Musterbewerbung als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger

Als Fliesen-, Platten und Mosaikleger verkleidest du unter anderem den Boden deines Kunden mit Fliesen oder Platten und sorgst so dafür, dass er auf solidem Grund steht. Damit auch deine berufliche Zukunft auf solidem Grund und Boden steht, ist es an der Zeit, den Grundstein für deine Karriere zu legen und deine Bewerbung zu schreiben

Die zwei wichtigsten Teile deiner Bewerbung sind das Anschreiben und der Lebenslauf. Darüberhinaus kannst du ein Deckblatt gestalten. Dies ist kein Muss, kann deine Bewerbung aber zu einem echten Hingucker machen und somit das Interesse des Personalleiters wecken. Besonders bei kreativen oder handwerklichen Berufen bietet es sich an, ein individuelles Deckblatt zu gestalten, denn dadurch kannst du deinem zukünftigen Arbeitgeber eine Art „Kostprobe“ deines künstlerischen oder handwerklichen Geschicks bieten.

Lies dir zunächst die Stellenausschreibung genau durch, oftmals wird hier bereits erwähnt, welche Eigenschaften und Qualifikationen der Betrieb von seinen angehenden Azubis erwartet. Überleg dir, welche der aufgezählten Eigenschaften du besitzt und welche Beispiele du hierfür geben kannst. Wenn du regelmäßig zum Sport gehst, zeigt das, dass du dich körperlich fit hältst und im Berufsalltag kein Problem damit haben wirst, Fliesenpaletten zu schleppen oder eine Deckenplatte an einer Zimmerdecke zu befestigen. Mannschaftssportarten zeigen darüberhinaus, dass du teamfähig bist. Vielleicht arbeitest du in deiner Freizeit auch gerne mit Ton und kannst somit aufzeigen, dass du handwerklich geschickt bist und weißt wie man sorgfältig und sauber arbeitet. In deinem Anschreiben konzentrierst du dich auf die zwei bis drei wichtigsten Argumente, die eine Eignung für den Beruf des Fliesen-, Platten und Mosaiklegers belegen und formulierst diese ansprechend aus. Versuche es, Floskeln oder abgedroschene Nullachtfünfzehn Formulierungen zu vermeiden. Je origineller deine Bewerbung ist, desto eher bleibt sie dem Personalleiter in Erinnerung und macht ihn neugierig darauf, dich kennenzulernen.

Der Lebenslauf wird, im Gegensatz zum Anschreiben, nicht ausformuliert, sondern beinhaltet stichpunktartig deinen bisherigen beruflichen Werdegang. Hierzu zählt deine Schullaufbahn sowie absolvierte Praktika oder Nebenjobs. Darüberhinaus listet du im Lebenslauf weitere Qualifikationen (EDV- Kenntnisse, Fremdsprachenkenntnisse, Führerscheinklasse) sowie deine Hobbies auf.

Bevor du deine Bewerbung abschickst, stelle sicher, dass sie frei von Fehlern ist und die formalen Richtlinien einhält. Desweiteren erkundige dich, welche Form der Bewerbung das Unternehmen, bei dem du dich bewirbst, wünscht. Es kann beispielsweise eine traditionelle Bewerbung per Post oder eine Bewerbung per Online- Formular sein.

Erfolgreich bewerben

Wie schreibe ich eine Bewerbung? Wie gestalte ich mein Anschreiben? Wie hebe ich mich von anderen Bewerbern ab?

Mit zahlreichen Tipps, Informationen, konkreten Beispielen und Mustern helfen wir dir, dich für deine Ausbildung oder für dein Studium erfolgreich zu bewerben.

Bewerbungstutorial starten

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Tiefbaufacharbeiter

870 freie Ausbildungsplätze

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung

Bodenleger

376 freie Ausbildungsplätze

Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z.B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.

Duale Ausbildung

Raumausstatter

378 freie Ausbildungsplätze

Raumausstatter gestalten Innenräume mit Textilien und Materialien jeglicher Art, zum Beispiel mit Vorhängen, Gardinen, Teppichen, Tapeten, Kissen, Bodenbelägen und Polstermöbeln.

Nach oben