Friseur bei der Arbeit ©Pixabay Public Domain

Ausbildung
Friseur (m/w/d)

Bildungsweg
Duale Ausbildung
Empfohlener Schulabschluss
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer
3 Jahr(e)

Das verdient ein Friseur


Das Ausbildungsgehalt eines angehenden Friseurs ist zwar nicht besonders hoch, totzdem hat dieser Berufe viele Vorteile: Er macht Spaß, wenn man gerne kreativ arbeitet und zugleich möglichst viel Kundenkontakt haben möchte. Man arbeitet im Team. Man sieht sofort das Ergebnis seiner Arbeit und es macht Spaß, Leute schöner zu machen. Außerdem gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, um deine Fähigkeiten und auch dein Gehalt zu steigern.

Gehalt während der Ausbildung

Da du im ersten Lehrjahr die meisten Tätigkeiten noch nicht selbst ausführen kannst, sondern deinem Ausbilder und Mitarbeitern viel über die Schultern schaust, ist dein Gehalt noch recht niedrig. Es liegt zwischen 210 und 400 Euro brutto im Monat. Im zweiten Ausbildungsjahr steigt dein Lohn auf etwa 250 bis 500 Euro und im dritten Jahr verdienst du zwischen 340 und 600 Euro brutto. Die Ausbildungsgehälter variieren von Standort zu Standort und von Betrieb zu Betrieb. Dein Gehalt wird auf jeden Fall im Ausbildungsvertrag festgehalten.

Gehalt nach der Ausbildung

Nach abgeschlossener Friseurausbildung kannst du dich bei Betrieben bewerben oder wirst sogar von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen. Du bist nun kein Azubi mehr und bekommst daher ein volles Friseur-Einstiegsgehalt, das zwischen 1.200 und 1.400 Euro brutto liegt. Je mehr Berufserfahrung du sammelst, desto mehr kannst du verdienen. Mehr als 1.800 Euro bekommst du aber wahrscheinlich nicht. Es sei denn, du bildest dich weiter! Mit einem Meistertitel liegt dein Lohn wesentlich höher – bis zu 3.000 Euro brutto. Jedoch ist die Weiterbildung zum Meister kostenpflichtig.

Ähnliche Berufe

Altenpfleger (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Altenpfleger pflegen und betreuen ältere Menschen, die den Alltag nicht mehr allein bewältigen können. Durch Freizeitaktivitäten, Gespräche und einfühlsame Fürsorge unterstützen sie alte Menschen, so gut es geht am täglichen Leben teilzuhaben.

Bestattungsfachkraft (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Bestattungsfachkräfte begleiten Angehörige in ihrer ersten Trauerphase, organisieren die Bestattung und Trauerfeier, führen Verstorbene vom Trauerhaus zum Bestattungsinstitut über und versorgen sie für die Aufbahrung.

Fachmann Gesundheit EFZ (m/w/d)
Schweiz
Duale Ausbildung
Fachleute Gesundheit sind für die Pflege und die Unterstützung von Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen zuständig. Sie können in verschiedenen Bereichen wie der Betreuung und Pflege, der Alltagsgestaltung, der Medizinaltechnik und der Administration tätig sein.

Gesundheitsaufseher (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Gesundheitsaufseher unterstützen das Gesundheitsamt auf den Gebieten des Infektionsschutzes, der Umwelthygiene und der Verkehrshygiene (Hafen-, Flughafen-, Bahnhofshygiene). Sie nehmen überwachende und beratende Aufgaben wahr. Sie sind in unteren Gesundheitsbehörden beziehungsweise in Gesundheitsämtern tätig.

Heilerziehungspflegehelfer (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Heilerziehungspflegehelfer unterstützen Heilerziehungspfleger und begleiten Menschen mit Behinderung mit dem Ziel, ihnen so viel Selbstständigkeit wie möglich im Alltag zu verschaffen.

Techniker Krankenkasse