Kaufmann im Gesundheitswesen bei der Arbeit ©Ahrens+Steinbach Projekte

Ausbildung
Kaufmann im Gesundheitswesen (m/w/d)

Bildungsweg
Duale Ausbildung
Empfohlener Schulabschluss
Realschulabschluss / Mittlere Reife
Ausbildungsdauer
3 Jahr(e)

Kaufleute im Gesundheitswesen übernehmen organisatorische, planerische und qualitätssichernde Aufgaben. Des Weiteren wirken sie bei der Entwicklung von Dienstleistungsangeboten und Marketingmaßnahmen mit und sind zudem in den kaufmännischen Geschäfts- und Leistungsprozessen des jeweiligen Unternehmens integriert. 

Gesundheit, Pflege und Medizin Büro und Verwaltung Kaufmännische Berufe Berufe mit Zukunft

Was macht ein Kaufmann im Gesundheitswesen ?

Als Kauffrau im Gesundheitswesen agierst du als Schnittstelle zwischen den verwaltenden Aufgaben und den serviceorientierten Kundenberatungen. Du berechnest Leistungen für deine Kunden, Krankenkassen oder andere Institutionen. Auch das Analysieren von Statistiken oder das Kalkulieren verschiedener Gesundheitsangebote sowie die Bedarfsermittlung kundenspezifischer Gesundheitskonzepte gehören zu deinem alltäglichen Geschäft. Je nach Ausbildungsbetrieb stehst du dabei auch im persönlichen Kontakt mit den Patienten und vereinbarst Termine, pflegst Krankenakten und bereitest die Abrechnungen für die Krankenkassen vor. Hierfür benötigst du ein umfangreiches Wissen aus dem kaufmännischen Bereich und auch aus dem Gesundheitssektor. Dieses Wissen bekommst du während deiner Ausbildung als Kaufmann im Gesundheitswesen sowohl in der Berufsschule, als auch praxisnah im Betrieb vermittelt.

Inhalte der Ausbildung


Als Kaufmann im Gesundheitswesen absolvierst du eine dreijährige duale Berufsausbildung. Dies bedeutet, dass du den praktischen Teil deiner Ausbildung an realen Beispielen im Betrieb vermittelt bekommst und die dazugehörige Theorie in der Berufsschule. Bei dieser Ausbildung handelt es sich um einen staatlich anerkannten Beruf, daher musst du neben der Abschlussprüfung bereits nach eineinhalb Jahren eine Zwischenprüfung ablegen. Kannst du besonders herausragende Leistungen oder die  Fach- oder Allgemeinen Hochschulreife vorweisen, kannst du deine Ausbildung sogar um bis zu ein Jahr verkürzen.

Schulische Ausbildungsinhalte

In der Berufsschule lernst du sämtliche kaufmännische Grundlagen. Zum Beispiel, wie du bei der Beschaffung von Hilfsmitteln oder Geräten vorgehst, wie du Marketingstrategien entwickelst und umsetzt, was das Personalmanagement beinhaltet oder wie die Buchführung in einem Unternehmen funktioniert. Zu allen Bereichen kannst du Anhand von Kennzahlen den Erfolg der eingeleiteten Maßnahmen ermitteln und das ist es auch, was eine kaufmännische Ausbildung ausmacht. Eine Affinität zu Zahlen solltest du hierfür auf jeden Fall mitbringen. Aber nicht nur die, denn auch Gesundheitsrichtlinien und gesetzliche Grundlagen aus dem medizinischen Sektor werden dir vermittelt und du solltest daher auch für diese Bereiche Interesse mitbringen. Das klingt jetzt erst einmal alles sehr anspruchsvoll, aber du musst dir keine Sorgen machen, denn selbstverständlich steigert sich der Schwierigkeitsgrad des Stoffes von Lehrjahr zu Lehrjahr. Am Ende deiner Ausbildung als Kauffrau im Gesundheitswesen wirst du dann sowohl eine schriftliche Prüfung, als auch ein fallbezogenes Fachgespräch ablegen.

