meinestadt.de bringt Jugendliche und Unternehmen zusammen

Siegburg. Mehr als 15.000 freie Lehrstellen – das ist das Ziel des Medienbündnisses „Perspektive Jugend 2008“. Zum dritten Mal in Folge startet meinestadt.de die bundesweite Lehrstellenaktion. Kleine und große Unternehmen sind aufgerufen, ihre freien Lehrstellen kostenlos über das Städteportal im Internet zu melden. Zahlreiche Medienpartner unterstützen mittlerweile diese Aktion. Alle Ausbildungsangebote werden in den lokalen Online-Lehrstellenmärkten von meinestadt.de veröffentlicht. „Wir nutzen unsere Internetplattform, um den Lehrstellenmangel in Deutschland zu mindern und bringen junge Menschen und Unternehmen zusammen. Jugendlichen eine berufliche Perspektive zu geben, verstehen wir als eine gesellschaftliche Verpflichtung“, sagt Dr. Manfred Stegger, Vorstandsvorsitzender der allesklar.com AG. Das Unternehmen betreibt das Städteportal www.meinestadt.de.

Im vergangenen Jahr beteiligten sich über 1350 Unternehmen an der Aktion, die insgesamt 9000 freie Ausbildungsplätze gemeldet haben. Rund 20 verschiedene Medienpartner unterstützen mittlerweile diese Aktion.

Firmen können ihre freien Lehrstellen kostenlos auf www.perspektivejugend.de über ein Online-Formular melden. Alle Ausbildungsangebote werden redaktionell geprüft, auf meinestadt.de veröffentlicht und an die Bundesagentur für Arbeit weitergegeben, die die Lehrstellenaktion ebenfalls unterstützt. Auch auf den Websites der Partnermedien werden die Lehrstellen angezeigt.

Prominente Befürworter wie Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, setzen sich für „Perspektive Jugend 2008“ ein: „Wir müssen den wirtschaftlichen Aufschwung nutzen, um das notwendige Engagement bei der Schaffung neuer Ausbildungsplätze zu steigern. Daher appelliere ich an die Wirtschaft, für alle Jugendlichen ausreichend Lehrstellen zu schaffen.“ Auch die Kultusminister vieler Bundesländer unterstützen die Aktion.

Die Zahl der Medienpartner wächst kontinuierlich. Folgende Medienpartner engagieren sich gemeinsam mit meinestadt.de für die Jugend in Deutschland: Der Tagesspiegel, Die Wirtschaftswoche, zoomer.de, Personalwirtschaft, RTL Radio, Radio RPR1, Center TV, BlinkerTV, NRW.TV, Junge Karriere, JobTV24, Mainpost, Südkurier, Trierischer Volksfreund, videogameszone.de, Potsdamer Neueste Nachrichten, Spiesser, meinberlin.de, aubiplus.de, die Jugendmesse YOU und Radio Worms. „Weitere Medien können unsere Aktion gerne jederzeit unterstützen“, sagt Stegger.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Deine Traumberufe als Kind

Gerade am Ende der Schulzeit stellt man sich die Frage, in welchem Bereich man gerne einmal arbeiten möchte und welcher Beruf zu einem passt. Selbst früher war die Berufswahl schon präsent. Auch du erinnerst dich bestimmt an die Liste der Berufswünsche deiner Kindheit, doch was ist aus ihnen geworden? Wir geben dir Einblick in eine Wunschliste, in der ganz sicher auch dein ehemaliger, vielleicht sogar jetziger Traumjob zu finden ist. Welchen Weg hast du eingeschlagen?

Das Volontariat - der Berufseinstieg als Redakteur

Eventuell verbindest du mit einem Volontariat erstmal den Freiwilligendienst oder du hast es bereits öfter als Voraussetzung für einen bestimmten Job im Bereich Journalismus gesehen. Wir zeigen dir, was ein Volontariat im Bereich Journalismus eigentlich ist, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und was du als Volontär machst.

Nach oben