Bewerbung Bundespolizei mittlerer Dienst

Du hast deine Entscheidung getroffen: Du möchtest Polizistin oder Polizist werden! Dann hast du nur noch eine letzte Hürde zu bewältigen – das Auswahlverfahren.  

Anschreiben

In deinem Anschreiben solltest du deutlich machen, dass DU die richtige Person für eine Ausbildung bei der Polizei bist. Du greifst einzelne Punkte deines Lebenslaufes auf und bindest sie in einen argumentativen Text ein. Du hast schon immer jeden Streit geschlichtet und wirst ständig um Hilfe gefragt, wenn es Probleme oder Streitereien gibt? Du setzt dich immer für diejenigen ein, die ungerecht behandelt werden? Führe das in deinem Anschreiben unbedingt auf!

Lebenslauf

Wenn du noch nicht im Schreib-Flow bist, bietet es sich erst einmal an, mit dem stichpunktartigen Lebenslauf zu beginnen. Dort listest du Angaben zu deiner Schullaufbahn sowie Praxiserfahrungen aus Nebenjobs und Praktika auf. Die Punkte, die Zeitangaben beinhalten, ordnest du nach dem Datum an. Dort hat sich die amerikanische Schreibweise etabliert, das heißt, das aktuelle Ereignis steht ganz oben. Auch deine Hobbys und Interessen sowie Qualifikationen wie EDV- und Fremdsprachenkenntnisse kannst du im unteren Teil des Lebenslaufs auflisten.

Auswahlverfahren

Das bisher genannte hat dich vielleicht nicht überrascht, schließlich gehören Anschreiben und Lebenslauf zu jeder Bewerbung dazu. Als angehender Polizist im mittleren Dienst musst du aber anschließend noch vier weitere Tests bestehen, damit dir der Ausbildungsplatz sicher ist:

  • Einstellungstest
  • Sporttest
  • Vorstellungsgespräch
  • Polizeiärztliche Untersuchung

In einem Einstellungstest musst du beweisen, dass du die deutsche Sprache bestens beherrschst und über logisches Denken sowie Merkfähigkeit verfügst. Hast du diesen Test bestanden, geht es weiter zum Polizei-Sporttest. Ob Ausdauerläufe, Cooper-Test, Hindernisparcours oder Klimmzüge: Bist du nicht fit genug, scheidest du leider aus dem Auswahlverfahren aus. Der nächste Schritt ist das Vorstellungsgespräch. Hast du auf Fragen wie „Warum haben Sie sich für die Arbeit bei der Polizei entschieden?“ oder „Warum möchten Sie ausgerechnet zur Bundespolizei?“ überzeugende Antworten parat, steht mit der ärztlichen Untersuchung der letzte Schritt bevor. Es ist wichtig, dass du für den Beruf gesundheitlich geeignet bist, deshalb wird zum Beispiel ein Belastungs-EKG und eine Lungenkapazitätsmessung durchgeführt.

Nach jedem Testabschnitt erfährst du, ob du weiter im Rennen um einen Ausbildungsplatz als Polizeivollzugsbeamter der Bundespolizei im mittleren Dienst bist. Wir wünschen dir viel Erfolg!  

Lass dich von Ausbildungsbetrieben finden!

Ausbildungsplatzsuche leicht gemacht. Erstelle dein Bewerberprofil und du wirst direkt von interessierten Ausbildungsbetrieben angesprochen – ohne dich bewerben zu müssen!

Jetzt Bewerberprofil anlegen

Diese Berufe könnten dich auch interessieren