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Während deiner Ausbildung zum Kaufmann im Gesundheitswesen vermittelt dir der Betrieb die praktischen Fähigkeiten und Ausbildungsinhalte. An akuten Beispielen aus der realen Geschäftswelt wirst du nun Angebote kalkulieren, Kundenberatungen durchführen oder Verträge erstellen. Aber auch Marketingmaßnahmen entwickeln, um spezielle Angebote besser zu bewerben. Ebenso wirst du auch einen Abschnitt deiner Ausbildung in der Personalabteilung verbringen, dort wirst du beispielsweise lernen,  wie man Personaleinsatzpläne erarbeitet.  Zum Jahresende bietet auch die Buchhaltung ein spannendes Thema, denn dann besteht für dich die Möglichkeit beim Jahresabschluss des Unternehmens mitzuwirken. Das bedeutet, du wirst detaillierte Einblicke über das Kosten- und Leistungsverhältnis der Firma bekommen und letztlich helfen die Jahresbilanz zu ziehen. Während deiner betrieblichen Ausbildung steigert sich dein Verantwortungsbereich von Lehrjahr zu Lehrjahr und du durchläufst alle ausbildungsrelevanten Abteilungen des Unternehmens. Du hast es daher mit einer sehr abwechslungsreichen Ausbildung zu tun. Somit kannst du auch bereits währenddessen herauszufinden, in welcher Abteilung du im Anschluss arbeiten möchtest.

Besonderheiten


Durch den kaufmännischen Part deiner Ausbildung besteht die Möglichkeit, dass du einen dreiwöchigen Intensiv-Englisch-Kurs in London belegen kannst. Dieser behandelt die Geschäftsprozesse eines Unternehmens im Zusammenhang mit der fortschreitenden Globalisierung.



Wie werde ich Kaufmann im Gesundheitswesen ?


Entscheidest du dich für einen kaufmännischen Ausbildungsberuf wirst du feststellen, dass die angebotenen Stellen oftmals eine ganze Reihe von Einstellungskriterien enthalten. Natürlich schaut in so einem Fall auch jedes Unternehmen für sich, welche Anforderungen ein Bewerber erfüllen soll, dennoch entsprechen unsere Kriterien den allgemeingültigen Voraussetzungen für das Berufsbild. Daher dienen sie dir an dieser Stelle als kleiner Überblick:

Du bist…
  • wortgewandt, freundlich und kundenorientiert? 
  • strukturiert und gut organisiert?
  • aufmerksam und verantwortungsbewusst? 
  • sorgfältig und verschwiegen? 
Du hast…
  • gute Noten in Mathe, Deutsch und Wirtschaft? 
  • Verhandlungsgeschick und verfügst über kaufmännisches Denken? 
  • eine schnelle Auffassungsgabe? 
Rechtlich gibt es keine Bestimmungen zu einer vorgeschriebenen Schulbildung, es ist jedoch in der Praxis oftmals so, dass Schüler mit einem guten Realschulabschluss oder Fach- bzw. Allgemeinen Hochschulreife bevorzugt werden.

Treffen die oben genannten Punkte auf dich zu? Dann bist du genau der Richtige für eine Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen! Um jedoch zu sehen, ob der Beruf wirklich zu dir passt, teste doch mal deine Persönlichkeit in unserem Berufsscout!


Quellen:
Bei der Recherche für unsere Berufsbilder verwenden wir die Informationen von der Bundesagentur für Arbeit
sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie .

Ähnliche Berufe

Altenpfleger (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Altenpfleger pflegen und betreuen ältere Menschen, die den Alltag nicht mehr allein bewältigen können. Durch Freizeitaktivitäten, Gespräche und einfühlsame Fürsorge unterstützen sie alte Menschen, so gut es geht am täglichen Leben teilzuhaben.

Bestattungsfachkraft (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Bestattungsfachkräfte begleiten Angehörige in ihrer ersten Trauerphase, organisieren die Bestattung und Trauerfeier, führen Verstorbene vom Trauerhaus zum Bestattungsinstitut über und versorgen sie für die Aufbahrung.

Fachmann Gesundheit EFZ (m/w/d)
Schweiz
Duale Ausbildung
Fachleute Gesundheit sind für die Pflege und die Unterstützung von Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen zuständig. Sie können in verschiedenen Bereichen wie der Betreuung und Pflege, der Alltagsgestaltung, der Medizinaltechnik und der Administration tätig sein.

Friseur (m/w/d)
Deutschland Kroatien Italien Österreich
Duale Ausbildung
Der Friseurberuf ist ein handwerklicher, kreativer und kommunikativer Beruf. Friseure schneiden, frisieren, färben, schminken und führen Maniküren durch – individuell und typgerecht in Absprache mit ihren Kunden.

Gesundheitsaufseher (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Gesundheitsaufseher unterstützen das Gesundheitsamt auf den Gebieten des Infektionsschutzes, der Umwelthygiene und der Verkehrshygiene (Hafen-, Flughafen-, Bahnhofshygiene). Sie nehmen überwachende und beratende Aufgaben wahr. Sie sind in unteren Gesundheitsbehörden beziehungsweise in Gesundheitsämtern tätig.

Techniker Krankenkasse