Wie werde ich Mediengestalter Digital und Print?

Es gibt einige Eigenschaften und Interessen, die du als angehender Mediengestalter Digital und Print mitbringen solltest. Dazu zählen:
  • logisches Denken
  • Kreativität und Sinn für Ästhetik (Gefühl für Farben und Formen)
  • zeichnerische Fähigkeiten und räumliches Vorstellungsvermögen
  • technisches Interesse und Verständnis
  • Sorgfalt beim Arbeiten
  • kaufmännisches Denken und Kundenorientierung
  • organisatorische Fähigkeiten
  • Teamfähigkeit sowie Eigenständigkeit

Es ist offiziell ein mittlerer Bildungsabschluss, also die Mittlere Reife oder ein vergleichbarer Abschluss, Voraussetzung für eine Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print. Viele Betriebe stellen jedoch überwiegend Ausbildungsanfänger mit Fachhochschulreife, Abitur oder einem besonders guten Realschulabschluss ein.

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Mediengestalter Digital und Print?

Als Mediengestalter Digital und Print bist du der Experte, wenn es um die professionelle Umsetzung von einer Idee im Bereich digitaler und analoger Medien geht. Das bedeutet, dass du das richtige Köpfchen und Händchen dafür hast, Konzepte zu Broschüren, Zeitschriften, Websites, Katalogen, Verpackungen, E-Books oder dreidimensionalen Darstellungen in Produkte umzusetzen. Nach der Hälfte deiner Ausbildungszeit spezialisierst du dich in einem der drei Aufgabenbereiche dieses Berufs.


Inhalte der Ausbildung

Schulische Ausbildungsinhalte

Einen wichtigen Teil deiner Ausbildung wirst du in der Berufsschule verbringen. Hier werden die Grundlagen vermittelt, die du für deine Aufgaben als Mediengestalter Digital und Print benötigst. Das Fach Mathematik zum Beispiel hilft dir dabei, technische Daten auszuwerten und Kalkulationen durchzuführen. Das benötigst du nämlich für die Entwicklung von Angeboten. Warum Kunst ein weiteres Unterrichtsfach ist, kannst du dir sicherlich schon denken. Auch Deutsch ist hilfreich, denn du arbeitest nicht nur mit Formen, Daten und Grafiken, sondern auch mit Texten. Für die Kalkulation von Angeboten wird dir auch Wirtschaft weiterhelfen.

Betriebliche Ausbildungsinhalte

In deinem Ausbildungsbetrieb lernst du erst einmal alle wichtigen Produktionsschritte kennen. Du erfährst, wie die Arbeit in deinem Unternehmen organisiert wird, wer welche Aufgaben übernimmt und auch welche rechtlichen Grundlagen es in diesem Beruf gibt. In der zweiten Hälfte deiner Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print spezialisierst du dich auf eine der drei möglichen Fachgebiete. 

Ablauf der Ausbildung

Der Beruf des Mediengestalters ist breit aufgestellt: Er unterteilt sich in zwei Ausbildungsberufe: Der Mediengestalter Bild und Ton und der Mediengestalter Digital und Print. Wählst du eine Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print, musst du dich außerdem nach der Hälfte deiner Ausbildungszeit für einen dieser Schwerpunkte entscheiden:
Den Titel „Mediengestalter Digital und Print“ kannst du sowohl in einer betrieblichen Ausbildung als auch durch eine schulische Ausbildung erwerben. Während du in der schulischen Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print zunächst einen tieferen Einblick in das theoretische Wissen rund um diesen Beruf bekommst, wirst du in der dualen Ausbildung direkt alle theoretischen Grundlagen aus der Berufsschule in die Praxis umsetzen.

Italien (Südtirol)

In Italien dauert die Ausbildung vier Jahre, statt drei, wie in Deutschland.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann für Dialogmarketing

233 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Dialogmarketing sind im Bereich des Tele- oder Direktmarketings tätig. Sie verkaufen Dienstleistungen und kontrollieren den Erfolg der eingeleiteten Marketingmaßnahmen. Hierzu gehört insbesondere die Kundengewinnung, -betreuung und -bindung. Dies geschieht auf den unterschiedlichsten Wegen, meistens jedoch am Telefon oder per Live-Chat.

Duale Ausbildung

Kaufmann für Marketingkommunikation

101 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Marketingkommunikation wissen ganz genau, wie man die Botschaft eines Unternehmens mithilfe von Medien der Zielgruppe vermittelt. Dazu entwickeln sie Werbe- und Kommunikationskonzepte, organisieren die Kampagne und überwachen ihren Verlauf.

Duale Ausbildung

Gestalter für visuelles Marketing

55 freie Ausbildungsplätze

Gestalter und Gestalterinnen für visuelles Marketing entwickeln Gestaltungskonzepte für die Präsentation von Waren und Dienstleistungen. Sie bearbeiten Grafiken am PC, stellen Materialien in der Werkstatt her und setzen die Produkte im Verkaufsraum optimal in Szene. Mit dem Einsatz verschiedener Gestaltungselemente lenken sie die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf bestimmte Produkte. Sie arbeiten in Einzelhandelsgeschäften, Kongresszentren oder auch auf Ausstellungsveranstaltungen, wie zum Beispiel Messen.