Musterbewerbung als Konditor / Konditorin

Freie Ausbildungsplätze und Lehrstellen als Konditor findest du in Konditoreien und Confiserien, beim Bäcker, in der Gastronomie und in der  Backwaren- und Süßwarenindustrie. Eintrittskarte für deine Ausbildung bzw. Lehre ist deine Bewerbung – zumindest kann sie das sein, wenn du dir genügend Zeit nimmst, sie anzufertigen. Eine Bewerbung sollte niemals übers Knie gebrochen werden. Schnell schleichen sich sonst Rechtschreib- und Tippfehler ein. Es empfiehlt sich übrigens, deine Bewerbungsunterlagen von jemandem Korrektur lesen zu lassen, bevor du sie wegschickst.

Ob per E-Mail, per Online-Formular oder per Post – mit deiner Bewerbung kannst du beim Ausbildungsbetrieb punkten, wenn du sie individuell gestaltest. Da du als Konditor einen kreativen Beruf ausübst, darf sich das auch ein wenig in der Bewerbung bemerkbar machen. Ein Deckblatt ist zwar nicht Pflicht, kann aber dazu dienen, ein schicker und ansprechender Auftakt für das Anschreiben und den Lebenslauf zu sein.

Im Anschreiben stellst du dich persönlich vor. Am besten, du machst dir mal eine Liste von Eigenschaften, die dich auszeichnen und die dir im Beruf des Konditors behilflich sein könnten. Dann überlegst du dir, welche praktischen Erfahrungen im Bereich Lebensmittel oder Handwerk du bereits gesammelt hast und bringst deine Eigenschaften und Fähigkeiten mit diesen Praxiserfahrungen in Verbindung. Praktika im Bäckerei- und Konditorenhandwerk werden übrigens gern gesehen. So entsteht ein individuelles Profil und deine Argumente könnten zum Beispiel so lauten: „Da ich im letzten Jahr ein Schulpraktikum in einer Bäckerei gemacht habe, habe ich nicht nur gemerkt, dass mir das frühe Aufstehen nichts ausmacht, sondern auch, dass mir die praktische Arbeit sehr liegt. Zu meinen Aufgaben gehörte es, Teige für Brötchen und Brot herzustellen und Plundergebäck zu garnieren. Besonders die kreative Arbeit bereitete mir Freude, weshalb ich mich nun für eine Ausbildung zum Konditor bewerben.“

Praktika, Nebenjobs und auch Interessen und Hobbys, die für deinen Ausbildungsberuf relevant sind, solltest du unbedingt zusätzlich im Lebenslauf aufführen.

Lass dich von Ausbildungsbetrieben finden!

Ausbildungsplatzsuche leicht gemacht. Erstelle dein Bewerberprofil und du wirst direkt von interessierten Ausbildungsbetrieben angesprochen – ohne dich bewerben zu müssen!

Jetzt Bewerberprofil anlegen

Offene Fragen

Du hast noch offene Fragen? Registriere dich in unserem Servicebereich, um Fragen zu stellen.

Jetzt registrieren

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Koch / Köchin

Koch / Köchin

596 freie Ausbildungsplätze
Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung