingeleiteten Marketingmaßnahmen. Hierzu gehört insbesondere die Kundengewinnung, -betreuung und -bindung. Dies geschieht auf den unterschiedlichsten Wegen, meistens jedoch am Telefon oder per Live-Chat.

Duale Ausbildung

Kaufmann für Marketingkommunikation

94 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Marketingkommunikation wissen ganz genau, wie man die Botschaft eines Unternehmens mithilfe von Medien der Zielgruppe vermittelt. Dazu entwickeln sie Werbe- und Kommunikationskonzepte, organisieren die Kampagne und überwachen ihren Verlauf.

Duale Ausbildung

Gestalter für visuelles Marketing

95 freie Ausbildungsplätze

Gestalter und Gestalterinnen für visuelles Marketing entwickeln Gestaltungskonzepte für die Präsentation von Waren und Dienstleistungen. Sie bearbeiten Grafiken am PC, stellen Materialien in der Werkstatt her und setzen die Produkte im Verkaufsraum optimal in Szene. Mit dem Einsatz verschiedener Gestaltungselemente lenken sie die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf bestimmte Produkte. Sie arbeiten in Einzelhandelsgeschäften, Kongresszentren oder auch auf Ausstellungsveranstaltungen, wie zum Beispiel Messen.

Nach oben