Das verdient ein Erzieher / Erzieherin

Einstiegsgehalt

2.600 EUR

Gehalt während der Ausbildung

Auf dein erstes Gehalt musst du in der Ausbildung als Erzieherin bzw. Erzieher noch ein bisschen warten: Du bekommst es erst in deinem Anerkennungsjahr bzw. deinem einjährigen Berufspraktikum an einer sozialpädagogischen Einrichtung. Das kann je nach Bundesland das dritte Jahr deiner Ausbildung sein oder erst im Anschluss an dein drittes Ausbildungsjahr erfolgen. Da du dann schon alle Tätigkeiten eines Erziehers übernimmst, wirst du aber auch entsprechend bezahlt (etwa 1.500 Euro brutto). Die Zeit bis zum Anerkennungsjahr muss natürlich auch irgendwie überbrückt werden. Zum Glück ist die schulische Ausbildung an öffentlichen Berufsschulen kostenfrei und um deine täglichen Ausgaben zu decken, hast du die Möglichkeit, Schüler-BAföG zu beantragen. 

Solltest du dich für die praxisintegrierte Ausbildung (PiA) entscheiden, wirst du für die Praxisanteile natürlich vergütet. Im ersten Ausbildungsjahr verdienst du 1.140 Euro brutto, im zweiten 1.202 Euro brutto und im dritten Jahr 1.303 Euro brutto im Monat.

Gehalt nach der Ausbildung

Nach erfolgreichem Abschluss deines Anerkennungsjahrs und der staatlichen Prüfung liegt dein Einstiegsgehalt bei ca. 2.600 Euro brutto im Monat. Mit weiterer Berufserfahrung kann dein Gehalt auf bis zu 3.200 Euro steigen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Ergotherapeut / Ergotherapeutin

Ergotherapeut / Ergotherapeutin

599 freie Ausbildungsplätze

Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten arbeiten in Krankenhäusern, Praxen für Ergotherapie und in sozialen sowie pädagogischen Einrichtungen. Dort trainieren sie die motorischen, psychischen und sozialen Fähigkeiten der Patienten, damit sie den Alltag (wieder) selbstständig bewältigen können.

Schulische Ausbildung
Kinderpfleger / Kinderpflegerin

Kinderpfleger / Kinderpflegerin

226 freie Ausbildungsplätze

Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger arbeiten in Kindergärten, Kinderkrippen und anderen sozialpädagogischen Einrichtungen und Familien. Sie pflegen, erziehen und betreuen Kinder und unterstützen Eltern bei ihren Aufgaben.

Schulische Ausbildung
Heilerziehungspfleger / Heilerziehungspflegerin

Heilerziehungspfleger / Heilerziehungspflegerin

318 freie Ausbildungsplätze

Ein Job mit viel Verantwortung: Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger unterstützen Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen in allen Altersstufen. Sie betreuen sie im Alltag und fördern die Eigenständigkeit ihrer Schützlinge.