Wie werde ich Technischer Systemplaner Fachrichtung Elektrotechnische Systeme?

Angehende Technische Systemplaner/-innen sollten folgende Eigenschaften mitbringen:

  • Interesse an Elektrotechnik und am Zeichnen
  • Schnelle Auffassungsgabe und gutes technisches Verständnis
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • technisches Verständnis
  • Leistungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Kontakt- und Entscheidungsfreude
  • Interesse an Persönlichkeitsentwicklung
  • die meisten Technischen Systemplaner werden mit Besitz der fachgebundenen oder der allgemeinen Hochschulreife eingestellt

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

3,5 Jahr(e)

Caverion und "Ich machs" stellen den Technischen Systemplaner vor
Technischer Systemplaner (m/w) bei Caverion
Technische Systemplanerin bei Caverion Deutschland

Was macht ein Technischer Systemplaner Fachrichtung Elektrotechnische Systeme?

Wieso springt das Licht sofort an, wenn man nur in die Nähe deiner Haustür kommt?

Ist der Kühlschrank eigentlich immer beleuchtet oder nur dann, wenn man die Tür aufmacht?

Wieso kann man vom Smartphone aus die Heizung regeln?

Als technischer Systemplaner hast du darauf eine Antwort, denn du kennst dich ebenso gut mit den Dingen zwischen Plus und Minus aus wie die Elektroniker, die die elektrotechnischen Systeme installieren und in Betrieb nehmen.

Im Planungsbüro

Anders als bei den Elektronikern ist dein Arbeitsplatz in der Regel der Schreibtisch. Dort findest du alles vor, was du brauchst: deinen PC mit CAD-Software zur Erstellung der computergestützten Zeichnungen, Kataloge und Listen von Bauteilen und Leitungen, die auf der Baustelle zum Einsatz kommen und Dokumente über Sicherheitsvorschriften und technische Normen in der Elektrotechnik, die du in deiner Planung berücksichtigen musst.

Mit größter Präzision an die Arbeit

Wenn du die Aufgabe bekommst, einen Schaltplan für die Elektrik in einem Einfamilienhaus zu konzipieren, holst du dir zunächst aus dem Planungsbüro des Ingenieurs die wichtigsten Daten ein. Anschließend kann es losgehen, die elektrischen Größen wie Stromstärken, Widerstände und Leistungen unterschiedlicher Bauteile zu berechnen. Für die Zusammenstellung der elektrischen Ausstattung erstellst du Stücklisten mit der Bezeichnung, der Menge und dem Material der verschiedenen Teile. Dabei musst du dich streng an Vorgaben wie Sicherheitsrichtlinien und technische Normen halten. Deine Arbeitsergebnisse werden deshalb auch zunächst im Team präsentiert und besprochen.

Inhalte der Ausbildung

Neben den allgemeinen Ausbildungsinhalten des Technischen Systemplaners benötigst du für deine Fachrichtung Elektrotechnische Systeme die Grundlagen der Elektrotechnik, Steuerungs- und Regelungstechnik sowie Informations- und Kommunikationstechnik. Du lernst beispielsweise den Unterschied zwischen Gleich- und Wechselstrom kennen, setzt dich mit elektrischen Größen sowie Schaltzeichen, Schaltplänen und den Sicherheitsregeln in der Elektrotechnik auseinander. Du lernst Installationsschaltungen, Stromstoßschalten, Treppenhausschaltungen sowie Relais- und Schützschaltungen kennen. Du erfährst, wie du Installationspläne, Schaltpläne und Verteilungspläne erstellst, wie Antennenanlagen, Alarm, und Überwachungsanlagen aufgebaut sind und auch, wie man Kunden bezüglich dieser Anlagen berät und sie in die Benutzung einweist.

Wie gut passt der Beruf Technischer Systemplaner Fachrichtung Elektrotechnische Systeme zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne tüfteln möchtest, ist der Beruf Technischer Systemplaner Fachrichtung Elektrotechnische Systeme genau der richtige für dich.

Wenn du nicht überwiegend im Büro sitzen möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit
  • Logisches Denken
  • Arbeitsgenauigkeit
  • Analytisches Denken

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Augenoptiker

848 freie Ausbildungsplätze

Augenoptiker reparieren, fertigen und passen Brillen an. Zudem verkaufen sie Sehhilfen, Zubehör und beraten ihre Kunden fachkundig.

Duale Ausbildung

Hörakustiker

3355 freie Ausbildungsplätze

Hörakustiker beraten und betreuen Menschen mit Hörstörungen. Dabei sind sie sehr einfühlsam und geduldig. Sie passen Hörgeräte individuell an und arbeiten sowohl handwerklich als auch kaufmännisch.

Duale Ausbildung

Industriemechaniker

1784 freie Ausbildungsplätze

Industriemechaniker sind die Experten, wenn es um den Bau, die Instandhaltung, Reparatur und die Bedienung von Maschinen und Produktionsanlagen geht – und das in nahezu allen Wirtschaftsbereichen der Industrie.

Nach oben