Musterbewerbung als Textillaborant / Textillaborantin

Die Bewerbung - ein großer und äußerst wichtiger Schritt, um deinem Traum von einem Ausbildungsplatz näher zu kommen. Ohne Bewerbung gibt es schließlich keine Ausbildung. Doch wie schaffst du es, mit deiner Bewerbung zu punkten? Um einen Ausbildungsplatz zu ergattern, musst du ein bisschen was tun. Hab keine Angst, mit einer guten Vorbereitung und einigen hilfreichen Tipps und Tricks für die Bewerbung kann eigentlich gar nichts mehr schiefgehen!

Zu Beginn solltest du dir die Stellenausschreibung genau durchlesen und ein paar Informationen über das Unternehmen recherchieren. Worauf hat sich der Betrieb spezialisiert? Warum möchtest du für genau diesen Betrieb arbeiten? Welche Eigenschaften werden von dir als angehender Textillaborant verlangt? Und welche Stärken und Fähigkeiten bringst du mit, die für den Betrieb von Nutzen sein könnten? Überleg dir im Vorfeld, mit welchen Argumenten du den Personaler von dir überzeugen kannst. Das Anschreiben ist deine Chance, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen und dich von den anderen Bewerbern abzuheben. Vielleicht hast du schonmal ein Praktikum im Labor oder einer Textilfabrik absolviert? Hast du gute Noten in Chemie, Physik und Mathe oder eines der Fächer als Leistungskurs belegt? Hast du an Forschungsprojekten oder Arbeitsgemeinschaften teilgenommen? All dies gehört auf jeden Fall in deinen Lebenslauf. Auch deine Hobbies können von Interesse sein. Arbeitest du viel und gerne mit Textilien? Bist du in deiner Freizeit vielleicht ein echtes Genie, wenn es darum geht Kostüme zu nähen oder Stoffe einzufärben? Auch Mannschaftsportarten solltest du mit aufzählen, da sie zeigen, dass du teamfähig bist.

Lass dich von Ausbildungsbetrieben finden!

Ausbildungsplatzsuche leicht gemacht. Erstelle dein Bewerberprofil und du wirst direkt von interessierten Ausbildungsbetrieben angesprochen – ohne dich bewerben zu müssen!

Jetzt Bewerberprofil anlegen

Diese Berufe könnten dich auch interessieren