Wie werde ich Technischer Systemplaner Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik?

Angehende Technische Systemplaner/-innen sollten folgende Eigenschaften mitbringen:

  • Interesse an Technik und am Zeichnen
  • Schnelle Auffassungsgabe und gutes technisches Verständnis
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • technisches Verständnis
  • Leistungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Kontakt- und Entscheidungsfreude
  • Interesse an Persönlichkeitsentwicklung
  • die meisten Technischen Systemplaner werden mit Besitz der fachgebundenen oder der allgemeinen Hochschulreife eingestellt

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

3,5 Jahr(e)

Caverion und "Ich machs" stellen den Technischen Systemplaner vor
Technischer Systemplaner (m/w) bei Caverion
Technische Systemplanerin bei Caverion Deutschland

Was macht ein Technischer Systemplaner Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik?

In der Wohnung bist du umgeben von Heizkörpern, Lüftungssystemen wie zum Beispiel der Lüftung auf der Toilette und der Dunstabzugshaube in der Küche und von den Sanitäranlagen im Badezimmer. Doch du siehst immer nur einen kleinen Teil dieser hochkomplexen Systeme, die im Hintergrund aus unzähligen Rohren, Pumpen und Ventilen bestehen. Bevor ein Haus gebaut wird, muss also gründlich überlegt und geplant werden, wo und wie das Heizungssystem installiert werden soll. Nun kommt der Technische Systemplaner ins Spiel!

Eine Idee aufs Papier bringen

Ein Auftrag ist im Planungsbüro eingegangen. Der Konstrukteur hat bereits erste Absprachen mit dem Kunden getroffen, vorläufige Skizzen erstellt und die wichtigsten Daten für dich zusammengestellt, wie zum Beispiel die Maße der Räumlichkeiten, Wünsche und Vorstellungen des Kunden, seine Preisvorstellungen etc.. Nun bist du an der Reihe, ein Schema der gewünschten Anlage zu erstellen. Dazu musst du zunächst technische Normen und Richtlinien der verschiedenen Bauteile nachschlagen. Du beachtest bei deiner Planung auch die Preisvorgaben des Kunden sowie die Wirtschaftlichkeit deines Unternehmens und fällst entsprechend Entscheidungen bezüglich der Werkstoffe. Natürlich kennst du dich mit ihren Eigenschaften und unterschiedlichen Funktionen bestens aus.

Rücksprachen im Team

Als Technischer Systemplaner bist du ein echter Teamplayer. Zwar arbeitest du eigenständig an den Aufgaben, die dir zugeteilt wurden, zum Beispiel eine Stückliste der verwendeten Teile für die Montage eines Lüftungssystems zu erstellen, doch hältst du ständig Rücksprache mit dem Konstrukteur bzw. Ingenieur und mit deinen Kollegen, die an weiteren Aufgaben dieses Projekts arbeiten. Du verwendest unterschiedliche Präsentationstechniken, um deine Ergebnisse dem Team zu präsentieren und weißt, wie man mit Kritik konstruktiv umgeht.

Ein Planungs-Rundumpaket

Du erstellst nicht nur die komplexen und detailreichen computergestützten Zeichnungen der Heizungssysteme etc., sondern auch Stücklisten, Tabellen, Diagramme, Produktionsanleitungen, Montagepläne und sogar Bedienungsanleitungen für den Kunden – auch auf Englisch übrigens.

Inhalte der Ausbildung

Zusätzlich zu den allgemeinen Ausbildungsinhalten, die die Azubis aller Fachrichtungen durchlaufen, werden dir in der Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik spezifische Inhalte vermittelt. Dazu gehören die spezifischen Prozesse der Versorgungs- und Ausrüstungstechnik, also die technischen Abläufe in Heizungssystemen, Sanitäranlagen und Luft- und Wasserversorgungssystemen. Du lernst, aus welchen Bauteilen diese bestehen, welche Werkstoffe traditionell verwendet werden und wie sich die Wahl der Werkstoffe auf die Funktionen auswirkt. Du lernst die Symbolsprache, also genormte Abkürzungen für Einzelteile kennen, die du benötigst, um die technischen Unterlagen zu erstellen. Du lernst etwas über Temperaturverläufe in Bauteilen, über ressourcenschonende Anlagen, über Schallschutzmaßnahmen, Brandschutz und Barrierefreiheit, zum Beispiel im Sanitärbereich. Außerdem hast du es viel mit Mathe zu tun, um zum Beispiel Berechnungen für die Planung von Rohrnetzen durchzuführen und die Kosten der Baumaßnahme zu errechnen.

Wie gut passt der Beruf Technischer Systemplaner Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne tüfteln möchtest, ist der Beruf Technischer Systemplaner Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik genau der richtige für dich.

Wenn du nicht überwiegend im Büro sitzen möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit
  • Logisches Denken
  • Arbeitsgenauigkeit
  • Analytisches Denken

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Augenoptiker

848 freie Ausbildungsplätze

Augenoptiker reparieren, fertigen und passen Brillen an. Zudem verkaufen sie Sehhilfen, Zubehör und beraten ihre Kunden fachkundig.

Duale Ausbildung

Hörakustiker

2997 freie Ausbildungsplätze

Hörakustiker beraten und betreuen Menschen mit Hörstörungen. Dabei sind sie sehr einfühlsam und geduldig. Sie passen Hörgeräte individuell an und arbeiten sowohl handwerklich als auch kaufmännisch.

Duale Ausbildung

Industriemechaniker

1728 freie Ausbildungsplätze

Industriemechaniker sind die Experten, wenn es um den Bau, die Instandhaltung, Reparatur und die Bedienung von Maschinen und Produktionsanlagen geht – und das in nahezu allen Wirtschaftsbereichen der Industrie.

Nach oben